Aravane Rezaï
Aravane Rezaï Tennisspieler
Aravane Rezaï
Nationalität: FrankreichFrankreich Frankreich
IranIran Iran
Geburtstag: 14. März 1987
Größe: 165 cm
Gewicht: 62 kg
1. Profisaison: 2005
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Patrick Mouratoglou
Preisgeld: 2.413.867 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 226 - 141
Karrieretitel: 4 WTA, 7 ITF
Höchste Platzierung: 16 (17. Mai 2010)
Aktuelle Platzierung: 41 (23. Mai 2011)
Wochen als Nr.1: 0 Wochen
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 7 - 24
Karrieretitel: 0 WTA, 0 ITF
Höchste Platzierung: 118 (9. März 2009)
Aktuelle Platzierung: 163
Wochen als Nr.1: 0 Wochen
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox: 4. Oktober 2010

Aravane Rezaï (* 14. März 1987 in Saint-Étienne als Tochter iranischer Eltern) ist eine französische Tennisspielerin. Sie ist Mitglied des französischen Fed-Cup-Teams und war 2010 Top-20-Spielerin der WTA-Tour.

Inhaltsverzeichnis

Sportlicher Werdegang

Bei den Women’s Islamic Games vertrat Rezaï den Iran und gewann dort 2001 und 2005 jeweils Gold. Seit 2005 ist sie als französische Staatsbürgerin Profispielerin auf der WTA-Tour. Ihr bislang größter Erfolg bei Grand-Slam-Turnieren war der Einzug in die vierte Runde bei den US Open 2006, wo sie dann gegen Jelena Dementjewa verlor. 2007 erreichte Rezaï das Finale des Tier-III-Turniers in Istanbul, 2008 das Finale des Tier-IV-Turniers in Auckland.

2009

2009 feierte sie die bis dahin größten Erfolge ihrer Karriere. Am 23. Mai 2009 schlug sie im Finale in Straßburg die 24-jährige Tschechin Lucie Hradecká mit 7:6(2), 6:1 und gewann damit ihren ersten WTA-Titel. Danach erreichte sie ihr bestes Grand-Slam- Resultat mit dem Einzug ins Achtelfinale der French Open. Auf dem Weg dorthin schlug sie u.a. die Nummer 37 der Welt, die Japanerin Ai Sugiyama, in zwei Sätzen, unterlag dann aber im Achtelfinale der Weltranglistenersten Dinara Safina deutlich. Zum Ende der Saison gewann sie das mit $ 600.000 dotierte, zur WTA-Tour zählende Einladungsturnier in Bali. Im Finale profitierte sie dort - mit 7:5 in Führung liegend - allerdings von der Aufgabe ihrer Landsfrau Marion Bartoli.

2010

Das Jahr begann Rezaï mit einem Halbfinaleinzug beim Medibank International in Sydney, bei dem sie erst von Serena Williams (6:3, 5:7, 4:6) gestoppt werden konnte. Bei den darauffolgenden Turnieren konnte sie allerdings nicht überzeugen, lediglich in Indian Wells bei den BNP Paribas Open kam sie - u.a. nach einem Sieg gegen Francesca Schiavone - bis ins Achtelfinale.

Den größten Erfolg ihrer Karriere feierte Rezaï im Mai 2010, als sie überraschend das dritte Premier-Mandatory-Turnier des Jahres, die Madrid Open gewinnen konnte. Nach Siegen u.a. über Justine Henin (4:6, 7:5, 6:0 in der 1. Runde) und Jelena Janković (7:5, 6:4 im Viertelfinale) bezwang sie im Finale auch die US-Amerikanerin Venus Williams in zwei Sätzen.

2011

In Wimbledon scheiterte sie bereits in der ersten Runde an der nach fast einjähriger Pause zurückgekehrten Titelverteidigerin Serena Williams mit 3:6, 6:3, 1:6.

Privates

Aravane Rezaï hat eine Schwester (Caminde) und einen Bruder (Anauch), der auch Tenniscoach ist. Ihre Mutter Nouchine ist Physiotherapeutin.

Am 10. Juni 2011 wurde bekannt, dass sie gegen ihren Vater wegen "moralischer und vorsätzlicher Gewalt sowie Todesdrohungen"[1] einige Tage zuvor Anzeige erstattet haben soll.

