Bistum Canelones
Bistum Canelones
Basisdaten
Staat Uruguay
Kirchenprovinz Montevideo
Metropolitanbistum Erzbistum Montevideo
Diözesanbischof Alberto Sanguinetti Montero
Weihbischof Leopoldo Hermes Garin Bruzzone
Emeritierter Diözesanbischof Orlando Romero Cabrera
Generalvikar Leopoldo Hermes Garin Bruzzone
Fläche 4.532 km²
Pfarreien 33 (2007)
Einwohner 450.000 (2004)
Katholiken 337.000 (2004)
Anteil 74,9 %
Diözesanpriester 23 (2004)
Ordenspriester 16 (2004)
Ständige Diakone 11 (2004)
Katholiken je Priester 8.641
Ordensbrüder 22 (2004)
Ordensschwestern 135 (2004)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Spanisch
Kathedrale Catedral Nuestra Señora de Guadalupe

Das Bistum Canelones (lat. Dioecesis Canalopolitanus) ist ein in Uruguay gelegenes römisch-katholisches Bistum mit Sitz in Canelones. Es untersteht kirchenrechtlich und organisatorisch dem Erzbistum Montevideo.

Geschichte

Das Bistum Canelones wurde am 25. November 1961 im Auftrag von Papst Johannes XXIII. errichtet. Bis dahin war es ein Teil des Bistums San José de Mayo. Erster Bischof der Diözese war Orestes Nuti (1962-1994) gefolgt von Orlando Romero (1994-2010). Seit dem 20. März 2010 übt Alberto Sanguinetti Montero dieses Amt aus.

Die 33 Pfarreien des Bistums zählen an die 340.000 römisch-katholische Christen. Sie werden pastoral von 23 Diözesanpriestern, 16 Patres und von 11 Diakonen, durch das Ständige Diakonat, versorgt. Den pastoralen Dienst unterstützen und gewährleisten zudem 135 Ordensschwestern und 22 Ordensbrüder.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bistum San José de Mayo — Basisdaten Staat Uruguay Kirchenprovinz Montevideo Metropolitanbistum …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der katholischen Bistümer — Die Liste der katholischen Bistümer möchte einen Überblick über die Bistümer der Römisch katholischen Kirche und der mit ihr unierten Kirchen verschaffen. Der Einfachheit halber werden diese in Nationen und Kirchenprovinzen geordnet. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Römisch-katholische Kirche in Uruguay — Die Römisch katholische Kirche in Uruguay ist Teil der weltweiten römisch katholischen Kirche unter der geistlichen Führung des Papstes und der Kurie in Rom. Organisation In Uruguay bekennen sich ca. 2.315.000 Menschen (ca. 73% der Bevölkerung)… …   Deutsch Wikipedia

  • Kirchenprovinz Montevideo — Die Kirchenprovinz Montevideo ist ein kirchlicher Verband römisch katholischer Diözesen in Uruguay. Gliederung Die Kirchenprovinz Montevideo besteht aus dem Metropolitanbistum Montevideo mit dem Metropoliten Nicolás Cotugno Fanizzi an der Spitze… …   Deutsch Wikipedia

  • Toledo (Begriffsklärung) — Toledo ist der Name folgender geographischer Objekte: einen Ort in Argentinien, siehe Toledo (Argentinien) eine Provinz in Belize, siehe Toledo District einen Verwaltungsbezirk in Bolivien, siehe Toledo (Municipio) eine Kleinstadt in Bolivien,… …   Deutsch Wikipedia

  • Erzbistum Montevideo — Basisdaten Staat Uruguay Diözesanbischof Nicolás Cotugno Fanizzi SDB …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”