Bahnhof Zwiesel
Zwiesel
Bahnhof Zwiesel 2006
Bahnhof Zwiesel 2006
Daten
Kategorie 5
Bahnsteiggleise 4
Abkürzung NZWL
Lage
Stadt Zwiesel
Land Bayern
Staat Deutschland
Koordinaten 49° 1′ 15″ N, 13° 13′ 35″ O49.02083333333313.226388888889Koordinaten: 49° 1′ 15″ N, 13° 13′ 35″ O
Höhe 578 m
Eisenbahnstrecken
Bahnhöfe in Bayern

i7i12i13i15i15i16i18

Der Bahnhof Zwiesel ist der bedeutendste Eisenbahnknoten im Bayerischen Wald und wird von der Eisenbahn durch die Waldbahn angefahren.

In der Glasmacherstadt Zwiesel treffen sich hier neben der am 15. November 1877 dem Betrieb übergebenen Hauptstrecke Plattling–Bayerisch Eisenstein auch die beiden Nebenstrecken nach Bodenmais (eröffnet 3. September 1928) und Grafenau (eröffnet 1. September 1890). Dieses Streckennetz wird deshalb auch Zwieseler Spinne genannt. Der Bahnhof ist der einzige noch besetzte Bahnhof in diesem Bahnsystem und wird von der Regentalbahn im Auftrag der DB Regio Bayern betrieben.

Bis 1987 brachte der Triebwagenzug VT 601 der DB als Alpen-See-Express auch Touristen nach Zwiesel und in den Bayerischen Wald. Kurswagen des IC Arber und des IC Bayerwald kamen bis 2000 nach Zwiesel.

Seit 2003 wird der Zugbetrieb, von seltenen Sonderfahrten abgesehen, nur noch im vertakteten Betrieb mit den grün-gelben Regio-Shuttles der Regentalbahn unter dem Betriebsnamen Waldbahn durchgeführt, wobei sich die Züge aus dem Fernbahnhof Plattling, dem Bahnhof Bodenmais sowie dem Grenzbahnhof Bayerisch Eisenstein (darunter auch Züge, die vom und zum tschechischen Bahnhof Špičák geführt werden) kurz vor der vollen Stunde (Stunden-Takt), sowie der Zug aus Grafenau zur ungeraden Stunde (2-Stunden-Takt) im Bahnhof treffen.

Im Vorfeld des Bahnhofs befinden sich mehrere Bushaltestellen, von welchen aus die Stadtbuslinien, die Regionalbuslinien der RBO sowie die Falkensteinbusse abfahren.

Planmäßiger Güterverkehr findet hier nicht mehr statt. Die räumliche Nähe zur Glasfabrik Zwiesel Kristallglas AG und die noch vorhandenen Güterschuppen zeugen aber von einstigem großen Güteraufkommen.

Zwischen September 2006 und Juli 2007 wurde ein neuer Inselbahnsteig angelegt. Die Höhe der Bahnsteige wurde auf 55 cm angehoben, so das ein ebenerdiger Einstieg in die Züge möglich ist. Lediglich das Bahnsteiggleis 1 hat noch eine Bahnsteighöhe von 22 cm.

Das Innere des Bahnhofsgebäudes wurde ebenfalls renoviert. Die Deutsche Bahn betreibt dort seit Frühjahr 2008 ein Bahn-Cafe mit integriertem Fahrkartenschalter in Eigenregie.

Betrieb

Linie Strecke Taktfrequenz
RB Plattling – Deggendorf – ZwieselBayerisch Eisenstein (– Spicak) Stundentakt
RB Zwiesel – Spiegelau – Grafenau 2-Stundentakt
RB Zwiesel – Bodenmais Stundentakt

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bahnhof Železná Ruda-Alžbětín — Bahnhof Bayerisch Eisenstein im April 2005 Der Bahnhof Bayerisch Eisenstein (tschech: Železná Ruda Alžbětín) bildet die Verbindungsstelle zwischen der von der Bayerischen Ostbahn 1874 begonnenen und von der Königlich Bayerische Staats Eisenbahnen …   Deutsch Wikipedia

  • Zwiesel — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Plattling — Plattling Daten Kategorie 3 Betriebsart …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Bayerisch Eisenstein — Bayerisch Eisenstein / Železná Ruda Alžbětín Bahnhof Bayerisch Eisenstein Daten Kategorie …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Zwiesel–Grafenau — Zwiesel–Grafenau Kursbuchstrecke (DB): 906 Streckennummer: 5821 Streckenlänge: 31,5 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Zwiesel–Bodenmais — Zwiesel–Bodenmais Kursbuchstrecke (DB): 907 Streckennummer: 5820 Streckenlänge: 14,5 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Zwiesel — In der Liste der Baudenkmäler in Zwiesel sind alle Baudenkmäler der niederbayerischen Stadt Zwiesel und ihrer Ortsteile aufgelistet. Grundlage ist die Veröffentlichung der Bayerischen Denkmalliste, die auf Basis des Denkmalschutzgesetztes vom 1.… …   Deutsch Wikipedia

  • Plattlinger Bahnhof — Der Bahnhof Plattling ist ein zentraler Eisenbahnknotenpunkt im östlichen Niederbayern. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Aktuelle Situation 3 Einzelnachweise 4 Weblinks // …   Deutsch Wikipedia

  • Kursbuchstrecke 906 — Zwiesel–Grafenau Kursbuchstrecke (DB): 906 Streckennummer: 5821 Streckenlänge: 31,5 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

  • Kursbuchstrecke 907 — Zwiesel–Bodenmais Kursbuchstrecke (DB): 907 Streckennummer: 5820 Streckenlänge: 14,5 km Spurweite …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”