Pfafflar


Pfafflar
Pfafflar
Wappen von Pfafflar
Pfafflar (Österreich)
Pfafflar
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Tirol
Politischer Bezirk: Reutte
Kfz-Kennzeichen: RE
Fläche: 33,63 km²
Koordinaten: 47° 17′ N, 10° 37′ O47.28333333333310.6166666666671314Koordinaten: 47° 17′ 0″ N, 10° 37′ 0″ O
Höhe: 1.314 m ü. A.
Einwohner: 123 (1. Jän. 2011)
Bevölkerungsdichte: 3,66 Einw. pro km²
Postleitzahl: 6647
Vorwahl: 05635
Gemeindekennziffer: 7 08 25
Website: www.pfafflar.at
Politik
Bürgermeister: Bernd Huber
Lage der Gemeinde Pfafflar im Bezirk Reutte
Bach Berwang Biberwier Bichlbach Breitenwang Ehenbichl Ehrwald Elbigenalp Elmen Forchach Grän Gramais Häselgehr Heiterwang Hinterhornbach Höfen Holzgau Jungholz Kaisers Lechaschau Lermoos Musau Namlos Nesselwängle Pfafflar Pflach Pinswang Reutte Schattwald Stanzach Steeg Vorderhornbach Tannheim Vils Wängle Weißenbach am Lech Zöblen TirolLage der Gemeinde Pfafflar im Bezirk Reutte (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Pfafflar ist eine Gemeinde mit 123 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2011) im Bezirk Reutte, Tirol (Österreich).

Pfafflar besteht aus den drei auseinanderliegenden Ortschaften Bschlabs, Boden und Pfafflar im Bschlabertal, einem Seitental des Lechtals. Das 8 km entfernte Bschlabs besteht aus mehreren Höfen und Weilern. Hier verläuft die Straße vom Lechtal über das Hahntennjoch (das die Gemeindegrenze bildet) nach Imst im Oberinntal, die für das obere Lechtal einen kürzeren Weg als über den Fernpass darstellt. Die Hahntennjochstraße wurde 1969 eröffnet und stellt heute neben einer Verkehrsverbindung eine auch unter Motorrad- und Radfahrern beliebte Ausflugsstraße dar, die allerdings in den Wintermonaten gesperrt ist. Der Ort wurde 1300 als Pavelaers (lat. pabularium, ‚Alm‘ bzw. ‚Weideplatz‘ oder lat. pabulariu, ‚Futterstadel‘) erstmals erwähnt. Die Gemeinde wurde von Imst aus besiedelt und gehörte bis 1947 zum Bezirk Imst. Der Ortsteil Pfafflar wird heute nur noch im Sommer genutzt.

Inhaltsverzeichnis

Ortsteile

Bschlabs, Boden, Pfafflar

Nachbargemeinden

Elmen, Häselgehr, Imst, Stanzach.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Literatur

  • Florian Gasser: Wie ein Tal stirbt. In: Die Zeit. 28. Juli 2011, abgerufen am 30. Juli 2011.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pfafflar — Blason inconnu …   Wikipédia en Français

  • Pfafflar — Infobox Ort in Österreich Art = Gemeinde Name = Pfafflar Wappen = Wappen at pfafflar.png lat deg = 47 | lat min = 16 | lat sec = 00 lon deg = 10 | lon min = 37 | lon sec = 00 Bundesland = Tirol Bezirk = Reutte Höhe = 1314 Fläche = 33.63 Einwohner …   Wikipedia

  • Liste der denkmalgeschützten Objekte in Pfafflar — Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Pfafflar enthält die denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Pfafflar, wobei die Objekte teilweise per Bescheid und teilweise durch den § 2a des Denkmalschutzgesetzes unter Schutz… …   Deutsch Wikipedia

  • Boden (Gemeinde Pfafflar) — f3 Boden (Gemeinde Pfafflar) (Rotte) …   Deutsch Wikipedia

  • Hantenjoch — Vorlage:Infobox Pass/Wartung/Profil fehlt Hahntennjoch Steiler Anstieg der Passstraße von Imst …   Deutsch Wikipedia

  • Hantennjoch — Vorlage:Infobox Pass/Wartung/Profil fehlt Hahntennjoch Steiler Anstieg der Passstraße von Imst …   Deutsch Wikipedia

  • Hahntennjoch — xx Hahntennjoch Steiler Anstieg der Passstraße von Imst …   Deutsch Wikipedia

  • Bschlabs — (Rotte, Ortschaft) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Landesstraßen in Tirol — Verkehrszeichen für Landesstraße L Landesstraßen werden in Tirol mit einem vorangestellten L oder B bezeichnet. Liste der Landesstraßen in Tirol Die Liste enthält die ein bis dreistelligen Landesstraßen L von bis L396. Die ehemaligen… …   Deutsch Wikipedia

  • Boden — steht für: Erdoberfläche, der Erdboden Boden (Bodenkunde), Erdreich, in der Bodenkunde die oberste Schicht der Lithosphäre Kulturboden, Ackerboden in der Landwirtschaft Lockergestein, in der Geologie die oberste, erodierte Gesteinschicht an der… …   Deutsch Wikipedia