Arthur Godfrey
Arthur Godfrey (links)

Arthur Morton Godfrey (* 31. August 1903 in New York City; † 16. März 1983 ebenda) war US-amerikanischer Radio- und Fernseh-Moderator sowie Popmusik-Sänger und Filmschauspieler.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Godfrey wuchs in New York auf. Nach ein paar Jahren bei der Marine und später der Küstenwache trat er Ende der 1920er Jahre in Baltimore bei einer Talentshow auf, was dazu führte, dass er eine eigene wöchentliche Radiosendung moderieren durfte. Später begann er für den NBC zu arbeiten und zog nach Washington (D.C.). Durch seine Art die Zuhörer als einzelne Personen anzusprechen, anstatt als Menge, wurde er schon bald ein regionaler Star. Zudem moderierter er nicht nur, sondern sang zusätzlich noch und spielte Ukulele.

1934 wechselte Godfrey seinen Arbeitsplatz und arbeitete nun für CBS, wo er täglich seine eigene Show Arthur Godfrey's Sun Dial moderierte. In den '40er Jahren war er dann an verschiedenen Sendungen von CBS beteiligt und arbeitete im Zweiten Weltkrieg, aufgrund einer Bekanntschaft mit Franklin D. Roosevelt, bei den U.S. Navy Reserves. Ende des Jahrzehnts leitete er dann die Radio-Sendung Arthur Godfrey Time, die 1948 zusätzlich im Fernsehen zu laufen begann. Sie beinhaltete Interviews mit Stars und Auftritte verschiedener bekannter Sänger.

Von 1948 bis 1958 moderierte Godfrey dann Arthur Godfrey's Talent Scouts, eine Sendung, in der verschiedene vielversprechende Sängerinnen und Sänger auftraten, von denen viele später auch Berühmtheit erlangten. Im nächsten Jahr kam mit Arthur Godfrey and His Friends eine ähnliche Show hinzu. Anfang der 1950er Jahre erreichten diese Sendungen die Spitze ihres Erfolges, ab Mitte des Jahrzehnts begann dieser dann wieder nachzulassen.

Godfrey veröffentlichte auch zahlreiche Schallplatten. Seinen größten Erfolg hatte er 1947 mit dem Titel Too Fat Polka (You Can Have Her, I Don't Want Her, She's Too Fat For Me), der Platz 6 der US-Singles-Charts erreichte und 16 Wochen in den Top Ten notierte.[1]

1959 wurde bei Godfrey Lungenkrebs festgestellt, von dem er geheilt werden konnte. Er setzte seine Arbeit als Moderator von Arthur Godfrey Time fort, wenn auch nur noch im Radio. Die Sendung sollte erst 1972 aus dem Programm genommen werden. 1983 starb Arthur Godfrey in New York an einem Lungenemphysem.

Filmografie

Einzelnachweise

  1. US-Katalognummer: Columbia 37921; Whitburn, Joel: Top Pop Records 1940-1955. Menomonee Falls, Wisconsin: Record Research, 1973, S. 24

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Arthur Godfrey — Arthur Morton Leo Godfrey (August 31 1903 ndash; March 16 1983) was an American radio and television broadcaster and entertainer who was sometimes introduced by his nickname, The Old Redhead. He was strongly identified with one of his sponsors,… …   Wikipedia

  • Arthur Godfrey — George Cooper Smith de France Arthur Godfrey est un acteur et scénariste américain né le 31 août 1903 à New York, New York (États Unis), décédé le 16 mars 1983 à New York (Éta …   Wikipédia en Français

  • Arthur Godfrey's Talent Scouts — (also known as Talent Scouts ) was a radio and television variety show which ran on CBS from 1946 until 1958. Sponsored by Lipton Tea, it starred Arthur Godfrey, who was also hosting Arthur Godfrey and His Friends at the same time.The concept for …   Wikipedia

  • Arthur Godfrey Peuchen — Naissance 18 avril 1859 Montréal, Québec Décès 7 décembre 1929 (à 70 ans) Toronto …   Wikipédia en Français

  • Arthur Godfrey and His Friends — was a television variety show which ran from 1949 until 1959. At the same time that this show was on the air, Arthur Godfrey was also performing on Arthur Godfrey s Talent Scouts . He also had a morning show which was simulcast on both the CBS… …   Wikipedia

  • Arthur Godfrey Peuchen — Lieutenant Colonel Arthur Godfrey Peuchen (April 18, 1859 ndash; December 7, 1929) was a Canadian businessman and RMS Titanic survivor. Early lifeBorn in Montreal, Quebec, Peuchen was the son of a railroad contractor; his grandfather managed the… …   Wikipedia

  • Arthur Brown (Leichtathlet) — Arthur Godfrey Kilner Brown (* 21. Februar 1915 in Bankura, Bengalen, Indien; † 4. Februar 1995 in Sussex) war ein britischer Leichtathlet und Olympiasieger. Er studierte Englisch und Geschichte an der Universität Cambridge und arbeitete nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Godfrey Brown — (Arthur Godfrey Kilner Brown; * 21. Februar 1915 in Bankura, Bengalen, Indien; † 4. Februar 1995 in Sussex) war ein britischer Sprinter und Olympiasieger. Brown war ein hoch talentierter Läufer über 100 Yards und die halbe Meile. 1936 und 1938… …   Deutsch Wikipedia

  • Godfrey — ist ein männlicher Vorname. Namensträger sind z. B. Godfrey Bloom (* 1949), britischer Politiker Godfrey Hounsfield (1919–2004), britischer Entwickler des Computertomographen Godfrey Thoma (* 1957), nauruischer Politiker Godfrey ist der… …   Deutsch Wikipedia

  • Arthur Peuchen — Arthur Godfrey Peuchen Le Lieutenant Colonel Arthur Godfrey Peuchen (18 avril 1859 7 décembre 1929) était un militaire et homme d affaire canadien. Il était entre autres président de la Standard Chemical Company. Lors de son 14e voyage… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”