Zyste (Medizin)
große Schleimhautzyste in der rechten Kieferhöhle (menschlicher Schädel)

Eine Zyste (gr.: kystis = Blase) ist ein durch ein Epithel (Häutchen) abgeschlossener Gewebehohlraum, der aus mehreren Kammern bestehen kann und einen flüssigen Inhalt besitzt. Die Zyste kann verschiedene Ursachen haben und die enthaltene Flüssigkeit kann Gewebswasser (interstitielle Flüssigkeit), Blut oder Eiter sein.

Zysten werden unterschieden in mit Epithel ausgekleidete echte Zysten und Pseudozysten, die nur von Bindegewebe umgeben sind. Eine dritte Gruppe umfasst die Hautzysten, zu denen Talgdrüsen-, Follikel-, Epithelzysten, das Atherom sowie Federbalgzysten (Veterinärmedizin) zählen.

Liegt der Zyste eine Abflussbeeinträchtigung zugrunde, spricht man von einer Retentionszyste.

Auch Parasiten können im Menschen Zysten bilden. Sie können in der Leber oder in der Harnblase bei Echinokokkose, Bilharziose und Amöben auftreten.

Der Zystenniere hingegen liegt meist eine erbliche Ursache oder eine Medikamentenschädigung zugrunde. Zysten in der Lunge treten bei Mukoviszidose (Zystische Fibrose) auf.

Die chirurgische Entfernung einer Zyste bezeichnet man als Zystektomie. Allerdings wird dieser Begriff in der Medizin vorwiegend für die Harnblasenentfernung gebraucht.

Zysten

Weblinks

 Commons: Zysten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zyste — (alt: Kyste, Cyste, von altgriechisch: κύστις (Küstis) ‚Blase‘) bezeichnet: Zyste (Biologie), kapselartige Hüllen in der Biologie Zyste (Medizin), Hohlraumbildungen in der Medizin Diese Seite ist eine Begriffskl …   Deutsch Wikipedia

  • Zyste — Zỵste [aus gr. ϰυστις = Harnblase; Beutel, Blase] w; , n: mit Flüssigkeit gefüllter Hohlraum im Gewebe …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Zyste — Zỵs|te 〈f. 19〉 1. 〈Med.〉 durch eine Membran abgeschlossener Hohlraum im Gewebe mit flüssigem Inhalt 2. 〈Zool.〉 meist mit derber Haut umgebene Hülle niederer Tiere [<nlat. cystis <grch. kystis „Blase“] * * * Zỵs|te, die; , n [griech.… …   Universal-Lexikon

  • Bochdalek-Zyste — Bọch|dalek Zyste: angeborene Zyste („unechte Ranula“) am Zungengrund …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Thornwald-Zyste — Tornwaldt Zyste Eine Tornwaldt Zyste (lat.: Bursa pharyngea(lis)), (gelegentlich auch in den Schreibweisen Thornwaldt oder Thornwald Zyste) ist eine benigne Zyste (eine gutartige, flüssigkeitsgefüllte Raumforderung), die im oberen hinteren… …   Deutsch Wikipedia

  • Thornwaldt-Zyste — Tornwaldt Zyste Eine Tornwaldt Zyste (lat.: Bursa pharyngea(lis)), (gelegentlich auch in den Schreibweisen Thornwaldt oder Thornwald Zyste) ist eine benigne Zyste (eine gutartige, flüssigkeitsgefüllte Raumforderung), die im oberen hinteren… …   Deutsch Wikipedia

  • Rathke-Zyste — Die nach dem Anatomen Martin Rathke (1793 1860) bezeichnete Rathke Tasche ist eine Ausstülpung des Rachendaches, aus der sich beim Fetus der Hypophysenvorderlappen entwickelt. Dieser ist somit kein hirneigenes Gewebe, aber wie das ZNS… …   Deutsch Wikipedia

  • Baker-Zyste — Klassifikation nach ICD 10 M71.2 Synovialzyste im Bereich der Kniekehle (Baker Zyste) M66.0 Ruptur einer Poplitealzyste …   Deutsch Wikipedia

  • Cyste — Zyste (alt: Kyste, Cyste, von altgriechisch: κύστις (Küstis) ‚Blase‘) bezeichnet: Zyste (Biologie), kapselartige Hüllen in der Biologie Zyste (Medizin), krankhafte Hohlraumbildungen in der Medizin …   Deutsch Wikipedia

  • Cysten — Zyste (alt: Kyste, Cyste, von altgriechisch: κύστις (Küstis) ‚Blase‘) bezeichnet: Zyste (Biologie), kapselartige Hüllen in der Biologie Zyste (Medizin), krankhafte Hohlraumbildungen in der Medizin …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”