45 Minutes from Hollywood
Filmdaten
Deutscher Titel Väter der Klamotte: Diese Dame ist ein Kerl
Originaltitel 45 Minutes from Hollywood
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1926
Länge ca. 17 Minuten
Altersfreigabe FSK 6
Stab
Regie Fred L. Guiol
Drehbuch Hal Roach
Produktion Hal Roach
Besetzung
  • Glenn Tryon: Orville
  • Charlotte Mineau: Orvilles Mutter
  • Rube Clifford: Orvilles Großvater
  • Sue O’Neill: Orvilles Schwester
  • Oliver Hardy: Hoteldetektiv
  • Edna Murphy: Frau des Hoteldetektivs
  • Jerry Mandy: Müllmann
  • Stan Laurel: Schnauzbärtiger Hotelgast

45 Minutes from Hollywood ist eine Kurzfilmkomödie aus dem Jahre 1926 mit Glenn Tryon in der Hauptrolle. Außerdem haben Stan Laurel und Oliver Hardy, die Mitglieder des später berühmten Komikerduos, einen kurzen Auftritt im Film. Die Premiere fand am 26. Dezember 1926 statt.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Orville, der Sohn einer Familie auf dem Land, wird von seiner Mutter nach Hollywood geschickt, um dort einer Bezahlung nachzukommen. Zusammen mit seiner Schwester und anfangs auch seinem Großvater, der jedoch nicht mehr rechtzeitig in den Zug steigen kann, begibt sich Orville auf die Reise und wird zuvor noch von seiner Mutter vor Betrügern und Dieben gewarnt. Schon als sie in Hollywood ankommen gerät Orville versehentlich an einen Bankräuber, der als Frau verkleidet ist und Orville in einem Hotelzimmer überwältigt, um sich seine Kleidung anzueignen und so unerkannt flüchten zu können. Orville, der sich nun in Frauenkleidung zeigen muss, wird anschließend vom Hoteldetektiven gejagt, welcher wiederum von seiner eifersüchtigen Ehefrau Handgreiflichkeiten ergehen lassen musste, da diese dachte, ihr Mann sei ihr untreu. Als der flüchtige Orville im Hotel erneut auf den Bankräuber trifft, verstrickt er sich in eine Prügelei, die sie zu Leiden eines gerade ruhenden Hotelgastes in dessen Bett austragen. Schlussendlich kann der Bankräuber von der Polizei gestellt werden, der Hoteldetektiv hat aber noch eine Rechnung mit Orville offen. Im Affekt schießt ersterer mit einem Feuerlöscher nach ihm, der sich in dessen Hose verfängt und dazu führt, dass Orville mit Wasser um sich spritzend durch die Hotelflure läuft.

Hintergrund

Der Hauptdarsteller Glenn Tryon, der bereits seit 1923 bei Hal Roach unter Vertrag stand, war seinerzeit in Deutschland bereits recht populär.[1][2] 45 Minutes From Hollywood ist daher eine Glenn-Tryon-Groteske und kein Film von Laurel und Hardy, wenn er auch dennoch zur Filmografie des Duos gezählt wird.

Die Dreharbeiten fanden vermutlich Ende 1925 statt, wobei im Frühjahr 1926 weitere Drehtermine für Nachbearbeitungen anstanden. Drehorte für Innen- sowie Außenaufnahmen befanden sich hauptsächlich in Culver City und den dort ansäßigen Hal Roach Studios.[3]

45 Minutes from Hollywood wurde in Deutschland erstmals 1966 als Ausschnitt der anderthalb-stündigen Zusammenstellung Laurel und Hardy im Fliegealter (Laurel and Hardys Laughing Twenties) gezeigt. Weitere Ausstrahlungen bzw. Vorführungen gab es 1970, 1978, 1981 sowie 1985. Dabei ist zu beachten, dass eine der beiden ausgestrahlten Versionen im Jahr 1978 im ZDF den Titel „Diese Dame ist ein Kerl“ trug.[4]

Literatur

  • Norbert Aping: Das Dick und Doof Buch. Die Geschichte von Laurel und Hardy in Deutschland, 2. überarbeitete Auflage, Schüren 2007, 576 Seiten (ISBN 978-3-89472-491-7)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Englische Wikipedia: Glenn Tryon
  2. Das Dick und Doof Buch. Buchtext. Seite 25
  3. Das Dick und Doof Buch. Digitale Anhänge. Datei Nr. 5, Seite 6
  4. Das Dick und Doof Buch. Digitale Anhänge. Datei Nr. 5, Seite 7

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 45 Minutes from Hollywood — Scandale à Hollywood (film, 1926) Pour les articles homonymes, voir Scandale à Hollywood. Scandale à Hollywood Titre original 45 Minutes from Hollywood Réalisation Fred Guiol Acteurs principaux …   Wikipédia en Français

  • 45 Minutes from Hollywood — Infobox Film name = 45 Minutes from Hollywood caption = director = Fred Guiol producer = Hal Roach writer = Hal Roach H.M. Walker starring = Glenn Tryon Charlotte Mineau music = cinematography = editing = distributor = Pathé Exchange Inc.… …   Wikipedia

  • Hollywood Squares (home game) — Hollywood Squares is the classic home game version based on the TV version of the same name and just like the TV show, two contestants play tic tac toe to win money and prizes. There has been 5 versions of the board game starting with Watkins… …   Wikipedia

  • Scandale à Hollywood (film, 1926) — Pour les articles homonymes, voir Scandale à Hollywood. Scandale à Hollywood Données clés Titre original 45 Minutes from Hollywood Réalisation Fred Guiol …   Wikipédia en Français

  • Scandale à Hollywood — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Scandale à Hollywood (45 Minutes from Hollywood), film de 1926 réalisé par Fred Guiol, tourné sur deux bobines et deuxième film que tournent ensemble Stan …   Wikipédia en Français

  • North Hollywood shootout — This article is about the real life incident. For the Blues Traveler album, see North Hollywood Shootout. North Hollywood shootout Larry Phillips, Jr. (left) and Emil Mătăsăreanu (right) engaged LAPD officers in a firefight after robbing a branch …   Wikipedia

  • B movies (Hollywood Golden Age) — The B movie, whose roots trace to the silent film era, was a significant contributor to Hollywood s Golden Age of the 1930s and 1940s. As the Hollywood studios made the transition to sound film in the late 1920s, many independent exhibitors began …   Wikipedia

  • Universal Studios Studio Tour (Hollywood) — infobox Universal ride name=Studio Tour park=Universal Studios Hollywood land=Upper Lot theme=Universal Pictures films opened=June 12, 1912 duration=45 custom label 2=Other attractions custom value 2=Flash Flood, , Jaws, Unnamed Future… …   Wikipedia

  • Minor characters from Supernatural — The following are minor fictional characters on The CW Television Network s Supernatural .=Azazel s special children=The following characters were chosen by the demon Azazel to be potential leaders of the demonic army that he planned to release… …   Wikipedia

  • Tiroteo de North Hollywood — Una sucursal de Bank of America fue la elegida por los delincuentes …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”