Bezirkskommandeur

Der Bezirkskommandeur war im Deutschen Reich der einem Landwehrbezirk vorstehende Stabsoffizier.

In der Regel war der Bezirkskommandeur ein inaktiver Major oder Oberstleutnant, in den bevölkerungsreicheren Landwehrbezirken ein Oberst mit Regimentskommandierung. An der Spitze der Landwehrbezirke Berlin standen aktive Obersten.

Den Bezirkskommandeuren standen Bezirksadjutanten und Bezirksoffiziere zur Seite, in größeren Bezirken auch noch ältere Stabsoffiziere. Die vom Bezirkskommandeur vertretene Behörde hieß Bezirkskommando. Der Bezirkskommandeur leitete in dem ihm unterstellten Landwehrbezirk das Ersatzgeschäft, die Kontrolle der Offiziere und Mannschaften des Beurlaubtenstandes, ihre Einberufung und Gestellung bei der Mobilmachung und bei Übungen sowie die Aufbewahrung der Bekleidungs- und Ausrüstungsstücke der im Bezirk aufzustellenden Landwehr- und Reserve-Bataillone.

Die Bezirkskommandeure unterstanden den Brigadekommandeuren der Linie.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bezirkskommandeur — Bezirkskommandeur, s. Bezirkskommando …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bezirkskommando — (früher Landwehrbezirkskommando), dem Generalkommando unterstellte militärische Behörde, die in Verbindung mit bürgerlichen Behörden (Landrat) das Ersatzgeschäft (s. Ersatzwesen), d. h. die Musterung, besorgt. Ferner liegt dem B. ob: die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Adolph von Koerber — Adolph Wilhelm Koerber, ab 1861 von Koerber (* 18. August 1817 auf Gut Sandau (Elbe), Landkreis Stendal, Provinz Sachsen; † 8. März 1895 in Kairo, Ägypten) war königlich preußischer Generallandschaftsdirektor und Politiker. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Befreiungsarmee des Kosovo — UÇK Logo Die UÇK [ˌuː.ʧeːˈkaː] (Ushtria Çlirimtare e Kosovës, dt.: „Befreiungsarmee des Kosovo“) war eine albanische paramilitärische Organisation, die für die Unabhängigkeit des Kosovo kämpfte. Sie entstand 1994, öffentlich trat sie erstmals… …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirksoffizier — Bezirksoffiziere waren im Deutschen Reich verabschiedete Offiziere, meistens Hauptleute und Majore, die dem Bezirkskommandeur zur Unterstützung beigegeben wurden. Bezirksoffiziere waren typischerweise den Hauptmeldeämtern oder Meldeämtern… …   Deutsch Wikipedia

  • Jauch (Hamburg) — Wappen der Jauch Jauch ist der Name eines Hamburger Hanseatengeschlechts, das aus Thüringen stammt und 1495 mit der Witwe Lena Joherrin im heutigen Bad Sulza urkundlich ist. Ab der Mitte des 17. Jahrhunderts traten die Jauch in den höfischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Oskar Panizza — und Signatur (Datierung unbekannt). Leopold Hermann Oskar Panizza (* 12. November 1853 in Kissingen; † 28. September 1921 in Bayreuth) war ein deutscher Schriftsteller, Satiriker und Publizist. In seinen Schriften attackierte Panizza den wi …   Deutsch Wikipedia

  • UCK — UÇK Logo Die UÇK [ˌuː.ʧeːˈkaː] (Ushtria Çlirimtare e Kosovës, dt.: „Befreiungsarmee des Kosovo“) war eine albanische paramilitärische Organisation, die für die Unabhängigkeit des Kosovo kämpfte. Sie entstand 1994, öffentlich trat sie erstmals… …   Deutsch Wikipedia

  • UÇK — Logo UÇK Denkmal in Gjakova Die UÇK [ …   Deutsch Wikipedia

  • Zedtwitz — Stammwappen der von Zedtwitz Zedtwitz ist der Name eines fränkischen und böhmischen Adelsgeschlechts, das seit dem 13. Jahrhundert nachweisbar existiert. Die Familie gliedert sich in mehrere (reichs)gräfliche und freiherrliche Linien und Zweige.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”