Ben Eastman

Ben Eastman (eigentlich Benjamin Bangs Eastman; * 9. Juli 1911 in Burlingame, Kalifornien; † 6. Oktober 2002 in Hotchkiss, Colorado) war ein US-amerikanischer Sprinter und Mittelstreckenläufer, der in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts über 400 m und 800 m erfolgreich war. Er gewann einmal olympisches Silber und lief mehrfach Weltrekord, was ihm den Spitznamen Blazin’ Ben eintrug.

Erfolge

Seinen ersten Wettkampf bestritt er 1931, als er beim IC4A Sieger über 880 Yards wurde. Diesen Erfolg wiederholte er im darauffolgenden Jahr. 1933 wurde er zum dritten Mal Sieger beim IC4A, diesmal jedoch über 800 m. 1934 wurde er beim AAU amerikanischer Meister über diese Strecke.

Am 26. März 1932 in Palo Alto lief Eastman mit 46,4 s Weltrekord über 400 m. Er verbesserte damit die vier Jahre alte Bestmarke seines Landsmanns Emerson Spencer um 0,6 Sekunden.

Am 4. Juni 1932 gelangen Eastman gleich zwei Weltrekorde:

  • über 440 yard in 46,4 s (dieser Rekord sollte mehr als 40 Jahre lang Bestand haben) und
  • über 880 yard in 1:50,9 min (womit er den Weltrekords des Deutschen Otto Peltzer um 0,7 Sek. verbesserte)

An den Olympischen Spielen 1932 in Los Angeles startete er nur im Einzelwettbewerb. Er gewann in 46,4 s Silber hinter Bill Carr, der mit 46,2 s Weltrekord lief.

1933 gelangen ihm in der Halle zwei Weltrekorde über selten gelaufene Strecken:

  • 500 m in 1:02,0 min und
  • 600 yard in 1:09,2 min

Am 16. Juni 1934 stellte er in Princeton mit 1:49,8 min den von dem Briten Tommy Hampson gehaltenen Weltrekord über 800 m ein.

An den Olympischen Spielen 1936 in Berlin konnte er als Fünfter der US-Ausscheidungen nicht teilnehmen.

Der 1,85 m große und 72 kg schwere Läufer startete für die Stanford University.

Spätere Laufbahn

Eastman arbeitete zunächst als Angestellter bei einem Dieselmotorenhersteller. Später machte er sich selbständig. Nach Beendigung seiner aktiven Laufbahn zog er mit seiner Familie nach Colorado. Dort wurde er Farmer und betrieb eine Apfel-Plantage. Er war 12 Jahre lang Mitglied der Kommission für Landwirtschaft.

Mit 91 Jahren starb er an Lungenentzündung. Er hinterließ drei Söhne, sieben Enkel und vier Urenkel. 2006 wurde er in die Hall of Fame des amerikanischen Leichtathletikverbandes (USA Track & Field) aufgenommen.

Weblinks

  • Ben Eastman in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)
  • Ben Eastman bei USA Track & Field (englisch, mit Photo)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ben Eastman — Benjamin ( Ben ) Bangs Eastman (July 19 1911 ndash; October 6 2002), alias Blazin Ben , was an American middle distance runner. He was born in Burlingame, California.He competed for the United States in the 1932 Summer Olympics held in Los… …   Wikipedia

  • Ben C. Eastman — (* 24. Oktober 1812 in Strong, Franklin County, Massachusetts; † 2. Februar 1856 in Platteville, Wisconsin) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1851 und 1855 vertrat er den Bundesstaat Wisconsin im US Repräsentantenhaus. Werdegang… …   Deutsch Wikipedia

  • Eastman — ist der Familienname folgender Personen: Ben C. Eastman (1812–1856), US amerikanischer Politiker Ben Eastman (1911–2002), US amerikanischer Leichtathlet Charles Eastman (1858–1939), indianischer Arzt und Schriftsteller Crystal Eastman (1881–1928) …   Deutsch Wikipedia

  • Ben C. Eastman — (October 24, 1812 February 2, 1856) was a U.S. Representative from Wisconsin.Born in Strong, Maine, Eastman attended the public schools.He studied law.He was admitted to the bar in 1840 and practiced in Green Bay, Wisconsin.He moved to… …   Wikipedia

  • Eastman Kodak — Infobox Company company name = Eastman Kodak Company company company type = Public (NYSE|EK) slogan = Share Moments. Share Life. foundation = 1888 founder = George Eastman location = Rochester, New York, USA area served = Worldwide key people =… …   Wikipedia

  • Ben und Charlie — Filmdaten Deutscher Titel Ben und Charlie Originaltitel Amico, stammi lontano almeno un palmo …   Deutsch Wikipedia

  • Ben Epps Airport — Athens (Géorgie) Pour les articles homonymes, voir Athens. Athens Surnom : Classic City, The Classic Pays …   Wikipédia en Français

  • Benjamin Eastman — Informations Discipline(s) 400 m et …   Wikipédia en Français

  • George eastman (acteur) — Pour les articles homonymes, voir Eastman (homonymie). George Eastman, de son vrai nom Luigi Montefiori, est un acteur, réalisateur et scénariste italien de série B, né le 16 août 1942 à Gênes (Italie). Sommaire 1 B …   Wikipédia en Français

  • Benjamin Eastman — Benjamin Bounding Eastman (* 19. Juli 1911 in Burlingame, Kalifornien; † 6. Oktober 2002 in Colorado) war ein US amerikanischer Leichtathlet, der in den 30 er Jahren des 20. Jahrhunderts über 800 m erfolgreich war. Der 1,85 m große und 72 kg… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”