Abimelech

Abimelech (hebräisch אֲבִימֶלֶךְ „Mein Vater ist König“) ist der Name mehrerer biblischer Personen:

Inhaltsverzeichnis

Richter des Volkes Israel

Die Richter Israels
Buch der Richter

1. Buch Samuel

Der Tod des Abimelech

Abimelech wird in Ri 9,1 EU als Sohn von Jerubbaal genannt. Dieser Name wurde dem Richter Gideon beigegeben (Ri 6,32 EU). Zudem stehen beide mit dem Ort Ofra im Stammesgebiet Manasses in Verbindung. Nach Ri 8,31 EU erscheint er tatsächlich als Sohn Gideons. Seine Mutter, eine Nebenfrau Gideons, scheint der Aristokratie der (kanaanäischen) Stadt Sichem zu entstammen (Ri 9,1f EU). Nur so ist zu erklären, dass Abimelech dort Gehör findet.

Bedeutung und Werdegang

Die hebräische Bibel erwähnt Abimelech als ersten, der den Versuch unternahm, über das Richterprinzip hinaus eine Monarchie in Israel zu errichten. Der Versuch scheiterte nach einigen Jahren, auch umfasste er nur sehr begrenzte Teile Israels, so dass erst Saul als erster König Israels bezeichnet wird.

Zunächst gelang es Abimelech, die Oligarchie im Stadtstaat Sichem dazu zu bewegen, ihn als militärischen Führer anzuerkennen. Ausgestattet mit Geld aus der Tempelkasse des Baal-Berit („Baal des Bundes“, Stadtgott von Sichem) (Ri 9,4 EU), heuerte er eine Söldnertruppe an, mit deren Hilfe er Ofra, den Herkunftsort seines Vaters, überfiel, und die führende Familie, seine eigene Verwandtschaft, vernichtete. Faktisch übernahm er monarchisch die Herrschaft über den Ort. Die Bevölkerung Sichems zögerte nicht, ihn als ihren König anzuerkennen. Das Verfahren darf als nicht neu angesehen werden: Zum Wechsel von der Oligarchie zur Monarchie kam es in den kanaanäischen Stadtstaaten (und in vielen anderen Kulturen) immer wieder.

Man kann davon ausgehen, dass Abimelech durch Kämpfe weitere kleine Gebiete seiner Monarchie einverleibte. Auf dem Höhepunkt seiner Macht scheint er seine Residenz von Sichem nach Aruma (vgl. Ri 9,41 EU) verlegt zu haben. Es kam in Sichem in der Folgezeit zum offenen Aufruhr, der in dem zugereisten Gaal einen Anführer fand. Gewarnt durch den loyalen Sebul (Ri 9,30f EU), griff Abimelech seine ursprüngliche Machtbasis an und vernichtete sie.

Bei der Belagerung der Burg von Tebez wirft ihm eine Frau einen Mühlstein auf den Kopf. Da Abimelech nicht als Herrscher in Erinnerung bleiben will, der von einer Frau erschlagen wurde, bittet er seinen Waffenträger, ihm den Gnadenstoß zu gewähren.

König von Gerar

In der Abrahamserzählung Gen 20-21 EU ist Abimelech König von Gerar. Die Parallelerzählung zu Isaak (Gen 26 EU) nennt ihn darüber hinaus „König der Philister“. Beide Erzväter kommen wegen einer Hungersnot in sein Herrschaftsgebiet und geben ihre Frauen als ihre Schwestern aus. Abimelech erkennt diese Lüge - im Falle Abrahams durch ein göttliches Traumgesicht - und erweist sich wider Erwarten als äußerst großzügig gegenüber den Flüchtenden. Mit beiden Vätern schließt Abimelech einen Bund (Gen 21,27 EU und Gen 26,28 EU). Die Geschichte gipfelt in der Errichtung einiger Brunnen durch Isaak, dessen wichtigster den hebräischen Namen „Sieben“ bzw. „Eid“ erhält, worauf die Namenstradition des Ortes Beerscheba („Brunnen des Eides“) zurückgeht.

Hoherpriester

Nach einigen Texten des Tanach war Abimelech, Sohn des Abjatar, zur Zeit König Davids Hohepriester (1 Chr 18,16 LUT; 2 Sam 8,17 LUT). In den neueren Bibelübersetzungen wurde der Name entsprechend 1 Sam 22,20 EU, 23,6 EU und 30,7 EU korrigiert in Ahimelech.

Der zeitgenössische arabische Name Abumuaileq

Der Name Abimelech wurde im Laufe der Zeit über Abumelek (arab./ أبي مالك „Mein Vater ist König“) zu Abumuaileq (arab./ ابومعيلق) umgewandelt.

Weblinks


Vorgänger Amt Nachfolger
Gideon Richter
Tola

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ABIMELECH — (for meaning, see previous entry), the male offspring of gideon the Abiezrite by his Shechemite concubine (Judg. 8:31). During the period of the Judges Abimelech became the ruler of Shechem through the support of his mother s family and the local …   Encyclopedia of Judaism

  • Abimélech — Abimelech (hebräisch אֲבִימֶלֶךְ / אֲבִימָלֶךְ „Mein Vater ist König“) ist der Name mehrerer biblischer Personen: Richter des Volkes Israels König der Philister Hohepriester zur Zeit Abrahams König der Philister zur Zeit des David vor seiner… …   Deutsch Wikipedia

  • ABIMELECH — (Heb. אֲבִימֶלֶך; the (Divine) Father is King or the (Divine) King is Father ), king of gerar , who appears in several incidents in connection with Abraham and Isaac. Each of these patriarchs, fearing for his personal safety, represents his wife… …   Encyclopedia of Judaism

  • Abimelech — or Avimelech (, the name is given as Ahimelech; most authorities consider this the more correct reading. *The king of Gath better known as Achish, referred to as Abimelech or Achimelech in the title of . ee also*Achimelech …   Wikipedia

  • Abimēlech — Abimēlech, 1) Titel der philistäischen Könige von Gerar u. Gath, bei einem derselben kehrte Abraham (s.d.) ein; 2) Sohn Gideons, von den Sichemiten zum König gewählt, fiel im 3. Jahre nach seiner Erhebung, 1211 v. Chr., bei Eroberung von Thebez,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Abimélech — (hebr., »Vater ist König«), 1) Name eines philistäischen Königs zu Gerar, vielleicht Würdename der philistäischen Herrscher im allgemeinen. A., rechtlich und gottesfürchtig, verletzte das Eherecht Abrahams, entging aber der göttlichen Strafe… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Abimelech — Abimēlech (hebr., »mein Vater ist König«), König zu Gerar, zur Zeit Abrahams oder Isaaks. – A., Sohn Gideons, machte sich zum König zu Sichem, nach dreijähriger Herrschaft abgesetzt und getötet …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Abimelech — (Königsvater), vermuthlich Titel der philist. Könige von Gerar und Gath. 2. Sohn Gideons, Usurpator und Brudermörder, vor Thebez getödtet …   Herders Conversations-Lexikon

  • Abimelech — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Abimelech, ou Abimélec est le nom de plusieurs personnages de la bible : Abimelech : prince contemporain d Abraham, Abimelech : son fils,… …   Wikipédia en Français

  • Abimelech —    My father a king, or father of a king, a common name of the Philistine kings, as Pharaoh was of the Egyptian kings.    1) The Philistine king of Gerar in the time of Abraham (Gen. 20:1 18). By an interposition of Providence, Sarah was… …   Easton's Bible Dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”