Unterstützung für Ahmadinedschad

Rezaï nahm 2009 an einem Kongress für Auslandsiraner in Teheran teil, zu dem hunderte Teilnehmer aus aller Welt eingeladen wurden. Während dieses Besuches zeigte sie offen ihre Unterstützung für den iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad, indem sie ihm zwei ihrer Tennisschläger schenkte. Hinterher antwortete sie auf die Frage eines Journalisten, warum sie Sympathien für Ahmadinedschad hege: "Warum? Weil er der Welt die Stärke des Irans vor Augen geführt hat."[2][3]

WTA-Tour- und ITF-Circuit-Titel

Einzel

Kategorie
Grand Slam (0)
Tour Championships (0)
Tournament of Champions (1)
Premier Mandatory (1)
Premier 5 (0)
Premier (0)
International (2)
ITF Event (7)
Nr. Datum Turnier Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 17. Oktober 2004 ItalienItalien Castel Gandolfo Sand ItalienItalien Anna Floris 3:6 6:2 7:5
2. 23. Oktober 2004 ItalienItalien Settimo San Pietro Sand RumänienRumänien Liana-Gabriela Balici 6:3 6:4
3. 20. Mai 2005 ItalienItalien Rom Sand BulgarienBulgarien Maria Penkova 6:2 6:3
4. 15. Mai 2005 FrankreichFrankreich Saint-Gaudens Sand DeutschlandDeutschland Stephanie Gehrlein 6:4 2:6 6:2
5. 11. Mai 2006 SpanienSpanien Telde Sand SpanienSpanien Magui Serna 6:4, 6:1
6. 26. November 2006 FrankreichFrankreich Poitiers Hart KroatienKroatien Ivana Lisjak 7:60, 6;1
7. 18. November 2007 FrankreichFrankreich Deauville Sand BelgienBelgien Kirsten Flipkens 6:4, 6:3
8. 18. Mai 2009 FrankreichFrankreich Straßburg Sand TschechienTschechien Lucie Hradecká 7:62, 6:1
9. 8. November 2009 IndonesienIndonesien Bali Hart FrankreichFrankreich Marion Bartoli 7:5, Aufgabe
10. 16. Mai 2010 SpanienSpanien Madrid Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Venus Williams 6:2, 7:5
11. 10. Juli 2010 SchwedenSchweden Båstad Sand ArgentinienArgentinien Gisela Dulko 6:3, 4:6, 6:4

Weblinks

 Commons: Aravane Rezaï – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. eurosport/teletext vom 10. Juni 2011
  2. http://www.youtube.com/watch?v=aY8rrAZyBkM
  3. http://www.iranian.com/main/2010/may/aravane-rezai

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aravane Rezaï — Aravane Rezaï …   Wikipédia en Français

  • Aravane Rezai — Aravane Rezaï Aravane Rezaï …   Wikipédia en Français

  • Aravane Rezaï — Saltar a navegación, búsqueda Aravane Rezaï País …   Wikipedia Español

  • Aravane Rezai — Aravane Rezaï Nationalität:  Frankreich Geburtstag …   Deutsch Wikipedia

  • Aravane Rezai — Infobox Tennis player playername= Aravane Rezai country= flag|France, flag|Iran residence= Saint Etienne, France datebirth= birth date and age|1987|3|14 placebirth= Saint Etienne, France height= 5 ft 5 in (1 m 65) weight= 137 lb (62 kg) turnedpro …   Wikipedia

  • Rezaï — Aravane Rezaï Nationalität:  Frankreich Geburtstag …   Deutsch Wikipedia

  • Rezai — oder Rezaï ist der Familienname folgender Personen: Scheys Rezai (* 1984), iranischer Fußballspieler Aravane Rezaï (* 1987), iranisch französische Tennisspielerin Mohsen Rezai (* 1954), iranischer General und Politiker Siehe auch: Rezaei Reza… …   Deutsch Wikipedia

  • Open de Suède 2010 (WTA) — Nom de l édition Collector Swedish Open Women Date Du 5 au 10 juillet  …   Wikipédia en Français

  • Tournoi international des championnes 2009 — Nom de l édition C. Bank Tournament of Champions Date Du 4 au …   Wikipédia en Français

  • Open de Madrid 2010 — Nom de l édition Mutua Madrileña Open Date Du 9 au 16 mai 2010 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”