Nebengleis

Als Nebengleise bezeichnet man die aus den Hauptgleisen in Bahnhöfen oder auch auf freier Strecke abzweigenden Gleise, in die signalmäßig nicht ein- und ausgefahren oder nur ausgefahren werden kann.

In der Regel wird ein Nebengleis nicht von fahrplanmäßigen Zügen befahren, sondern dient zumeist in den Bahnhöfen als Rangiergleis zum Aufstellen und Ordnen der Züge, zwischen Bahnsteigen als Durchfahrtgleis und zur Verbindung mit baulichen Anlagen wie Güterschuppen, Rampen, Freiverladegleise, Lokomotivschuppen, Drehscheiben oder mit naheliegenden Fabrik- und industriellen Anlagen oder schlicht als Abstellgleis.

Als Ausnahme wird das Ausweichgleis zu den Nebengleisen gerechnet, um das Überholen langsamerer Züge durch weitaus schnellere im Gleiswechselbetrieb zu ermöglichen. Erstere werden im Gegensatz zum Straßenverkehr vom Fahrdienstleister angewiesen, den schnelleren Platz machen und die Überholung zu ermöglichen. Bei einem Bahnüberholvorgang im laufenden Betrieb spricht man von einer „fliegenden Überholung“.

Quelle

  • Enzyklopädie des Eisenbahnwesens, 1915, 2. Auflage, Band 7, Seite 317

siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nebengleis — Ne|ben|gleis 〈n. 11〉 Eisenbahngleis, das nicht als Hauptstrecke dient, sondern nur in Sonderfällen benutzt wird * * * Ne|ben|gleis, das (Eisenbahn): nicht dem Hauptverkehr dienendes Gleis. * * * Ne|ben|gleis, das (Eisenb.): nicht dem Hauptverkehr …   Universal-Lexikon

  • Nebengleis — Nebengleisn 1.jnaufeinNebengleisschieben=jnaufeinenwenigereinflußreichenPostenversetzen.DemEisenbahnwesenentlehnt.Vgl⇨Abstellgleis.1935ff. 2.aufdemNebengleisstehen=einenuntergeordnetenPostenbekleiden.1935ff …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Nebengleis — Ne|ben|gleis …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Nebengleis — Bahnhofsgleis, das nicht planmäßig von Zügen befahren wird …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • Aspangbahn — Der Aspangbahnhof in Wien (hier um 1905) war Ausgangsbahnhof der Aspangbahn …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Trondheim–Bodø — Nordlandsbanen Eine Agenda Zuggarnitur bei der Fahrt durchs Saltfjell Streckenlänge: 729 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) …   Deutsch Wikipedia

  • Nordlandbahn — Nordlandsbanen Eine Agenda Zuggarnitur bei der Fahrt durchs Saltfjell Streckenlänge: 729 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Oslo S–Bergen — Bergensbanen Streckenlänge: 402,43 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV, 16 2/3 Hz  Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Oslo S–Stavanger — Sørlandsbanen Streckenlänge: 528 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bergen-Bahn — Bergensbanen Streckenlänge: 402,43 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Stromsystem: 15 kV, 16 2/3 Hz  Legende …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”