Albert Jahn

Heinrich Albert Jahn (* 9. Oktober 1811 in Twann; † 23. August 1900 in Bern) war ein Schweizer Geschichtsschreiber und Altertumsforscher.

Jahn war 1840-47 Unterbibliothekar der Stadtbibliothek daselbst, trat 1853 in den eidgenössischen Staatsdienst und bekleidete 1869-79 die Stelle eines Sekretärs im Departement des Innern. Er schrieb unter anderem:

  • Die keltischen Altertümer der Schweiz (Bern 1860);
  • Die Pfahlbau-Alterthümer von Moosseedorf, im Kanton Bern: Ein Beitrag zur ältesten Kultur- und Völkergeschichte Mittel-Europa's (mit Johann Uhlmann), Bern: Huber, 1857
  • Emmenthaler Alterthümer und Sagen, Bern: Huber, 1865
  • Bonaparte, Talleyrand et Stapfer, Zürich: Orell, Füssli, 1869
  • Die Geschichte der Burgundionen und Burgundiens bis zum Ende der I. Dynastie, Halle: Buchhandl. d. Waisenhauses, 1874

Weblinks

Meyers Konversationslexikons logo.svg Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890. Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet oder neu geschrieben hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt und dies mit Quellen belegt ist, wenn der Artikel heutigen sprachlichen Anforderungen genügt und wenn er keine Wertungen enthält, die den Wikipedia-Grundsatz des neutralen Standpunkts verletzen.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Heinrich Albert Jahn — (* 9. Oktober 1811 in Twann; † 23. August 1900 in Bern) war ein Schweizer Geschichtsschreiber und Altertumsforscher. Jahn war 1840 47 Unterbibliothekar der Stadtbibliothek daselbst, trat 1853 in den eidgenössischen Staatsdienst und bekleidete… …   Deutsch Wikipedia

  • Jahn (Familienname) — Jahn ist im deutschen Sprachraum ein häufiger Familienname.[1] Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Schweitzer — (* 14. Januar 1875 in Kaysersberg im Oberelsass bei Colmar; † 4. September 1965 in Lambaréné, Gabun) war ein evangelischer The …   Deutsch Wikipedia

  • Jahn — Jahn, 1) Friedrich Ludwig, der sogen. Turnvater, geb. 11. Aug. 1778 zu Lanz bei Wittenberge in der Priegnitz, gest. 15. Okt. 1852 in Freyburg a. d. Unstrut, besuchte, von seinem Vater, einem Prediger, vorgebildet, auch schon frühzeitig in… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Albert Schmid (Jurist) — Albert Schmid (* 18. Juli 1812 in Leinde; † 14. November 1891 in Braunschweig) war der erste Präsident des Oberlandesgerichts Braunschweig. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Einzelnachweise 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Debrunner — (* 8. Februar 1884 in Basel; † 2. Februar 1958 in Bern) war ein Schweizer Indogermanist, Gräzist und Sprachwissenschaftler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Literatur 3 Ei …   Deutsch Wikipedia

  • Albert Schweitzer — For the documentary film, see Albert Schweitzer (film). Albert Schweitzer Born …   Wikipedia

  • Albert Schweitzer Institute — Inspired by the teachings and philosophy of the Nobel Peace prizewinner Dr. Albert Schweitzer (1875 1965), the Schweitzer Institute is dedicated to alleviating suffering and injustice in the world, and creating a more equitable and sustainable… …   Wikipedia

  • Albert von Bamberg — Eduard Heinrich Albert von Bamberg (* 6. Mai 1844 in Rudolstadt; † 24. Januar 1910 in Gotha) war ein deutscher klassischer Philologe und Gymnasialdirektor in Eberswalde (1878–1883) und Gotha (1883–1910). Leben Albert von Bamberg, der Sohn des… …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Jahn — Karl Jahn, auch Carl Christian Jahn, (* 25. Februar 1777 in Oelsnitz im Vogtland; † 1. August 1854 in Bern) war ein Schweizer Klassischer Philologe. Nach dem Besuch der Schulen in Oelsnitz und des Lyceums in Plauen, studierte Karl Jahn bis 1801… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”