Bertold Hummel
Bertold Hummel 1994
Das Geburtshaus Bertold Hummels in Hüfingen.

Bertold Hummel (* 27. November 1925 in Hüfingen; † 9. August 2002 in Würzburg) war ein deutscher Komponist Neuer Musik.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Hummel studierte von 1947 bis 1954 an der Musikhochschule Freiburg im Breisgau Komposition bei Harald Genzmer und Violoncello bei Atis Teichmanis. 1954 bis 1956 folgten Konzertreisen als Komponist und Cellist. 1956 bis 1963 war Bertold Hummel Kantor in Freiburg und freier Mitarbeiter des Südwestfunks Baden-Baden und wurde 1963 als Kompositionslehrer an das damalige Staatskonservatorium in Würzburg berufen. 1963 bis 1988 leitete er als Nachfolger von Lotte Kliebert als Vorsitzender das Studio für Neue Musik Würzburg, 1974 wurde er zum Professor ernannt. 1979 bis 1987 war er Präsident der Hochschule für Musik in Würzburg (seit 1988 deren Ehrenpräsident) und seit 1982 Mitglied der Bayerischen Akademie der schönen Künste. Er hielt Gastvorträge und reiste zu Aufführungen seiner Werke in Europa, in den USA, Südamerika, Kanada, GUS, Japan, Australien, Ägypten und Südafrika. Bertold Hummel verstarb 2002 in Würzburg.

Hummel heiratete 1955 die Geigerin Inken Steffen, aus der Ehe gingen sechs Söhne hervor.

Auszeichnungen

Werke

  • Der Schrein der Märtyrer, Oratorium op.90
  • Des Kaisers neue Kleider, Kammeroper op.10
  • Drei Ballette:
    • Episoden op.23
    • Die letzte Blume op.55
    • Faustszenen op.72
  • Drei Sinfonien
    • Sinfonie für Streicher op.20
    • Reverenza op.30
    • Jeremias op.100
  • Visionen nach der Apokalypse des Hl. Johannes für großes Orchester op.73
  • Sinfonietta für großes Blasorchester op.39
  • Konzerte für Soloinstrumente und Orchester (Schlagzeugkonzert op.70)
  • Acht Fragmente aus Briefen von Vincent van Gogh op.84
  • Messen, Kantaten, Motetten, Liederzyklen, Kammermusik, Orgelwerke, Filmmusiken, elektronische Kompositionen und Musik für Kinder.

Bekannte Schüler

Weblinks

Einzelnachweise

  1. a b 1998 Kulturpreis der Deutschen Katholiken

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bertold Hummel — Saltar a navegación, búsqueda Bertold Hummel (Hüfingen, Alemania, 27 de noviembre de 1925 Wurzburgo, 9 de agosto de 2002) fue un compositor alemán de música clásica moderna. Contenido 1 Biografía 2 Distinciones …   Wikipedia Español

  • Bertold Hummel — (November 27, 1925 in Hüfingen – August 9, 2002 in Würzburg) was a German composer of modern classical music. Life Bertold Hummel was born November 27, 1925 in Hüfingen (Baden). He studied at the Academy of Music in Freiburg from 1947 to 1954,… …   Wikipedia

  • Bertold Hummel — En 1994 Naissance 27 novembre 1925 Hüfingen …   Wikipédia en Français

  • Hummel (Familienname) — Hummel ist ein Familienname. Herkunft und Bedeutung Hummel ist ein Übername und hat im deutschen Sprachraum seinen Ursprung. Bekannte Namensträger Arvid David Hummel (1778–1836), dänischer Zoologe Berta Hummel (Maria Innocentia Hummel; 1909−1946) …   Deutsch Wikipedia

  • Hummel — may refer to:People: * Arthur W. Hummel, Jr. (1920 2001), U.S. diplomat, ambassador to China from 1981 to 1985 * Arthur W. Hummel, Sr. (1884 1975), missionary and noted Sinologist * Bertold Hummel (1925 2002), German composer of classical music * …   Wikipedia

  • Bertold — ist ein männlicher Vorname. Herkunft und Bedeutung Bertold ist eine Form von Berthold. Bekannte Namensträger Bertold von Neifen († 1224), Bischof von Brixen Bertold Hummel (1925 2002), deutscher Komponist neuer Musik Bertold Klappert (* 1939),… …   Deutsch Wikipedia

  • Hummel — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronyme Le nom de Hummel est celui de plusieurs personnalités (par ordre alphabétique) : Bertold Hummel (1925 2002), compositeur allemand ;… …   Wikipédia en Français

  • Hummel — El término Hummel puede hacer referencia a: Johann Nepomuk Hummel (1778–1837), compositor y pianista austriaco; Bertold Hummel (1925–2002), compositor alemán; Hummel, un instrumento musical; Sd.Kfz. 165 Hummel, un vehículo de artillería… …   Wikipedia Español

  • Berthold Hummel — Bertold Hummel 1994 Das Geburtshaus Bertold Hummels in Hüfingen. Bertold Hummel (* 27. November 1925 in Hüfingen; † …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kirchenlieder — Dies ist die Liste der Kirchenlieder in alphabetischer Reihenfolge mit Verweisen zu den Komponisten (K) und den Dichtern (D). Siehe auch: Liste der Kirchenlieder Luthers, Liste der Kirchenliederkomponisten, Liste der Kirchenliederdichter, Liste… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”