Adolph Diedrich Kindermann
Glasermeister Achelius und seine Frau beim Frühstück, 1858

Adolph Diedrich Kindermann (auch Dietrich, * 23. April 1823 in Lübeck; † 16. September 1892 in Hamburg) war Maler und Fotograf.

Leben

Adolph Kindermann wurde als der beste Maler Lübecks zur Mitte des 19. Jahrhunderts bezeichnet[1]. Sein erste Ausbildung fand bei Chr. Peter Stolle statt. Kindermann ging 1843 an die Dresdner Akademie, unter anderem als Schüler von Julius Hübner und wurde nach der Beteiligung am Dresdner Maiaufstand 1849 des Landes verwiesen. Bis 1853 lebte er in Paris. Anschließend kehrte er nach Lübeck zurück und ging ca. 1856[2] nach Hamburg, um dort als Maler und ab 1863[3] auch als Fotograf zu arbeiten. Ab 1879 annoncierte er nicht mehr als Fotograf, aber bis zu seinem Tode 1892 als Kunstmaler in Hamburg.

Ein bekanntes Werk ist das Bild vom Glasermeister Achelius und seiner Frau beim Frühstück von 1858. Dieses ist heute (2009) im Lübecker Behnhaus ausgestellt. Einige wenige Werke sind auch im Bestand der Hamburger Kunsthalle. 1849 porträtierte er in Dresden Theodor Fontane und Wilhelm Wolfsohn.[4]

Ein Bruder war der Fotograf Conrad Kindermann, der 1869 in Hamburg mit Franz Benque das über 40 Jahre erfolgreiche Atelier Benque & Kindermann in Hamburg gründete.

Literatur

Einzelnachweise

  1. Wulf Schadendorf: Zur Malerei. In: Museum für Kunst und Kulturgeschichte der Hansestadt Lübeck (Hrsg.):Kunst und Kultur Lübecks im 19. Jahrhundert (Hefte zur Kunst u. Kulturgeschichte der Hansestadt Lübeck, Heft Nr. 4). Lübeck 1981
  2. siehe Hamburger Adressbuch von 1857 unter Kunstmaler
  3. siehe Hamburger Adressbuch von 1863 unter Photographie- u. Daguerreotyp-Ateliers
  4. Theodor Fontane und Wilhelm Wolfsohn - eine interkulturelle Beziehung. Briefe, Dokumente, Reflexionen. Hrsg. v. Hanna D. von Wolzogen und Itta Shedletzky. Bearb. v. Hanna D. von Wolzogen, Christine Hehle u. Ingolf Schwan. Tübingen: Mohr (Siebeck) 2006 (SchrLBI 71) ISBN 978-3-16-148720-0, S. 58

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kindermann — ist der Familienname folgender Personen: Adolf Kindermann (1899–1974), deutscher katholischer Theologe und Titularbischof Adolph Diedrich Kindermann (1823–1882), deutscher Maler und Fotograf August Kindermann (1817–1891), deutscher Opernsänger… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ki — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Hamburger Persönlichkeiten — Hamburger Persönlichkeiten, die wichtig für Hamburg und seine Geschichte sind, die also hier maßgeblich gewirkt haben oder deren Person eng mit dem Namen »Hamburg« verbunden wird, sind nachfolgend aufgeführt. Am Ende der Liste sind weitere… …   Deutsch Wikipedia

  • Söhne und Töchter der Stadt Hamburg — Hamburger Persönlichkeiten, die wichtig für Hamburg und seine Geschichte sind, die also hier maßgeblich gewirkt haben oder deren Person eng mit dem Namen »Hamburg« verbunden wird, sind nachfolgend aufgeführt. Am Ende der Liste sind weitere… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten der Stadt Hamburg — Hamburger Persönlichkeiten, die wichtig für Hamburg und seine Geschichte sind, die also hier maßgeblich gewirkt haben oder deren Person eng mit dem Namen „Hamburg“ verbunden wird, sind nachfolgend aufgeführt. Am Ende der Liste sind weitere… …   Deutsch Wikipedia

  • Academia Fridericiana Halensis — Martin Luther Universität Halle Wittenberg Gründung 1502 (Wittenberg) und 1694 (Halle) Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Alma mater halensis — Martin Luther Universität Halle Wittenberg Gründung 1502 (Wittenberg) und 1694 (Halle) Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrichs-Universität Halle-Wittenberg — Martin Luther Universität Halle Wittenberg Gründung 1502 (Wittenberg) und 1694 (Halle) Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

  • MLU Halle-Wittenberg — Martin Luther Universität Halle Wittenberg Gründung 1502 (Wittenberg) und 1694 (Halle) Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Martin-Luther-Universität — Halle Wittenberg Gründung 1502 (Wittenberg) und 1694 (Halle) Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”