Barbera Bianca

Barbera Bianca ist eine weiße Rebsorte, die in der italienischen Region Piemont kultiviert wird. Dort wurde sie bereits im Jahr 1825 zum ersten Mal von Giuseppe Acerbi schriftlich erwähnt. Das Hauptanbaugebiet liegt in der Nähe der Städte Ovada und Acqui Terme, hauptsächlich in den Gemeinden Cremolino, Morsasco und Strevi. Ihr Anbau ist in den Provinzen Alessandria, Asti und Cuneo empfohlen. Zu Anfang der 1990er Jahre lag die bestockte Rebfläche bei 366 Hektar.

Den Namen der Barbera erhielt die Sorte aufgrund der ähnlichen Form der Traube und der Beeren. Eine direkte Verwandtschaft beider Sorten ist sehr unwahrscheinlich.

Siehe auch den Artikel Weinbau in Italien sowie die Liste der Rebsorten.

Inhaltsverzeichnis

Ampelographische Sortenmerkmale

In der Ampelographie wird der Habitus folgendermaßen beschrieben:

  • Die Triebspitze ist offen. Sie ist spinnwebig behaart und von hellgrüner Farbe. Die jungen Blätter sind ebenfalls spinnwebig behaart und der Blattrand ist leicht rosa - bis kuperfarben.
  • Die mittelgroßen Blätter sind fünflappig und tief gebuchtet (siehe auch den Artikel Blattform). Die Stielbucht ist U-förmig offen. Der Blattrand ist stumpf gezahnt. Die Zähne sind nur mittelgroß.
  • Die konusförmige Traube ist mittelgroß und recht dichtbeerig. Die länglichen Beeren sind mittelgroß und von goldgelber Farbe.

Die mäßig wuchskräftige Rebsorte treibt spät aus und reift ca. 30 Tage nach dem Gutedel und gilt somit als spät reifend. Sie verfügt über eine gute Resistenz gegen den Falschen Mehltau ist aber anfällig gegen den Echten Mehltau und die Rohfäule. Barbera Bianca ist eine Varietät der Edlen Weinrebe (Vitis vinifera). Sie besitzt zwittrige Blüten und ist somit selbstfruchtend. Beim Weinbau wird der ökonomische Nachteil vermieden, keinen Ertrag liefernde, männliche Pflanzen anbauen zu müssen.

Synonyme

Die Rebsorte Barbera Bianca ist auch unter den Synonymen Bertolino, Bertoulin, Caria l'Aso, Lardera, Lardera bianca, Lardera delle langhe, Martinella, Martinetta, Ovata bianca, Peigein, Peigin, Poisin bianco, Poisino und Uva Ovata bekannt.

Weblinks

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Barbera a Raspo Rosso — Barbera ist eine hochwertige rote Rebsorte aus dem Piemont, wo sie schon im 13. Jahrhundert im Monferrato angebaut wurde. Sie ist heute in ganz Italien verbreitet und gilt als anpassungsfähig und ertragstark. Dort belegt sie knapp 28.300 Hektar… …   Deutsch Wikipedia

  • Barbera a Raspo verde — Barbera ist eine hochwertige rote Rebsorte aus dem Piemont, wo sie schon im 13. Jahrhundert im Monferrato angebaut wurde. Sie ist heute in ganz Italien verbreitet und gilt als anpassungsfähig und ertragstark. Dort belegt sie knapp 28.300 Hektar… …   Deutsch Wikipedia

  • Barbera a peduncolo rosso — Barbera ist eine hochwertige rote Rebsorte aus dem Piemont, wo sie schon im 13. Jahrhundert im Monferrato angebaut wurde. Sie ist heute in ganz Italien verbreitet und gilt als anpassungsfähig und ertragstark. Dort belegt sie knapp 28.300 Hektar… …   Deutsch Wikipedia

  • Barbera a peduncolo verde — Barbera ist eine hochwertige rote Rebsorte aus dem Piemont, wo sie schon im 13. Jahrhundert im Monferrato angebaut wurde. Sie ist heute in ganz Italien verbreitet und gilt als anpassungsfähig und ertragstark. Dort belegt sie knapp 28.300 Hektar… …   Deutsch Wikipedia

  • Barbera amaro — Barbera ist eine hochwertige rote Rebsorte aus dem Piemont, wo sie schon im 13. Jahrhundert im Monferrato angebaut wurde. Sie ist heute in ganz Italien verbreitet und gilt als anpassungsfähig und ertragstark. Dort belegt sie knapp 28.300 Hektar… …   Deutsch Wikipedia

  • Barbera d'Asti — Barbera ist eine hochwertige rote Rebsorte aus dem Piemont, wo sie schon im 13. Jahrhundert im Monferrato angebaut wurde. Sie ist heute in ganz Italien verbreitet und gilt als anpassungsfähig und ertragstark. Dort belegt sie knapp 28.300 Hektar… …   Deutsch Wikipedia

  • Barbera dolce — Barbera ist eine hochwertige rote Rebsorte aus dem Piemont, wo sie schon im 13. Jahrhundert im Monferrato angebaut wurde. Sie ist heute in ganz Italien verbreitet und gilt als anpassungsfähig und ertragstark. Dort belegt sie knapp 28.300 Hektar… …   Deutsch Wikipedia

  • Barbera fina — Barbera ist eine hochwertige rote Rebsorte aus dem Piemont, wo sie schon im 13. Jahrhundert im Monferrato angebaut wurde. Sie ist heute in ganz Italien verbreitet und gilt als anpassungsfähig und ertragstark. Dort belegt sie knapp 28.300 Hektar… …   Deutsch Wikipedia

  • Barbera fine — Barbera ist eine hochwertige rote Rebsorte aus dem Piemont, wo sie schon im 13. Jahrhundert im Monferrato angebaut wurde. Sie ist heute in ganz Italien verbreitet und gilt als anpassungsfähig und ertragstark. Dort belegt sie knapp 28.300 Hektar… …   Deutsch Wikipedia

  • Barbera forte — Barbera ist eine hochwertige rote Rebsorte aus dem Piemont, wo sie schon im 13. Jahrhundert im Monferrato angebaut wurde. Sie ist heute in ganz Italien verbreitet und gilt als anpassungsfähig und ertragstark. Dort belegt sie knapp 28.300 Hektar… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”