Biancame

Die weiße Rebsorte Biancame ist in den italienischen Regionen Marken (Provinz Ancona, Provinz Pesaro und Urbino und Provinz Ascoli Piceno), Emilia-Romagna (Provinz Forlì-Cesena und Provinz Perugia) sowie Abruzzen (Provinz Teramo) auf einer bestockten Fläche von rund 3.050 Hektar empfohlen oder zugelassen. Trotz der gleichlautenden Synonyme ist sie weder mit der Sorte Greco Bianco noch der Sorte Trebbiano verwandt. Vielmehr deuten diese Synonyme auf einen griechischen Ursprung hin.

Man findet die Rebsorte in den Denominazione di origine controllata (kurz DOC) Weinen Bianchello del Metauro, Colli di Rimini Biancame und Colli di Rimini bianco. Sie ergibt strohgelbe, delikate und ausgewogenen Weißweine. Allgemein gehen die Bestrebungen der Winzer dahin, den Biancame durch die Sorte Trebbiano zu ersetzen. Diese Sorte ergibt unter den gleichen Bedingungen einen höheren Zuckergehalt ( siehe auch den Artikel Mostgewicht) und ist weniger krankheitsanfällig gegenüber den Pilzkrankheiten wie den Echten Mehltau und den Falschen Mehltau.

Siehe auch den Artikel Weinbau in Italien sowie die Liste der Rebsorten.

Inhaltsverzeichnis

Ampelographische Sortenmerkmale

In der Ampelographie wird der Habitus folgendermaßen beschrieben:

  • Die Triebspitze ist offen. Sie ist stark grünwollig mit leicht rötlichem Anflug behaart. Die Jungblätter sind feinflammig behaart.
  • Die großen Blätter sind meist fünflappig und tief gebuchtet (siehe auch den Artikel Blattform). Die Stielbucht ist lyrenförmig geschlossen. Das Blatt ist stumpf gezahnt. Die Zähne sind im Vergleich der Rebsorten mittelgroß.
  • Die konus- bis walzenförmige Traube ist groß, geschultert und dichtbeerig. Die rundlichen Beeren sind mittelgroß und von gelblicher Farbe.

Biancame reift ca. 30 Tage nach dem Gutedel und gehört damit zu den spät reifenden Rebsorten der mittleren dritten Reifungsperiode (siehe das Kapitel im Artikel Rebsorte). Sie ist eine Varietät der Edlen Weinrebe (Vitis vinifera). Biancame besitzt zwittrige Blüten und ist somit selbstfruchtend. Beim Weinbau wird der ökonomische Nachteil vermieden, keinen Ertrag liefernde, männliche Pflanzen anbauen zu müssen.

Synonyme

Biancame ist auch unter den Synonymen Balsamina Bianca, Biancame dalla Forcella, Biancame Maschio, Biancame Nostrano, Bianchello, Bianchetto, Biancoccio oder Biancuccio, Biancone, Biancuva, Greco, Greco Bianchello, Greco Bianco, Morbidella, Passarina, Trebbiano, Uva Bianca und Uva Morbidella bekannt.

Weblinks

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Rebsorten — Die Weinrebe liegt wie die meisten Nutzpflanzen in unterschiedlichen Sorten vor, die als Rebsorten bezeichnet werden und von denen es weltweit schätzungsweise 8.000 bis 10.000 gibt. Die vorliegende Liste der Rebsorten untergliedert sie in Rotwein …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Rebsorten — Die Weinrebe liegt wie die meisten Nutzpflanzen in unterschiedlichen Sorten vor, die als Rebsorten bezeichnet werden und von denen es weltweit schätzungsweise 8.000 bis 10.000 gibt. Die vorliegende Liste mit Rebsorten untergliedert sie in Rotwein …   Deutsch Wikipedia

  • Verdicchio — This article is about the grape. For the family name, see Verdicchio (surname). For the Italian grape known as Verdicchio nera, see Greco (grape). A bottle of Verdicchio dei Castelli di Jesi produced in the Marche region of central Italy… …   Wikipedia

  • Albana — ist eine weiße Rebsorte. Es handelt sich um eine alte Sorte, aus der in der italienischen Region Emilia Romagna der gleichnamige Weißwein Albana di Romagna erzeugt wird. Als erster Weißwein hat der Albana di Romagna 1987 DOCG Status erhalten.… …   Deutsch Wikipedia

  • Biancone — Die weiße Rebsorte Biancone ist eine autochthone Sorte auf der Insel Korsika in Frankreich. Dort wird sie hauptsächlich in der Gegend um Bastia im Norden der Insel angebaut. Auf Korsika wurden im Jahr 1999 noch 18 Hektar bestockter Rebfläche… …   Deutsch Wikipedia

  • Biancone di Portoferraio — ist eine autochthone weiße Rebsorte auf der Insel Elba in Italien. Empfohlen ist ihr Anbau ferner innerhalb der gesamten der Provinz Livorno in der Toskana. Auf der Insel Elba, die zur Provinz Livorno gehört, liegt zudem der Ort Portoferraio, der …   Deutsch Wikipedia

  • Greco Bianco — ist eine autochthone süditalienische weiße Rebsorte. Sie wurde schon von den Römern kultiviert und es wird eine Abstammung von der antiken Sorte Aminea vermutet. Aminea wurde nachweislich in dieser Region gezogen wie eine römische Inschrift, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Trebbiano — Traube der Sorte Trebbiano toscano, die im Anbaugebiet Cognac Ugni Blanc genannt wird …   Deutsch Wikipedia

  • Weinbau in Italien — Der Weinbau in Italien ist ein wesentlicher Wirtschaftsfaktor. Italien gehört zu den wichtigsten europäischen Weinproduzenten. Auf einer Fläche von mehr als 908.000 Hektar (Erhebung im Jahr 2000) werden mehr als 60 Millionen Hektoliter Wein… …   Deutsch Wikipedia

  • La viticulture en Italie — Viticulture en Italie Les Romains et avant eux les Étrusques cultivaient la vigne. Les Grecs avaient donné au territoire le surnom d Œnotria signifiant la terre du vin (appellation plus spécifique à la Calabre, alors colonie grecque). Le vignoble …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”