Örtzen

Örtzen, 1) Jasper von, mecklenburg. Minister, geb. 22. Nov. 1801 in Schwerin, gest. 20. Juli 1874 in Grandchamp bei Neuchâtel, trat 1822 in den mecklenburgischen Justizdienst, bereiste 1826 Holland, England und Frankreich, verließ 1839 den Staatsdienst und bewirtschaftete das angekaufte Gut Leppin. Während der Bewegung von 1848 an den Strelitzer Hof berufen, vertrat O. dessen Anschauungen bezüglich der mecklenburgischen Verfassungsstreitigkeiten in Berlin, war 1850–51 Bevollmächtigter bei den Dresdener Konferenzen, wirkte 1851–58 als Bundestagsgesandter beider Mecklenburg in Frankfurt a. M., 1858–69 als Staatsminister in Schwerin und war in diesen beiden Eigenschaften an der politischen Neugestaltung Deutschlands als Mithandelnder und unterrichteter Zuschauer beteiligt. Namentlich mit Bismarck hat O. häufig in Verkehr gestanden. Vgl. H. v. Örtzen, Das Leben und Wirken des Staatsministers Jasper von O. (Schwer. 1905).

2) Georg, Freiherr von, Dichter und Schriftsteller, geb. 2. Febr. 1829 zu Brunn in Mecklenburg-Strelitz, studierte die Rechte, trat 1850 als Offizier in ein preußisches Husarenregiment, ward 1855–57 der preußischen Bundestagsgesandtschaft attachiert, fungierte einige Jahre als Kammerherr der Prinzessin Friedrich Wilhelm von Hessen, ward 1879 beim deutschen Generalkonsulat in New York, 1880 beim Generalkonsulat in Konstantinopel angestellt, von wo er 1881 als Konsul nach Marseille und 1889 als Generalkonsul nach Christiania kam. 1892 trat er in den Ruhestand; er lebt in Freiburg i. Br. O. veröffentlichte: »Gedichte« (3. Aufl., Berl. 1861); »Heimgebrachtes«, Dichtungen (Hamb. 1866); »Im Sonnenschein und Wind«, neue Lieder (Heidelb. 1868); »Aus den Kämpfen des Lebens«, Aphorismen (das. 1868) und »Selbstgespräche«, neue Aphorismen (Stuttg. 1873); »Liebeslieder aus jungen Tagen« (Heidelb. 1875); »Stimmen des Lebens«, neue Gedichte (Wien 1876); »Deutsche Träume, deutsche Siege«, gesammelte vaterländische Dichtungen (Leipz. 1876); »Epigramme und Epiloge in Prosa« (Bresl. 1880); »Pera bei Poetenlicht« (das. 1883); »Lieder und Leute« (Wismar 1883); »Aus den Herbergen des Lebens« (Bresl. 1886); »Eines Lyrikers Chronik« (Leipz. 1888); »Sommerfahrt eines Junggebliebenen« (Berl. 1888); »Lieder im Widerhall« (Hamb. 1891); »Auf Schwarzwaldwegen« (Freiburg 1896); »Worte für Augenblicke«, ein Spruchbuch (Stuttg. 1898); »Unter uns gesagt« (Wien 1899); »Greift nur hinein«, neue Aphorismen (Heidelb. 1901); »Vom Heimwege«, Ritornelle (das. 1902); »Zwischen Runen und Rosen«, Lyrik (Metz 1902); »Es war ein Traum« (das. 1902). Unter dem Pseudonym Ludwig Robert erschienen von ihm »Erlebnisse und Studien in der Gegenwart« (Leipz. 1875), unter dem Pseudonym Stephan Ervésy eine Sonettensammlung »Nacht« (Stuttg. 1899), anonym: »Adam contra Eva, kurze Bemerkungen zu den Akten von einem Unparteiischen« (2. Aufl., Münch. 1878); »Schrullen« (Bresl. 1878); »Eigne Wege«, Gedichte (das. 1879) und »Randstriche und Nesselreime« (Leipz. 1888).


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ortzen — Recorded as Von Oertzen, Oertzen, Ortzen, and Orts, this is a German surname. It is apparently locational from a place called Oertzen, although we have not positively identified such a place. In the early recordings and in the three first… …   Surnames reference

  • Georg, Baron von Örtzen — Karl Friedrich Theodor Ludwig[citation needed] Georg, Baron von Örtzen (February 2, 1829–May 27,[citation needed] 1910),[1] German poet and prose writer, was born at Brunn in Mecklenburg Schwerin. He served as an officer of Prussian hussars… …   Wikipedia

  • Georg, Baron von Ortzen — Karl Friedrich Theodor Ludwig Georg, Baron von Ortzen (February 2, 1829 ndash;May 27, 1910), German poet and prose writer, was born at Brunn in Mecklenburg Schwerin. He served as an officer of Prussian hussars (1850 1855), entered the consular… …   Wikipedia

  • Tribal Scars — infobox Book | name = Tribal Scars title orig = translator = Len Ortzen author = Ousmane Sembene cover artist = country = Senegal language = English series = genre = General Fiction publisher = INSCAPE (US) release date = 1975 media type = Print… …   Wikipedia

  • Gut Kaltenhof (Dänischenhagen) — Das Adlige Gut Kaltenhof im Gebiet der Gemeinde Dänischenhagen reichte von der Mühlenau im Süden bis zum Wald Ochsenkoppel im Norden, sowie vom Brandsbek im Osten bis nach Stramsrade im Westen. Es umfasste den Wald Stodthagen mit Gehege Krück,… …   Deutsch Wikipedia

  • Oertzen — Recorded as Von Oertzen, Oertzen, Ortzen, and Orts, this is a German surname. It is apparently locational from a place called Oertzen, although we have not positively identified such a place. In the early recordings and in the three first… …   Surnames reference

  • Von Oertzen — Recorded as Von Oertzen, Oertzen, Ortzen, and Orts, this is a German surname. It is apparently locational from a place called Oertzen, although we have not positively identified such a place. In the early recordings and in the three first… …   Surnames reference

  • Early thermal weapons — were devices or substances used in warfare during the classical and medieval periods (approx 8th century BC until the mid 16th century AD) which used heat or burning action to destroy or damage enemy personnel, fortifications or territories.… …   Wikipedia

  • Carl Eduard von Martens — (oft nur Eduard von Martens; * 1831 in Stuttgart; † 1904 in Berlin) war ein deutscher Zoologe, insbesondere Malakologe. Er studierte an den Universitäten in Tübingen, Stuttgart und München. Im Jahre 1860 nahm er an einer Expedition nach Ostasien… …   Deutsch Wikipedia

  • Heilige-Familie-Kirche (Gliwice) — Die Heilige Familie Kirche ist eine römisch katholische Kirche an der ul. Chorzowska 46 in Gliwice (Gleiwitz). Geschichte Zwischen 1892 und 1894 entstand die Huldschinsky Siedlung. 1898 bat man den Besitzer der Huldschinsky Werke um den Bau einer …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”