Newsteadabtei

Newsteadabtei

Newsteadabtei, jenes alte Augustinerkloster in der engl-Grafschaft Nottingham, das uns Washington Irwing neuerdings so meisterhaft geschildert hat. Seit der Zeit Heinrichs VIII. eine Besitzung der Familie Byron, der öftere Aufenthalt Lord Byron's, und jetzt der Ort, wo die Gebeine des unsterblichen Dichters ruhen! Hier finden sich überall Spuren seines genialen Humors; dem einzigen wahren Freunde, seinem Neufundlandsdoggen, hat er im Garten das bekannte Denkmal gesetzt. Zahlreiche romantische Sagen knüpfen sich an diese alterthümlichen Hallen, in denen der Dichter so viele Zeit über den Schädeln und Särgen der frühern Bewohner brütend hinbrachte. »Unter den fabelhaften Besuchern der Abtei,« erzählt W. Irwing, »schrieb Lord Byron dem Goblin Friar – dem bösen Geiste eines Mönches – den größten Einfluß zu. Er wandelte bei Nacht durch die Kreuzgänge; zuweilen erblickte man seine Gestalt auch in andern Theilen des Gebäudes. Dann wurde aber seine Erscheinung als das Vorzeichen eines dem Besitzer bevorstehenden Unglücks betrachtet. Lord Byron behauptete, das Gespenst einen Monat vor seiner unseligen Heirath mit Miß Milbanke gesehen zu haben.« S.


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”