Blera
Blera
Wappen
Blera (Italien)
Blera
Staat: Italien
Region: Latium
Provinz: Viterbo (VT)
Koordinaten: 42° 16′ N, 12° 2′ O42.27333333333312.0325270Koordinaten: 42° 16′ 24″ N, 12° 1′ 57″ O
Höhe: 270 m s.l.m.
Fläche: 93 km²
Einwohner: 3.402 (31. Dez. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte: 37 Einw./km²
Postleitzahl: 01010
Vorwahl: 0761
ISTAT-Nummer: 056007
Demonym: Blerani
Schutzpatron: San Vivenzio
Website: Blera

Blera ist eine Gemeinde in der Provinz Viterbo in der italienischen Region Latium mit 3402 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2010).

Blick auf Blera

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Blera liegt in den Monti Sabatini zwischen dem Braccianosee und dem Vicosee, 92 Kilometer nordwestlich von Rom.

Geschichte

Blera war eine wichtige Stadt der Etrusker. Im Verlauf des 3. Jahrhunderts v. Chr. wurde das Territorium zum Bestandteil des Römischen Reiches. Die Römer bauten die Via Clodia, über die Blera mit Rom und anderen wichtigen Orten des Reiches verbunden war.

772 n. Chr. wurde Blera von den Langobarden unter Desiderius, deren letztem König, zerstört. 1247 wurde die Stadt von Truppen Friedrichs II. verwüstet. 1465 kam sie unter Kontrolle der Päpste und wurde 1572 dem Kirchenstaat einverleibt, zu dem sie bis 1870 gehörte, als dieser im neu geschaffenen Königreich Italien aufging.

Bevölkerung

Jahr 1871 1901 1921 1951 1971 1991 2001
Bevölkerung[2] 1769 2332 2630 3245 3137 3193 3208

Politik

Pietro Mazzarella wurde im April 2005 zum Bürgermeister gewählt.

Söhne und Töchter des Ortes

Literatur

  • Edward Herbert Bunbury: Blera. In: William Smith: Dictionary of Greek and Roman Geography. London 1854.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica vom 31. Dezember 2010.
  2. ISTAT

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blera — Administration Pays  Italie Région …   Wikipédia en Français

  • Blera — (a. Geogr.), 1) Stadt in Etrurien, jetzt Flecken Bieda (Kirchenstaat); 2) Flecken in Apulien, östlich von Venusia, beim jetzigen Gravina …   Pierer's Universal-Lexikon

  • BLERA — Tuscorum mediterranea urbs. Ptol. hodie Bieda, unde populi Blerani, Plin. l. 3. c. 5. Vide Cluver. Ital. Ant. l. 2. p. 522 …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Blera — Infobox CityIT img coa =blera Stemma.gif official name = Comune di Blera region = Lazio province = Viterbo (VT) elevation m = 270 area total km2 = 92.78 population as of = 2001 population total = 3208 population density km2 =34.58 timezone = CET …   Wikipedia

  • Blera — Original name in latin Blera Name in other language Biede, Blera, Блера State code IT Continent/City Europe/Rome longitude 42.27252 latitude 12.03166 altitude 289 Population 3208 Date 2012 02 15 …   Cities with a population over 1000 database

  • Blera — Sp Blerà Ap Blera L C Italija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • BLERA — abbr. BLock Error Rate After (recording) (DVD) Syn: BLERa …   United dictionary of abbreviations and acronyms

  • BLERa — abbr. BLock Error Rate After (recording) (DVD) Syn: BLERA …   United dictionary of abbreviations and acronyms

  • BLERA —    A small Archaic settlement on a tuff outcrop with origins in the Villanovan and even Final Bronze Age, notable for impressive rock cut tombs that started in the seventh century and continued into the Hellenistic period (but mainly in reused… …   Historical Dictionary of the Etruscans

  • blera — accablera amblera assemblera ciblera comblera criblera câblera doublera dribblera dédoublera démeublera entablera meublera rassemblera redoublera remeublera ressemblera sablera semblera tablera tremblera troublera établera …   Dictionnaire des rimes

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”