Beuster
Beuster
Koordinaten: 52° 56′ N, 11° 47′ O52.94027777777811.78694444444433Koordinaten: 52° 56′ 25″ N, 11° 47′ 13″ O
Höhe: 33 m ü. NN
Fläche: 27,05 km²
Einwohner: 501 (31. Dez. 2008)
Eingemeindung: 1. Jan. 2010
Postleitzahl: 39615
Vorwahlen: 039397, 039386
Beuster (Sachsen-Anhalt)
Beuster
Beuster
Lage von Beuster in Sachsen-Anhalt

Beuster ist ein Ortsteil der Stadt Seehausen (Altmark) im Landkreis Stendal in Sachsen-Anhalt, Deutschland.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Beuster liegt an einem Altarm der Elbe, im Norden der Wische und im äußersten Norden des Landkreises sowie des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Die Elbe bildet die Grenze zu Brandenburg.

Geschichte

Bis zum 31. Dezember 2009 war Beuster eine selbständige Gemeinde mit den zugehörigen Ortsteilen Esack, Scharpenlohe, Wegenitz und Werder sowie den Wohnplätzen Grashof, Oberkamps, Ostorf, Uhlenkrug und Unterkamps.

Durch einen Gebietsänderungsvertrag haben die Gemeinderäte der Gemeinden Beuster (am 8. Juni 2009), Geestgottberg (am 9. Juni 2009), Losenrade (am 22. Juni 2009) und der Hansestadt Seehausen (Altmark) (am 29. Juni 2009) beschlossen, dass ihre Gemeinden aufgelöst und zu einer neuen Gemeinde mit dem Namen Hansestadt Seehausen (Altmark) vereinigt werden. Dieser Vertrag wurde vom Landkreis als unterer Kommunalaufsichtsbehörde genehmigt und trat am 1. Januar 2010 in Kraft.[1]

Politik

Bürgermeister

Die letzte Bürgermeisterin der Gemeinde Beuster war Sabine Hiller.

Sehenswürdigkeiten

Die St. Nikolaus-Kirche in Beuster wurde im 12. Jahrhundert als östlichste Kirche des Bistums Verden gegründet. Die Kirche hat bis heute ihren romanischen Charakter erhalten. Die Vierung des Hohen Chores wird nach Osten mit einer halbrunden Apsis abgeschlossen. Der gesamte Bau einschließlich der Fundamente besteht ausschließlich aus Backsteinen.

Verkehrsanbindung

Von Beuster führen Straßenverbindungen nach Seehausen (Altmark) und Geestgottberg, wo jeweils Anschluss an die Bundesstraße 189 und die Bahnstrecke Magdeburg-Wittenberge besteht.

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Amtsblatt des Landkreises Nr. 17/2009 Seite 183-186

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beuster — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = kein lat deg = 52 |lat min = 55 lon deg = 11 |lon min = 46 Lageplan = Beuster in SDL.png Bundesland = Sachsen Anhalt Landkreis = Stendal Verwaltungsgemeinschaft = Seehausen (Altmark) Höhe = 18… …   Wikipedia

  • Beuster (Begriffsklärung) — Beuster ist ein Ortsteil der Stadt Seehausen (Altmark) im Landkreis Stendal in Sachsen Anhalt, siehe Beuster ein südlicher Nebenfluss der Innerste im Landkreis Hildesheim in Niedersachsen, siehe Beuster (Innerste) der Nachname des deutschen… …   Deutsch Wikipedia

  • Beuster (Innerste) — BeusterVorlage:Infobox Fluss/GKZ fehlt Lage Deutschland, Niedersachsen Flusssystem Weser Abfluss über Innerste → Leine → …   Deutsch Wikipedia

  • Willi Beuster — (* 13. August 1908 in Dortmund; † 9. Juli 1981 ebenda) war ein deutscher Politiker (SPD). Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Beruf 2 Partei 3 Abgeordneter …   Deutsch Wikipedia

  • Arne Groh — (1962 in Seghorn, Germany) German sculptor living in Kassel, Germany.* Founder of Interferencia * Galerie f uuml;r W auml;rmeskulpturen und HeizobjekteExhibitions * 1978 Galerie St. Petri, Lund, Performance * 1994 Tacheles, Berlin * 1994 Micro… …   Wikipedia

  • Hildesheimer Wald — Blick auf den Hildesheimer Wald von Südwesten Der Hildeshei …   Deutsch Wikipedia

  • Bundestagswahlkreis 144 Dortmund II — Wahlkreis 144: Dortmund II Land Deutschland Bundesland Nordrhein Westfalen …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Wilhelm Albrecht — (* 4. Oktober 1774 in Lindenberg; † 8. Januar 1840 in Beuster) ist ein plattdeutscher Schriftsteller. Albrecht ist 1774 in Lindenberg in der Altmark geboren. Er besuchte die Schule in Gardelegen und das Gymnasium zum Grauen Kloster in Berlin. Im… …   Deutsch Wikipedia

  • Kleinbahn Marienburg (Han)–Hildesia — Marienburg (Han)–Hildesia Streckenlänge: 7,5 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Maximale Neigung: 10 ‰ Minimaler Radius: 300 m Höchstgeschwindigkeit: 25 km/h Lege …   Deutsch Wikipedia

  • Diekholzen — Diekholzen …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”