Barbara Kraus

Barbara Kraus (* 1967) ist eine deutsche Konzertorganistin und Fachbuchautorin.

Kraus studierte Orgel und Kirchenmusik an der Hochschule für Musik Würzburg bei Günther Kaunzinger und Gerhard Weinberger (A-Diplom 1990) sowie am Conservatoire National d. R. Boulogne-Billancourt, Paris bei André Isoir, Premier Prix d’Orgue DFE 1993. Parallel dazu schloss sie ein Klavierstudium an der Hochschule für Musik Würzburg bei Margarita Höhenrieder und Erich Appel 1992 mit dem künstlerischen Diplom ab. Seit 1993 ist sie freie Konzertorganistin.

Kraus ist außerdem als Herausgeberin und wissenschaftliche Autorin tätig. Schwerpunkt sind Publikationen zur Orgeldidaktik mit innovativen Ansätzen zur Vernetzung von Gehör und Motorik im spieltechnischen Bereich und schülerorientierter Unterrichtsgestaltung.

Inhaltsverzeichnis

Fachbücher

Editionen

  • Franz Vollrath Buttstett
Sechs Kantaten des Jahrgangs 1772/73, Hamburg 2002, ISMN-M-700167-08-0.
Clavierwerke, Hamburg 2003, ISMN-M-700167-25-7.
Motetten, Hamburg 2004, ISMN M-700167-27-1.

Bearbeitungen

  • Glogauer Liederbuch, ausgewählte Stücke für Orgel bearbeitet, Hamburg 1999, ISMN-M-700167-00-4.
  • Johann Sebastian Bach, Musikalisches Opfer (BWV 1079,3), ausgewählte Kanons für Orgel bearbeitet, Hamburg 2000, ISMN-M-700167-02-8.
  • Sergej Rachmaninoff, Polichinelle und Humoresque, für Orgel bearbeitet), Hamburg 2002, ISMN-M-700167-24-0.
  • Henry Purcell, Suite The Old Bachelor und Fantasien, für Orgel bearbeitet, Hamburg 2003, ISMN-M-700167-33-2.

CD-Aufnahmen

  • dy katzenphote. Orgelmusik aus Renaissance und Gegenwart, Hamburg 1999.
  • Franz Vollrath Buttstett, Claviersonaten, Hamburg 2008.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kraus — ist ein deutscher Familienname. Herkunft und Bedeutung Der Name ist ein Übername, der sich ursprünglich auf das krause Haar des Namensträgers bezog. Näheres unter Krause. Varianten Krauss, Krausz; weitere siehe Krause Bekannte Namensträger… …   Deutsch Wikipedia

  • Barbara Blomberg — mit Kaiser Karl V. (Holzstich von 1894) …   Deutsch Wikipedia

  • Barbara Rudnik — (2007) Barbara Rudnik (* 27. Juli 1958 in Wehbach/Sieg; † 23. Mai 2009 in Wolfratshausen) war eine deutsche Schauspielerin. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Barbara Moser — Barbara N. Moser (* 1970 in Wien) ist eine österreichische Konzertpianistin. Leben Mit fünf Jahren war sie eine der jüngsten Studentinnen an der Wiener Musikuniversität. Sie erhielt ihre Ausbildung bei Heinz Medjimorec und in weiterer Folge bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Chris Kraus (American writer) — For the German filmmaker Chris Kraus, see Chris Kraus (filmmaker) Chris Kraus is a writer, filmmaker, and professor of film at European Graduate School in Saas Fee, Switzerland.[1] Her books include I Love Dick, Aliens Anorexia, and Torpor. Video …   Wikipedia

  • Björn Kraus — (* 1969) ist ein deutscher Soziologe. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Wissenschaftsverständnis 3 Veröffentlichungen – Auswahl 4 Weblinks …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Kraus-Boelté — Maria Kraus Boelté, geb. Bölte (* 8. November 1836 in Hagenow; † 1. November 1918 in Atlantic City (New Jersey)) war eine deutsch amerikanische Pädagogin. Sie gilt als Pionierin der von Friedrich Fröbel inspirierten Kindergarten Bewegung in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kra — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 1967 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1930er | 1940er | 1950er | 1960er | 1970er | 1980er | 1990er | ► ◄◄ | ◄ | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 |… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Organisten — In die Liste von Organisten sind Namen von Organisten eingetragen, die umfassende Bekanntheit erlangt haben und die Relevanzkriterien erfüllen. Die Namen in der Liste sind alphabetisch sortiert und nach den Herkunftsländern der Musiker geordnet.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”