Alberto Braglia
Alberto Braglia

Alberto Braglia (* 23. März 1883 in Campogalliano, Provinz Modena; † 5. Februar 1954 in Modena) war ein italienischer Turner und Olympiasieger.

In seiner Kindheit übte Braglia zunächst allein in einem Stall und trat dann mit zwölf Jahren einem Turnverein bei. Bei den Olympischen Zwischenspielen 1906 in Athen wurde er zweimal Zweiter, im Mehrkampf mit fünf bzw. sechs Übungen. Die Ergebnisse in Athen werden heute jedoch vom IOC nicht anerkannt.

Bei den Olympischen Sommerspielen 1908 in London siegte Braglia im Mehrkampf. Wie schon zwei Jahre zuvor beteiligte er sich nicht am Mannschaftsmehrkampf. Nach den Spielen hatte Braglia Mühe, sich seinen Lebensunterhalt zu verdienen und trat in einem Zirkus als „lebende Kanonenkugel“ auf; bei einem Unfall brach er sich die Schulter und einige Rippen.

Wegen seiner beruflichen Tätigkeit, die auch sportliche Elemente enthielt, wurde Braglia vom italienischen Turnverband als Profi betrachtet und deshalb ausgeschlossen. Rechtzeitig zu den Olympischen Sommerspielen 1912 in Stockholm erhielt er jedoch seinen Amateurstatus zurück. Er verteidigte seinen Olympiatitel im Mehrkampf und gewann auch mit der Mannschaft die Goldmedaille.

In späteren Jahren war Braglia ein beliebter und erfolgreicher Zirkusartist. 1932 reiste er zu den Olympischen Spielen nach Los Angeles und trainierte die italienischen Turner, die überraschend den Mannschaftswettbewerb gewannen.

Nach ihm ist das Stadio Alberto Braglia in Modena benannt, die Heimstätte des Fußballklubs FC Modena.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alberto Braglia — Alberto Braglia …   Wikipédia en Français

  • Alberto Braglia — Infobox Gymnast gymnastname= Alberto Braglia imagesize= caption= fullname= altname= nickname= country= formercountry= birthdate= birthplace= hometown= residence= deathdate= deathplace= height= discipline=MAG level= natlteam= club= gym=… …   Wikipedia

  • Stadio Alberto Braglia — Stadio Comunale Alberto Braglia Daten Ort Italien …   Deutsch Wikipedia

  • Stade Alberto-Braglia — Stadio Alberto Braglia Généralités Adresse V.le Monte Kosica 128/134, 41121 Modène (MO), Italie Coordonnées …   Wikipédia en Français

  • Stadio Alberto Braglia — Infobox Stadium stadium name = Stadio Alberto Braglia nickname = location = Modena, Italy flagicon|Italy broke ground = 1936 opened = 1936 renovated = closed = demolished = owner = Municipality of Modena operator = surface = Grass 110m x 69m… …   Wikipedia

  • Braglia — Alberto Braglia Alberto Braglia (* 23. März 1883 in Campogalliano, Provinz Modena; † 5. Februar 1954 in Modena) war ein italienischer Turner und Olympiasieger. In seiner Kindheit übte Braglia zunächst allein in einem Stall und trat dann mit zwölf …   Deutsch Wikipedia

  • Piero Braglia — Infobox Football biography playername = Piero Braglia dateofbirth = birth date and age|1955|1|10 cityofbirth = Grosseto countryofbirth = Italy height = position = Manager (former midfielder) currentclub = Frosinone years = 1973–1975 1975–1976… …   Wikipedia

  • Liste der Olympiasieger im Turnen/Medaillengewinner — Olympiasieger Turnen Übersicht Alle Medaillengewinner Alle Medaillengewinneri …   Deutsch Wikipedia

  • Zampori — Medaillenspiegel Turner  Italien Olympische Sommerspiele Gold 1912 Stockholm Mannschaftsmehrk …   Deutsch Wikipedia

  • Aleksandr Dityatin — Alexander Nikolajewitsch Ditjatin (russisch Александр Николаевич Дитятин; * 7. August 1957 in Sankt Petersburg) war ein sowjetischer Gerätturner. Bei den Olympischen Spielen 1980 in Moskau gewann er acht Medaillen. Erfolge Seinen ersten… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”