Arbeitsrecht

Das Arbeitsrecht umfasst alle Gesetze, Verordnungen und sonstige verbindliche Bestimmungen zur unselbständigen, abhängigen Erwerbstätigkeit. Inhaltlich unterscheidet man das Individualarbeitsrecht (Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer) und das Kollektivarbeitsrecht (Verhältnis zwischen Gewerkschaften und Betriebsräten bzw. Personalräten auf der einen Seite und den Arbeitgeberverbänden und Arbeitgebern auf der anderen Seite).[1]

Das Arbeitsrecht wird in jedem Staat unterschiedlich geregelt, beispielhaft:

In der Europäischen Union kommt es mit der Liberalisierung des Arbeitsmarktes zu einem staatenübergreifenden Arbeitsrecht.

Literatur

  • Bob A. Hepple (Hrsg.): International Encyclopedia of Comparative Law. Vol. XV – Labour Law.
  • R. Blanpain (Hrsg.): International Encyclopaedia for Labour Law and Industrial Relations. Kluwer Law International.
  • Henssler/Braun (Hrsg.): Arbeitsrecht in Europa. 3.Aufl., Otto Schmidt, Köln 2011, ISBN 978-3-504-42681-1.
  • Matthew W. Finkin: Comparative Labour Law. In: Mathias Reimann und Reinhard Zimmermann (Hrsg.): Oxford Handbook of Comparative Law. Oxford University Press, Oxford 2008, ISBN 978-0199535453, S. 1131–1160.

Einzelnachweise

  1. Gabler Wirtschaftslexikon online, abgerufen 14.März 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arbeitsrecht — Arbeitsrecht …   Deutsch Wörterbuch

  • Arbeitsrecht — Ạr|beits|recht 〈n. 11〉 alle Vorschriften u. Gesetze, die die Stellung der Arbeitnehmer regeln * * * Ạr|beits|recht, das: 1. <o. Pl.> Gesamtheit der Gesetze u. Regelungen zur vertraglichen, abhängigen Arbeit. 2. eines der Rechte der… …   Universal-Lexikon

  • Arbeitsrecht — I. Begriff:Gesamtheit aller Rechtsregeln, die sich mit der unselbstständigen, abhängigen Arbeit befassen, d.h. der Arbeit, die von Personen geleistet wird, die in einem Betrieb eingegliedert fremdbestimmte Arbeit leisten und dabei an Weisungen… …   Lexikon der Economics

  • Arbeitsrecht — das Arbeitsrecht (Mittelstufe) Recht, das die Verhältnisse zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern regelt Beispiel: Diese Punkte werden vom Arbeitsrecht geregelt …   Extremes Deutsch

  • Arbeitsrecht — Ạr·beits·recht das; nur Sg; die Gesetze, die die Verhältnisse und die Stellung der Arbeitnehmer (besonders in Bezug auf den Arbeitgeber) regeln || hierzu ạr·beitsrecht·lich Adj …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Arbeitsrecht — Ạr|beits|recht …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Arbeitsrecht (Deutschland) — Das deutsche Arbeitsrecht regelt die Rechtsbeziehungen zwischen einzelnen Arbeitnehmern und Arbeitgebern (Individualarbeitsrecht) sowie zwischen den Koalitionen der Arbeitnehmer und Arbeitgeber und zwischen Vertretungsorganen der Arbeitnehmer und …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeitsrecht (Schweiz) — Das Arbeitsrecht der Schweiz umfasst alle Normen, welche in irgendeiner Form die Beschäftigung regeln. Die Regelung der Beschäftigung durch private Arbeitgeber ist dabei weitgehend auf Bundesebene vereinheitlicht, während bei öffentlich… …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeitsrecht (Österreich) — Das österreichische Arbeitsrecht ist wie das deutsche Arbeitsrecht in wesentlichen Teilen ein Sonderprivatrecht, nämlich das der unselbstständig Erwerbstätigen (also Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen). Es besteht aus dem Arbeitsvertragsrecht,… …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeitsrecht der Kirchen — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Inhaltsverzeichnis 1 Deutschland …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”