Bibelgesellschaft

Bibelgesellschaft nennt man eine Vereinigung von Personen, welche sich zu dem Zwecke verbunden haben, mittelst gesammelter Beiträge, Bibeln drucken zu lassen, um sie unentgeldlich an solche zu vertheilen, welche keine Mittel zur Anschaffung derselben besitzen oder in deren Sprache sie zeither noch nicht vorhanden waren. Der Begründer der ersten Bibelgesellschaft war 1804 ein wallisischer Geistlicher. Dieß Beispiel fand bald Nachahmung, und nach Verlauf eines Jahres hatten sich in Großbritannien bereits 484 solche Gesellschaften gebildet, welche sich an die londoner Muttergesellschaft anschlossen. Auch auf dem Festlande vereinigte man sich zu gleichem Zwecke. Zu Hannover, Berlin, Dresden, Leipzig, Frankfurt a. M, Stuttgart, Hamburg, Bremen, Lübeck, Schleswig, Schwerin, Ratzeburg, Eutin, Braunschweig etc. bildeten sich ähnliche Vereine. Zu Marburg vertheilte van Eß 60,000 Exemplare. Selbst im südlichen Afrika und in Ostindien regt sich thätiger Eifer für die Verbreitung der Bibel. Die englischen Bibelgesellschaften haben bis zum Jahre 18205,600,000 Thaler für diesen Endzweck ausgegeben.

–t–


http://www.zeno.org/DamenConvLex-1834.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bibelgesellschaft — Eine Bibelgesellschaft ist eine gemeinnützige überkonfessionelle Organisation, Stiftung mit dem Zweck der massenhaften Herstellung der Bibel oder biblischer Schriften zur kostenlosen oder kostengünstigen Verbreitung. Viele Bibelgesellschaften… …   Deutsch Wikipedia

  • Bibelgesellschaft — Bi|bel|ge|sell|schaft 〈f. 20〉 evang. Vereinigung zur Herstellung (bes. Übersetzung) u. Verbreitung der Bibel * * * Bi|bel|ge|sell|schaft, die: evangelische Vereinigung zur Herstellung, Übersetzung u. Verbreitung von Bibeln …   Universal-Lexikon

  • Deutsche Bibelgesellschaft — Die Deutsche Bibelgesellschaft (DBG) ist eine kirchliche Stiftung öffentlichen Rechts, die verlegerisch und bibelmissionarisch arbeitet. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Verlagsprogramm 3 Bibelmission 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Württembergische Bibelgesellschaft — Die Württembergische Bibelgesellschaft (WBG), ehemals Württembergische Bibelanstalt, ist eine Bibelgesellschaft in Württemberg mit Sitz in Stuttgart Möhringen. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Werke 3 Literatur 4 Webli …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichische Bibelgesellschaft — Die Österreichische Bibelgesellschaft vertreibt in Österreich alle deutschsprachigen Bibeln sowie Bibelausgaben in etwa 80 Sprachen, berät in Fragen der Bibel und unterstützt und begleitet Bibelprojekte im Ausland. Inhaltsverzeichnis 1 Ziele und… …   Deutsch Wikipedia

  • Genfer Bibelgesellschaft — Die Genfer Bibelgesellschaft ist eine staatlich anerkannte, gemeinnützige, missionarische Stiftung. Die Genfer Bibelgesellschaft wurde 1917 gegründet. Ihre Hauptaufgabe ist wie bei allen Bibelgesellschaften auf der Welt die kostengünstige… …   Deutsch Wikipedia

  • Frankfurter Bibelgesellschaft — Die Frankfurter Bibelgesellschaft e.V. (FBG) ist die Bibelgesellschaft im Bereich der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Den Schwerpunkt der Vereinsarbeit bildet die Trägerschaft für das Frankfurter Bibelhaus Erlebnismuseum.… …   Deutsch Wikipedia

  • Schweizerische Bibelgesellschaft — Die Schweizerische Bibelgesellschaft wurde 1955 in Aarau in der Schweiz gegründet und hat heute ihren Sitz in Biel. Gemäß Artikel 1 ihrer Statuten fördert sie die Übersetzung, Herausgabe und Verbreitung sowie den Gebrauch von Bibeln und… …   Deutsch Wikipedia

  • Palästinensische Bibelgesellschaft — Die Palästinensische Bibelgesellschaft (PBG, engl. The Palestinian Bible Society) widmet sich der Verbreitung der Bibel und christlicher Schriften in den Palästinensischen Autonomiegebieten in Israel. Die PBG wurde 1993 gegründet, arbeitet… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Bibelgesellschaft — The Deutsche Bibelgesellschaft (German Bible Society) is a religious foundation regulated by public law. It is involved in publishing and in spreading the message of the Bible. The Society publishes the Bible in the original languages and in… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”