August von Pettenkofen
Zigeunerkinder, Öl auf Holz, 22×27 cm (Eremitage, Sankt Petersburg).

August Xaver Karl Ritter von Pettenkofen (* 10. Mai 1822 in Wien; † 21. März 1889 in Wien) war ein österreichischer Maler, Lithograf, Illustrator und Karikaturist.

Inhaltsverzeichnis

Leben

August von Pettenkofen war der Sohn des Großgrundbesitzers und Händlers Anton Pettenkofen und dessen Frau Maria Anna von Nespern. Nach dem Tod seines Vaters wuchs August von Pettenkofen zusammen mit seinem Vetter und späteren Dichter Ferdinand von Saar in Wien auf. 1834 trat er in die Wiener Akademie ein, wurde Schüler von Leopold Kupelwieser und später auch von Franz Eybl. In dieser Zeit beschäftigte er sich mit der typischen Genremalerei des Wiener Biedermeier.

1841 bis 1843 leistete er seinen Militärdienst und 1848 wurde er Illustrator der österreichischen Kriegsberichterstattung unter Einfluss von Carl Schindler. Im Zuge dieser Tätigkeit kam er in den ungarischen Ort Szolnok. Dieser Aufenthalt wurde zum Schlüsselerlebnis für den als menschenscheu beschriebenen Künstler, da er ihn zu einer neuartigen malerischen Auffassung führte. 1852 reiste er nach Paris, wo er Kontakt zur Landschaftsmalerei der Schule von Barbizon fand. Im Jahr 1866 wurde Pettenkofen in die Wiener Akademie aufgenommen, 1872 wurde er Ehrenmitglied der Münchner Akademie. Pettenkofen, dessen Werke bereits zu Lebzeiten hoch geschätzt wurden, wurde 1876 in den Ritterstand erhoben. Zwischen 1870 und 1880 reiste er fast jährlich nach Venedig. 1889 verstarb er im Sanatorium Loew in seiner Geburtsstadt Wien. Im selben Jahr wurde die Pettenkofengasse dem Künstler zu Ehren in Wien benannt. 1893 erhielt er ein gemeinsames Ehrengrab mit Leopold Karl Müller am Wiener Zentralfriedhof (Gruppe 14 A, Nummer 29), das von Viktor Tilgner gestaltet wurde.

Werk

August von Pettenkofen war einer der größten biedermeierlichen Genremaler der Monarchie. Neben Szenen des Wiener Volkslebens schuf er zahlreiche kleinformatige Soldaten- und Dorfszenen. Besonders typisch sind Darstellungen von ungarischen und slowakischen Märkten, Bauernhöfen und Fuhrwerken. Er begründete die Szolnoker Malerschule, eine Malerkolonie in ungarischen Ort Szolnok. Dank der dortigen besonderen Lichtverhältnisse schuf er interessante Landschaften, die die österreichische Landschaftsmalerei nachhaltig beeinflussten.

Werke (Auswahl)

  • Josef Strommer als Jäger (Wien, Österreichische Galerie Belvedere), 1845, Öl auf Holz
  • Franz Imrédy, Edler von Omorovice (Wien, Österreichische Galerie Belvedere), 1848, Öl auf Holz
  • Elisabeth Imrédy, Edle von Omorovicze (Wien, Österreichische Galerie Belvedere), 1848, Öl auf Holz
  • Zigeunerkinder (Sankt Petersburg, Ermitage), 1855, Öl auf Holz, 22×27 cm
  • Franz Joseph I. auf der durch Hochwasser zerstörten Taborbrücke in Wien (Wien Museum), 1862, Öl auf Holz
  • Der Kuss II (Wien, Österreichische Galerie Belvedere), 1864, Öl auf Holz, 27×21 cm

Literatur

Weblinks

 Commons: August Xaver Karl von Pettenkofen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • August von Pettenkofen — (1821 1889), Austrian painter, born in Vienna, was brought up on his father s estate in Galicia. Having decided to give up the military career on which he had started, he devoted himself to painting, taking for his subjects the simple scenes of… …   Wikipedia

  • August von Pettenkofen — Deux enfants tziganes, huile sur toile 22cm x 27cm, musée de l Ermitage de Saint Pétersbourg (1855) Le chevalier August Xaver Karl von Pettenkofen, né le 10 mai 1822 à Vienne (Autriche) et mort le 21 mars 1889 dans cette même ville, est un… …   Wikipédia en Français

  • August von Petenkoffen — Zigeunerkinder , Öl auf Holz, 22 × 27 cm (Eremitage, Sankt Petersburg August Xaver Karl Ritter von Pettenkofen (* 10. Mai 1822 in Wien; † 21. März 1889 in Wien) war ein österreichischer …   Deutsch Wikipedia

  • August von Pettenkofer — Zigeunerkinder , Öl auf Holz, 22 × 27 cm (Eremitage, Sankt Petersburg August Xaver Karl Ritter von Pettenkofen (* 10. Mai 1822 in Wien; † 21. März 1889 in Wien) war ein österreichischer …   Deutsch Wikipedia

  • Pettenkofen August von — Петтенкофен Август фон (1822 1889) живописец, литограф, иллюстратор, карикатурист. В ранний период творчества представитель стиля бидермайер жанровые картины малого формата, пейзажи, сцены сельской жизни. В более поздний период творчества… …   Австрия. Лингвострановедческий словарь

  • Pettenkofen — Zigeunerkinder , Öl auf Holz, 22 × 27 cm (Eremitage, Sankt Petersburg August Xaver Karl Ritter von Pettenkofen (* 10. Mai 1822 in Wien; † 21. März 1889 in Wien) war ein österreichischer …   Deutsch Wikipedia

  • Pettenkofen — Pettenkofen, August von, Maler, geb. 10. Mai 1822 in Wien, gest. daselbst 21. März 1889, war anfangs kurze Zeit Kadett in einem Dragonerregiment und widmete sich erst seit dem Anfang der 1840er Jahre der Kunst, die er zunächst in Wien unter… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Pettenkofen — Pẹttenkofen,   August Ritter von (seit 1874), österreichischer Maler, * Wien 10. 5. 1822, ✝ ebenda 21. 3. 1889; Schüler von L. Kupelwieser. Er malte Szenen aus dem Feldzug 1848 49, Genrebilder (v. a. mit ungarischen Bauern und Zigeunern) und… …   Universal-Lexikon

  • Liste von Malern/P — Maler   A B C D E F G H I J K L M N O P Q R …   Deutsch Wikipedia

  • Ferdinand Ludwig Adam von Saar — Ferdinand von Saar Ferdinand Ludwig Adam von Saar (* 30. September 1833 in Wien; † 24. Juli 1906 in Wien Döbling) war ein österreichischer Schriftsteller, Dramatiker und Lyriker …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”