Gesellschaft des heiligen Herzens Jesu

Gesellschaft des heiligen Herzens Jesu

Gesellschaft des heiligen Herzens Jesu (franz. Société du Sacré-Cœur), katholische Kongregation, die nach der Aufhebung des Jesuitenordens 1794 zu Löwen von den ehemaligen Jesuiten Tournely, de Broglie und Pey in Erinnerung an das der Marie Alacoque (s.d.) widerfahrene Wunder gegründet wurde. Mit Unterstützung des Abtes Beck und des Kanonikus Binder zu Lautershofen verbreitete sie sich nach Deutschland, wo sie, von den Franzosen hart bedrängt, in der Erzherzogin Maria Anna von Österreich eine Gönnerin und im Schlosse Hagenbrunn bei Wien ein Asyl fand. Sie ging in dem 1814 restaurierten Jesuitenorden auf. S. auch Paccanaristen. Dauernden Bestand behielt die von Magdalene Barat, der Schwester eines Mitgliedes der Gesellschaft, 1800 zu Paris gegründete und 1826 von Papst Leo XII. bestätigte Gesellschaft der Damen vom heiligen Herzen Jesu (Dames du Sacré-Cœur) oder vom Glauben Jesu, die durch die Erziehung der weiblichen Jugend namentlich in Frankreich seit der weiten Verbreitung des Herz-Jesu-Kultes (s. Heiliges Herz Jesu) bedeutenden Einfluß gewonnen hat. In Deutschland ist diese Gesellschaft als ein den Jesuiten affiliierter Orden infolge des Jesuitengesetzes vom 4. Juli 1872, in Frankreich durch das Vereinsgesetz von 1901 und das Unterrichtsgesetz von 1904 ausgewiesen. Vgl. Speil, Leonor Franz von Tournely und die G. (Bresl. 1874); L. Goetz, Jesuiten und Jesuitinnen (Gotha 1901).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anbetungsschwestern des königlichen Herzens Jesu Christi — Die Anbetungsschwestern des königlichen Herzens Jesu Christi (lat.: Adoratrices Cordis Regalis Jesu Chrisfi Summi Sacerdotis, fr.: Adoratrices du Coeur Royal de Jésus Souverain Prêtre) sind der weibliche Zweig des altritualistischen Instituts… …   Deutsch Wikipedia

  • Damen vom heiligen Herzen Jesu — oder vom Glauben Jesu, s. Gesellschaft des heil. Herzens I …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Heiliges Herz Jesu — (Sacré Cœur), ein dogmatisch nicht unbestritten gebliebener, insbes. von den Jesuiten hochgehaltener Kultusgegenstand in der katholischen Kirche, vornehmlich Frankreichs, wo zuerst Marie Alacoque (s. d.) dafür geschwärmt hatte. Auch die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Liste der katholischen Herz-Jesu-Ordensgemeinschaften und -Kongregationen — Diese Seite gibt einen Überblick über die römisch katholischen Ordensgemeinschaften und Kongregationen, die dem Herzen Jesu geweiht sind. Anbetungsschwestern des königlichen Herzens Jesu Christi (Adoratrices du Coeur Royal de Jésus Souverain… …   Deutsch Wikipedia

  • Theresia a Jesu, S. (1) — 1S. Theresia a Jesu, V. (15. Oct. al. 27. Aug.) Das Lebensbild dieser großen Heiligen hat auf die drei Dinge zu achten, welche im Kirchengebete ihr zu Ehren hervorgehoben sind: die Freude über ihre Festfeier, die Andacht, zu welcher die Gnaden,… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage — Der Salt Lake Tempel in Salt Lake City, Utah Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage (The Church of Jesus Christ of Latter day Saints, auch: Mormonen) ist eine Glaubensgemeinschaft. In den USA gilt sie mit 1,7 % der Bevölkerung …   Deutsch Wikipedia

  • Gemeinschaft der Herz-Jesu-Priester — Die Dehonianer (Gemeinschaft der Herz Jesu Priester, lateinisch Congregatio Sacerdotum a sacro Corde Jesu, Abkürzung SCJ) sind eine Ordensgemeinschaft in der römisch katholischen Kirche. Der französische Priester Léon Gustave Dehon (1843 1925)… …   Deutsch Wikipedia

  • Herz-Jesu-Priester — Die Dehonianer (Gemeinschaft der Herz Jesu Priester, lateinisch Congregatio Sacerdotum a sacro Corde Jesu, Abkürzung SCJ) sind eine Ordensgemeinschaft in der römisch katholischen Kirche. Der französische Priester Léon Gustave Dehon (1843 1925)… …   Deutsch Wikipedia

  • Jesuīten — (Gesellschaft Jesu, lat. Societas Jesu, daher die Abkürzung S. J.), geistlicher Orden, gestiftet mit dem Zwecke, sich nicht nur dem eignen Heil und der eignen Vollkommenheit, sondern auch der der Mitmenschen mit Gottes Gnade angelegentlich zu… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Paccanaristen — hießen die Mitglieder der von Nikolaus Paccanari (geb. um 1760, zuletzt verschollen) 1797 in Caravita gestifteten »Gesellschaft vom Glauben Jesu«, die auf den Wunsch des Stifters von Pius VI. 1799 mit der in Hagenbrunn bei Wien ansässigen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.