Neigung [1]

Neigung [1]

Neigung (Inclinatio), jede Abweichung von der wagerechten (horizontalen) Richtung; die N. einer schiefen (geneigten) Ebene wird gemessen durch den Winkel, den die Ebene mit der wagerechten (horizontalen) Ebene bildet (Neigungs- oder Böschungswinkel). In der Geometrie wird das Wort N. auf gerade Linien und Ebenen angewendet und bezeichnet die Abweichung zweier solcher Gebilde von der parallelen Lage (s. Parallel).

Fig. 1.
Fig. 1.
Fig. 2.
Fig. 2.

Der Grad oder die Stärke der N. wird durch den Winkel zwischen den beiden Gebilden gemessen. Über den Fall zweier gerader Linien s. Winkel. Neigungswinkel zweier Ebenen ist der Winkel zwischen zwei Geraden, die von einem Punkt A der Schnittlinie beider Ebenen senkrecht zu dieser Schnittlinie so gezogen sind, daß die eine AB in die eine Ebene, die andre AC in die andre Ebene fällt (Fig. 1, Winkel BAC). Neigungswinkel einer Geraden (BA) und einer Ebene, die einander in dem Punkt B treffen, ist der Winkel, den die Gerade BA mit ihrer senkrechten Projektion (s. d.) BC auf die Ebene bildet (Fig. 2, Winkel ABC). N. der Magnetnadel (Inklination) ist der Winkel, den die um eine horizontale Achse in der Ebene des magnetischen Meridians drehbare Nadel (Inklinationsnadel) mit der horizontalen Ebene bildet (s. Erdmagnetismus, S. 16). – In der Astronomie der Winkel, den eine Planeten- oder Kometenbahn mit der Ekliptik einschließt, bildet eines der Bahnelemente.


http://www.zeno.org/Meyers-1905. 1905–1909.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Neigung — Neigung …   Deutsch Wörterbuch

  • Neigung — steht für: persönliche Vorlieben, siehe Interesse Grad der dispositionellen Eigenschaft zu Willens oder Triebhandlungen, siehe Persönlichkeitseigenschaft Inklination von Umlaufbahnen, siehe Bahnneigung Achsneigung von Messinstrumenten… …   Deutsch Wikipedia

  • Neigung — (Inclination), 1) die theilweise Senkung eines im Zusammenhange bleibenden festen Körpers nach dem Boden zu, 2) bes. des Haupts, als Zeichen der Schwäche, der Schläfrigkeit, od. auch des herannahenden Todes, od. auch als willkürliches Zeichen der …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Neigung [2] — Neigung, jede allmählich entstandene, gewohnheitsmäßige Richtung des Begehrens, die durch Befestigung und Verstärkung in Hang und Leidenschaft (s. d.) übergeht …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Neigung — Neigung, astron. und mathem., s. Inklination …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Neigung — Neigung, s. Inclination …   Herders Conversations-Lexikon

  • Neigung — 1. ↑Faible, ↑Gusto, ↑Interesse, ↑Marotte, ↑Sympathie, ↑Tendenz, 2. Inklination …   Das große Fremdwörterbuch

  • -neigung — pathie …   Das große Fremdwörterbuch

  • Neigung — Attitüde; Veranlagung; Gesinnung; Charakteranlage; Couleur; Grundeinstellung; Stellung; Haltung; innere Haltung; Standpunkt; Einschlag; Ric …   Universal-Lexikon

  • Neigung — Nei·gung die; , en; 1 meist Sg; der Grad, in dem sich eine Linie / Fläche senkt ≈ Gefälle <etwas hat eine leichte, starke Neigung>: die sanfte Neigung eines Hügels; Die Neigung der Straße beträgt zehn Grad || K : Neigungswinkel 2 eine… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.