Lechaschau


Lechaschau
Lechaschau
Wappen von Lechaschau
Lechaschau (Österreich)
Lechaschau
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Tirol
Politischer Bezirk: Reutte
Kfz-Kennzeichen: RE
Fläche: 6,12 km²
Koordinaten: 47° 29′ N, 10° 42′ O47.48972222222210.706111111111846Koordinaten: 47° 29′ 23″ N, 10° 42′ 22″ O
Höhe: 846 m ü. A.
Einwohner: 1.985 (1. Jän. 2011)
Bevölkerungsdichte: 324,35 Einw. pro km²
Postleitzahl: 6600
Vorwahl: 05672
Gemeindekennziffer: 7 08 20
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Dorfstrasse 10
6600 Lechaschau
Website: www.lechaschau.at
Politik
Bürgermeister: Aurel Schmidhofer (ABL)
Gemeinderat: (2010)
(13 Mitglieder)
10 ABL, 3 LfL
Lage der Gemeinde Lechaschau im Bezirk Reutte
Bach Berwang Biberwier Bichlbach Breitenwang Ehenbichl Ehrwald Elbigenalp Elmen Forchach Grän Gramais Häselgehr Heiterwang Hinterhornbach Höfen Holzgau Jungholz Kaisers Lechaschau Lermoos Musau Namlos Nesselwängle Pfafflar Pflach Pinswang Reutte Schattwald Stanzach Steeg Vorderhornbach Tannheim Vils Wängle Weißenbach am Lech Zöblen TirolLage der Gemeinde Lechaschau im Bezirk Reutte (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Lechaschau ist mit 1985 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2011) bezüglich der Einwohnerzahl die drittgrößte Gemeinde im Bezirk Reutte, Tirol (Österreich), bezogen auf die Fläche jedoch die kleinste Gemeinde im Bezirk.

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Auf dem Gemeindegebiet liegt der als Badegewässer genutzte Frauensee.

Geographische Lage

Lechaschau liegt im Reuttener Talkessel, an der linken Lechseite. Das Gebiet Hinterbichl bildet eine Exklave der angrenzenden Gemeinde Wängle.

Nachbargemeinden

Ehenbichl, Höfen, Pflach, Reutte, Wängle, Pflach

Geschichte

Erstmals erwähnt wurde Lechaschau 1218 und hieß bis 1888 Lech, wurde aber umbenannt, um Verwechslungen mit Lech (Vorarlberg) auszuschließen. Der Name leitet sich von Lech in der Aschau (mit Eschen bewaldete Au) ab. Der Aufschwung des Orts begann mit der Fertigstellung der Brücke nach Reutte im Jahr 1464, die jahrhundertelang dem Salzverkehr in das Tannheimer Tal diente. Diese Bedeutung spiegelt sich auch in der haufendorfartigen Siedlungsentwicklung an der Brücke wider.

Das Sankt-Magnus-Sessele ist ein frühchristlicher, heidnischer Opferplatz. Der Sage nach hat sich der Heilige Magnus auf seinen Missionsreisen in dieser Felsnische sitzend erholt.

Neben Gewerbe- und Industriebetrieben hat Lechaschau heute die Funktion einer Auspendlergemeinde.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Söhne und Töchter der Gemeinde

  • Josef Naus (1793–1871): Offizier, Vermessungstechniker und Bergsteiger

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lechaschau — Blason inconnu …   Wikipédia en Français

  • Lechaschau — Infobox Ort in Österreich Art = Gemeinde Name = Lechaschau Wappen = Wappen at lechaschau.png lat deg = 47 | lat min = 29 | lat sec = 23 lon deg = 10 | lon min = 42 | lon sec = 22 Bundesland = Tirol Bezirk = Reutte Höhe = 846 Fläche = 6.1… …   Wikipedia

  • Lechaschau — Original name in latin Lechaschau Name in other language Lechaschau State code AT Continent/City Europe/Vienna longitude 47.48804 latitude 10.70652 altitude 846 Population 0 Date 2012 07 31 …   Cities with a population over 1000 database

  • Liste der denkmalgeschützten Objekte in Lechaschau — Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Lechaschau enthält die denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Lechaschau, wobei die Objekte teilweise per Bescheid und teilweise durch den § 2a des Denkmalschutzgesetzes unter… …   Deutsch Wikipedia

  • Frauensee (Bezirk Reutte) — Frauensee Frauensee von der Gehrenspitze Geographische Lage Gem. Lechaschau, Bezirk Reutte, Tirol, Österreich Abfluss …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Naus — Josef Naus (* 29. August 1793 in Lechaschau / Tirol, nach anderen Reutte; † 6. September 1871 in Ulm) war ein Offizier und Vermessungstechniker. Als Namensvarianten tauchen auch Karl Naus oder Joseph Naus auf. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und… …   Deutsch Wikipedia

  • Reutte in Tirol — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Höfen (Tirol) — Höfen …   Deutsch Wikipedia

  • Wängle — Wängle …   Deutsch Wikipedia

  • Ehenbichl — Ehenbichl …   Deutsch Wikipedia