Albert Châtelet (Mathematiker)

Albert Châtelet (* 24. Oktober 1883 in Valhuon, Pas-de-Calais; † 30. Juni 1960 in Paris) war ein französischer Mathematiker und Politiker.

Châtelet studierte von 1905 bis 1908 an der École Normale Supérieure Mathematik und war nach seinem Lehrerexamen (Agrégation) Gymnasiallehrer in Tours. Er promovierte 1911 (Sur certains ensembles de tableaux et leur application à la théorie des nombres). Danach war er Dozent für Mathematik an École centrale de Lille (Institut Industriel du Nord) und gleichzeitig ab 1919 Maître de Conférences für Mechanik an der Universität Lille, ab 1920 Professor für Mathematik und schließlich für Theoretische Mechanik (Mécanique Rationnelle). 1924 bis 1937 war er Rektor der Académie de Lille. Danach war er bis 1940 unter dem Minister Jean Zay für das höhere Schulwesen im französischen Erziehungsministerium zuständig.

Ab 1940 war er auch Professor in Paris, ab 1945 ging er an die Faculté de Science der Universität Paris als Professor für Zahlentheorie. 1949 bis 1954 war er als Nachfolger von Jean Cabannes Direktor der Faculté de Science in Paris. In seine Zeit fällt der Aufbau des Campus der Universität Paris in Jussieu an Stelle der alten Weinhändlerhallen.

Von 1955 bis 1960 war er Präsident der Gesellschaft Union Rationaliste, die zuvor schon Paul Langevin und Frédéric Joliot-Curie zu ihren Präsidenten zählte. 1958 trat er gegen Charles de Gaulle als Präsidentschaftskandidat der linken, nicht kommunistischen Sammelbewegung Union des forces démocratiques (UFD) an, die sich nach der Wahl wieder auflöste. Er bekam 8,4 Prozent der Stimmen.

Als Mathematiker machte er die Arbeiten der deutschen zahlentheoretischen Schule (zum Beispiel Helmut Hasse) in Frankreich bekannt. Zu seinen Doktoranden zählt André Néron.

Ein Universitätszentrum im 5. Arrondissement von Paris und ein Preis des CNRS (Albert-Châtelet-Medaille) sind nach ihm benannt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albert Châtelet — ist der Name folgender Personen: Albert Châtelet (Mathematiker) (1883–1960), französischer Mathematiker und Politiker Albert Châtelet (Kunsthistoriker) (* 1928), französischer Kunsthistoriker Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unter …   Deutsch Wikipedia

  • Chatelet — Der Begriff Châtelet stammt von dem Lateinischen Wort castrum, Kastell. Heute werden damit bezeichnet: ein Begriffskomplex im Zusammenhang mit Paris: das Grand Châtelet und das Petit Châtelet, zwei Kastelle in Paris, die den Grand Pont (heute… …   Deutsch Wikipedia

  • Châtelet — Der Begriff Châtelet stammt von dem lateinischen Wort castrum, Kastell. das Grand Châtelet und das Petit Châtelet, zwei Kastelle in Paris, die den Grand Pont (heute Pont au Change) bzw. den Petit Pont sicherten, siehe Châtelet (Paris) die Place… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Cha — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Andre Neron — André Néron (* 1922 in Frankreich) ist ein französischer Mathematiker, der sich mit algebraischer Geometrie beschäftigt. Néron promovierte 1951 in Paris bei Albert Châtelet (Problèmes arithmétique et géométriques rattachés à la notion de rang d´… …   Deutsch Wikipedia

  • Projet:Mathématiques/Liste des articles de mathématiques — Cette page n est plus mise à jour depuis l arrêt de DumZiBoT. Pour demander sa remise en service, faire une requête sur WP:RBOT Cette page recense les articles relatifs aux mathématiques, qui sont liés aux portails de mathématiques, géométrie ou… …   Wikipédia en Français

  • Liste des articles de mathematiques — Projet:Mathématiques/Liste des articles de mathématiques Cette page recense les articles relatifs aux mathématiques, qui sont liés aux portails de mathématiques, géométrie ou probabilités et statistiques via l un des trois bandeaux suivants  …   Wikipédia en Français

  • Universität Lille I — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Universität Lille I Gründung 1854 in …   Deutsch Wikipedia

  • Jean-Louis Colliot-Thélène — in Berkeley, 1989 Jean Louis Colliot Thélène (* 2. Dezember 1947 in Quimper) ist ein französischer Mathematiker, der sich mit Zahlentheorie und arithmetischer algebraischer Geometrie beschäftigt. Colliot Thélène studierte 1966 bis 1970 an der… …   Deutsch Wikipedia

  • André Néron — (* 30. November 1922 in Frankreich; † 6. April 1985[1] in Paris) war ein französischer Mathematiker, der sich mit algebraischer Geometrie und Zahlentheorie beschäftigte. Néron besuchte die Ecole Normale Superieure (Abschluss 1943) und promovierte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”