Heidekorn, Buchweizen

Heidekorn, Buchweizen), eine Pflanze von 1½ bis 2 Fuß Höhe, mit röthlichem Stengel, herzförmigen Blättern und faseriger Wurzel. Die Blüthen sind erst weiß und werden dann röthlich. Der Same ist braun, den Bucheckern ähnlich. Man baut den Buchweizen, da er nicht viel Nahrung bedarf, in sandigem Boden wie Getreide, und säet ihn im Juni. Er wächst sehr geschwind und reist schon im August, wo er dann geschlagen und hernach gedroschen wird. Man benutzt ihn weniger zum Brodbacken als zur Verfertigung von Buchweizen- oder Heidegrütze. Er stammt aus der Türkei und gelangte etwa vor 400 Jahren zu uns.

L. M.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Buchweizen — Tatarischer Buchweizen (Fagopyrum tataricum) Systematik Eudikotyledonen Kerneudikotyledonen …   Deutsch Wikipedia

  • Heidekorn — Heidekorn, so v.w. Buchweizen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Heidekorn — Heidekorn, soviel wie Buchweizen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Heidekorn — Heidekorn, s.v.w. Buchweizen (s.d. nebst Abb. 290) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Heidekorn — Heidekorn, s. Buchweizen …   Herders Conversations-Lexikon

  • Buchweizen — (Heidekorn, Heidegrütze, Haden, Gricken, Blende, Franzweizen, Fagopyrum Gärtn.), Gattung der Polygonazeen, ein oder mehrjährige Pflanzen mit aufrechtem, meist verzweigtem Stengel, abwechselnden, dreieckigen oder herzförmigen gestielten Blättern,… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Buchweizen — Buchweizen, Heidekorn, Getreidepflanze sandiger Gegenden, Gattg. Polygŏnum (s.d.); zwei Arten angebaut: Gemeiner B. (P. fagopȳrum L. [Abb. 290]) und Tatar. B. (P. tatarĭcum L.). Die dreikantigen, mehlreichen Nüßchen liefern Grütze und Mehl… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Buchweizen — Buchweizen, s. Heidekorn …   Damen Conversations Lexikon

  • Buchweizen — Buchweizen, Heidekorn (Polygonum Fagopyrum L.), eine Knöterigart mit pfeilherzförmigen Blättern an dem aufrechten 1–2 hohen Stengel und rosenrothen oder weißen Blumenträubchen in den Blattwinkeln, welche dreikantige, spitzige, schwärzlichbraune… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Buchweizen — Buch|wei|zen 〈m. 4; unz.; Bot.〉 Angehöriger einer Gattung der Knöterichgewächse, dessen dreikantige Früchte den Bucheckern ähneln u. dessen Mehl als Grütze gegessen wird: Fagopyrum; Sy Heidekorn ● Gemeiner Buchweizen: F. esculentum; Tatarischer… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”