Athiri

Athiri (griechisch Αθήρι) ist eine in Griechenland heimische weiße Rebsorte. Empfohlen ist ihr Anbau auf Kreta, dem Peloponnes, den Dodekanes und den Kykladen, zugelassen ist sie des Weiteren auf der Insel Euböa. Mit insgesamt 1.008 Hektar bestockter Rebfläche (Stand Ende der 1990er Jahre) belegt sie im Rebsortenspiegel Griechenlands Rang 8 der weißen Sorten.

Neben ihren Qualitäten als Keltertraube wird sie lokal auch als Tafeltraube geschätzt. Die spätreifende Sorte ergibt einen blumigen Wein und wird vor allem für Verschnitte mit den Rebsorten Assyrtiko und Aidani Aspro verwendet, zum Beispiel für die trockenen Weißweine auf Santorin und für den Strohwein Liastos. Auf Rhodos wird daraus der trockene und delikate Weißwein „Athiri de Rhodos“ hergestellt. Auf Kreta bei Iraklio wird sie mit den Sorten Thrapsathiri und Vilana zum Peza verschnitten.

Athiri ist eine Varietät der Edlen Weinrebe (Vitis vinifera). Sie besitzt zwittrige Blüten und ist somit selbstfruchtend. Beim Weinbau wird der ökonomische Nachteil vermieden, keinen Ertrag liefernde, männliche Pflanzen anbauen zu müssen.

Es gibt auch eine rote Rebsorte mit dem Namen Athiri Mavro.

Siehe auch: Weinbau in Griechenland sowie die Liste der Rebsorten.

Synonyme

Athiri ist auch unter den Namen Athyri, Athiri Aspro, Athiri Lefko, Asprothiro und Asprothiri bekannt.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Athiri — is a white Greek wine grape used to make Retsina on the island of Rhodes. The grape is noted for its lemon character and in other parts of Greece it is often blended with Assyrtiko. J. Robinson (ed) The Oxford Companion to Wine Third Edition, p.… …   Wikipedia

  • Weinbau in Griechenland — Byzantinisches Relief „CΕΠΤΕΜΡHΟC“ (September), 10.–11. Jhd. Der Weinbau in Griechenland hat eine lange, in die Antike zurückreichende Tradition. Während der Zeit des Byzantinischen Reichs, spätestens mit der Zugehörigkeit Griechenlands zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Rebsorten — Die Weinrebe liegt wie die meisten Nutzpflanzen in unterschiedlichen Sorten vor, die als Rebsorten bezeichnet werden und von denen es weltweit schätzungsweise 8.000 bis 10.000 gibt. Die vorliegende Liste der Rebsorten untergliedert sie in Rotwein …   Deutsch Wikipedia

  • Nykteri — Rostroter Pfeil OPAP Santorin; grellroter Pfeil OPAP Paros Santorin (griechisch Sandorini Σαντορίνη) ist ein Weinanbaugebiet auf der gleichnamigen Inselgruppe der südlichen Kykladen, die im Griechischen wie ihre Hauptinsel meist Thira (griechisch …   Deutsch Wikipedia

  • Vinsanto — Rostroter Pfeil OPAP Santorin; grellroter Pfeil OPAP Paros Santorin (griechisch Sandorini Σαντορίνη) ist ein Weinanbaugebiet auf der gleichnamigen Inselgruppe der südlichen Kykladen, die im Griechischen wie ihre Hauptinsel meist Thira (griechisch …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Rebsorten — Die Weinrebe liegt wie die meisten Nutzpflanzen in unterschiedlichen Sorten vor, die als Rebsorten bezeichnet werden und von denen es weltweit schätzungsweise 8.000 bis 10.000 gibt. Die vorliegende Liste mit Rebsorten untergliedert sie in Rotwein …   Deutsch Wikipedia

  • Santorin (Wein) — Rostroter Pfeil OPAP Santorin; grellroter Pfeil OPAP Paros Santorin (griechisch Sandorini Σαντορίνη) ist ein Weinanbaugebiet auf der gleichnamigen Inselgruppe der südlichen Kykladen, die im Griechischen wie ihre Hauptinsel meist Thira… …   Deutsch Wikipedia

  • Tsípouro — Tsipouro (griechisch Τσίπουρο) ist ein traditioneller griechischer Tresterbrand aus der Region Makedonien. Tsipouro wird aus den Pressrückständen verschiedener weißer Rebsorten wie Roditis, Athiri und Assyrtiko zweimal destilliert. Nach der… …   Deutsch Wikipedia

  • Viticulture en Grèce — Vignobles de Grèce Vignobles (ΟΠΑΠ) (marqués en rouge) et vignobles (ΟΠΕ) (marqués en vert) Désignation(s) Vignobles de Grèce …   Wikipédia en Français

  • Fuvahmulah — Island Summary Belongs to Gnaviyani Atoll Location …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”