Beat Kappeler
Beat Kappeler, 1991

Beat Kappeler (* 11. September 1946 in Villmergen; heimatberechtigt in Oberwangen) ist ein Schweizer Sozialwissenschaftler und Publizist.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Kappeler studierte Sozialwissenschaften an den Universitäten Genf und Berlin. 1970 schloss er mit dem Lizenziat ès sciences politiques am Institut universitaire de hautes études internationales (HEI) in Genf ab.

Von 1977 bis 1992 amtete er als Sekretär des Schweizerischen Gewerkschaftsbundes. Seither ist er freier Wirtschaftsjournalist. Von 1993 bis 2002 war Kappeler Autor bei der Weltwoche.

Von 1996 bis 2000 war er ausserordentlicher Professor für Sozialpolitik am Institut de hautes études en administration publique (IDHEAP) in Lausanne.

Kappeler vertritt marktwirtschaftliche Lösungen in der Sozialpolitik. Er schreibt Artikel in der NZZ am Sonntag, Kolumnen in Le Temps, längere Essays im Schweizer Monat und ist oft Gast in der Fernsehsendung Arena.

1999 wurde Kappeler mit dem Ehrendoktor der Universität Basel ausgezeichnet. Er ist verheiratet, Vater von zwei Söhnen und wohnt in Hinterkappelen.[1]

Publikationen (Auswahl)

  • Die Neue Schweizer Familie: Familienmanagement und Rentensicherheit. Nagel & Kimche, München 2004, ISBN 3-933180-74-0.
  • Wirtschaft für Mutige: Plädoyer für eine Zukunft jenseits des Schablonendenkens. Verlag Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frankfurt 2002, ISBN 3-933180-74-0.
  • EU: Ohne Konzept kein Beitritt. Der Bundesrat ist nicht EU-tauglich. Opinio-Verlag, Basel 2001, ISBN 3-03999-011-X.

Einzelnachweise

  1. «Die Suche der Politiker nach Lösungen ist einfach lächerlich» in: Der Bund vom 6. August 2011

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beat Kappeler (Saxophonist) — Beat Kappeler, 2009 Beat Kappeler (* 24. März 1970 in Dornach) ist ein Schweizer Saxophonist. Leben Kappeler wuchs in Reinach auf und besuchte ab dem zehnten Lebensjahr Saxophonunterricht. Er erhielt das Lehrdiplom für Saxophon an der… …   Deutsch Wikipedia

  • Kappeler — ist der Familienname folgender Personen: Andreas Kappeler (* 1943), Schweizer Historiker Beat Kappeler (* 1946), Schweizer Sozialwissenschaftler und Publizist Beat Kappeler (Saxophonist) (* 1970), Schweizer Saxophonist Ernst Kappeler (1911–1987) …   Deutsch Wikipedia

  • Beat (Vorname) — Beat ist ein männlicher Vorname, der vom lateinischen Wort beatus (der Glückselige) stammt und vor allem in der Schweiz gebraucht wird. Sein Namenstag ist der 9. Mai. Bekannte Namensträger Beatus († 112), Einsiedler, auch „Apostel der Schweiz“… …   Deutsch Wikipedia

  • Beat Brechbühl — (* 28. Juli 1939 in Oppligen) ist ein Schweizer Schriftsteller und Verleger. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Auszeichnungen 3 Werke 3.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kan–Kaq — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Graduate Institute of International Studies — Das Genfer Hochschulinstitut für internationale Studien (IUHEI oder einfach HEI) ist ein weltweit sehr angesehenes Institut für Studien der Internationalen Beziehungen in Genf. Der französische Name des Instituts lautet Institut universitaire de… …   Deutsch Wikipedia

  • Institut universitaire de Hautes Etudes Internationales — Das Genfer Hochschulinstitut für internationale Studien (IUHEI oder einfach HEI) ist ein weltweit sehr angesehenes Institut für Studien der Internationalen Beziehungen in Genf. Der französische Name des Instituts lautet Institut universitaire de… …   Deutsch Wikipedia

  • Institut universitaire de hautes études internationales — Das Genfer Hochschulinstitut für internationale Studien (IUHEI oder einfach HEI) ist ein weltweit sehr angesehenes Institut für Studien der Internationalen Beziehungen in Genf. Der französische Name des Instituts lautet Institut universitaire de… …   Deutsch Wikipedia

  • Iuhei — Das Genfer Hochschulinstitut für internationale Studien (IUHEI oder einfach HEI) ist ein weltweit sehr angesehenes Institut für Studien der Internationalen Beziehungen in Genf. Der französische Name des Instituts lautet Institut universitaire de… …   Deutsch Wikipedia

  • Zürcher Journalistenpreis — Der Zürcher Journalistenpreis wurde 1980 vom Zürcher Presseverein ZPV gestiftet. Der Preis soll einen konkreten Beitrag zur Förderung der journalistischen Qualität in der deutschsprachigen Schweiz leisten. Inhaltsverzeichnis 1 Jury und Regularien …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”