Bonnieux
Bonnieux
Wappen von Bonnieux
Bonnieux (Frankreich)
Bonnieux
Region Provence-Alpes-Côte d’Azur
Département Vaucluse
Arrondissement Apt
Kanton Bonnieux
Koordinaten 43° 49′ N, 5° 18′ O43.8230555555565.3069444444444361Koordinaten: 43° 49′ N, 5° 18′ O
Höhe 361 m (153–715 m)
Fläche 51,12 km²
Einwohner 1.416 (1. Jan. 2008)
Bevölkerungsdichte 28 Einw./km²
Postleitzahl 84480
INSEE-Code

Bonnieux, Blick aus der Luft

Bonnieux ist eine südfranzösische Gemeinde in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Sie gehört zum Département Vaucluse und zum Arrondissement Apt. Der Ort hat 1416 Einwohner (Stand 1. Januar 2008) und eine Fläche von 51,12 km². Die mittlere Höhe beträgt 425 Meter über dem Meeresspiegel.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Bonnieux liegt etwa 40 Kilometer Luftlinie südöstlich von Avignon und 60 Kilometer nördlich von Marseille am Nordhang des Luberon. Die Stadt Apt befindet sich 10 Kilometer nordöstlich.

Sehenswürdigkeiten

Der Ort besitzt ein historisches Stadtbild mit engen Gassen und alten Häusern und bietet eine Aussicht auf das Umland. Mitten im Ort befindet sich die Kirche, die sowohl Bauformen der Romanik als auch der Gotik vereinigt. Nur wenige Kilometer entfernt befindet sich der Ort Lacoste mit der gleichnamigen Burgruine, die im 18. Jahrhundert eine Zeit lang der Wohnsitz des Marquis de Sade war. In der Nähe befinden sich die touristisch noch besser erschlossenen Orte Roussillon und Gordes.

Eine weitere Besonderheit ist der Garten ohne Blumen "La Louve".[1][2]

Weblinks

 Commons: Bonnieux – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. La Louve, der Garten von Judith Pillsbury (Jardin Privé mit zunächst von Nicole de Vésian (früher Stylistin bei Hermès) beschnittenen Bäumen). Der Gartenname wird von der letzten im Süden gejagten Wölfin abgeleitet. Im Bestand stehen neben vielen Lavendelbüschen eine Steineiche, …
  2. * Erna Buffie: Garden of the She-Wolves. Dokumentation, Can, 2006, 30 Min, engl.
    * A living tapestry of textures, shapes, scents and stones. 9. Aug. 2010 (Mit Fotos von Clive Nichols; engl.)
    * Seite beim "Comité des Parcs et Jardins de France" (frz.)
    • Régis Sauder: Gartenträume. Das Grün der Provence. Folge 3. Dokumentation mit div. Interviews, Frankreich, Deutschland, 2010, 44 Min.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bonnieux — Saltar a navegación, búsqueda Bonnieux …   Wikipedia Español

  • Bonnieux — (spr. Bonniöh), Stadt im Arrondissement Apt des französischen Departement Vaucluse, am Gebirge Leberon; 260) Ew …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bonnieux — 43° 49′ 26″ N 5° 18′ 27″ E / 43.8238888889, 5.3075 …   Wikipédia en Français

  • Bonnieux — French commune nomcommune=Bonnieux Church of Bonnieux région=Provence Alpes Côte d Azur département=Vaucluse arrondissement=Apt canton=Bonnieux insee=84020 cp=84480 maire=Roger Fenelon mandat=2001 2008 intercomm= longitude=5.3075… …   Wikipedia

  • Bonnieux — Original name in latin Bonnieux Name in other language Bon e, Bonije, Bonius, Bonn jo, Bonnieux, bo ni yue, Боније, Бонньё, Боньє State code FR Continent/City Europe/Paris longitude 43.82452 latitude 5.30739 altitude 351 Population 1356 Date 2012 …   Cities with a population over 1000 database

  • Canton De Bonnieux — Situation du canton de Bonnieux dans le département Vaucluse Administration Pays France …   Wikipédia en Français

  • Canton de bonnieux — Situation du canton de Bonnieux dans le département Vaucluse Administration Pays France …   Wikipédia en Français

  • Canton de Bonnieux — Situation du canton de Bonnieux dans le département Vaucluse Administration Pays France …   Wikipédia en Français

  • Kanton Bonnieux — Region Provence Alpes Côte d’Azur Département Vaucluse Arrondissement Apt Hauptort Bonnieux Einwohner 4.504 (1. Jan. 2008) …   Deutsch Wikipedia

  • Prieuré Saint-Symphorien de Bonnieux — Le clocher Présentation Type prieuré Début de la construction XIIe siècle Style(s) dominant(s) …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”