Albrecht Kirchhoff

Albrecht Kirchhoff (* 30. Januar 1827 in Berlin; † 20. August 1902 in Leipzig) war ein deutscher Buchhändler.

Leben

Albrecht Kirchhoff war der zweite Sohn des Historien- und Porträtmalers Johann Jakob Kirchhoff und dessen Frau Wilhelmine geb. Reuter. Sein älterer Bruder war der Philologe Adolf Kirchhoff, sein jüngerer Bruder der Buchhändler Otto Kirchhoff (1834–1910).

Kirchhoff absolvierte die Buchhändlerlehre beim Verlag Duncker & Humblot und trat 1848 in die J. C. Hinrich’sche Buchhandlung in Leipzig ein. Hier bearbeitete er als Bibliograf den Halbjahreskatalog und die wöchentlichen Verzeichnisse der Neuerscheinungen. 1856 gründete er mit Georg Wigand das Antiquariat Kirchhoff und Wigand, das er nach Wigands Tod 1858 allein fortführte. 1863 wurde der jüngere Bruder Otto sein Teilhaber. Bis zu seinem Tode gab Kirchhoff 1025 Antiquariatskataloge heraus.

1861 wurde Kirchhoff Vorsteher der Bibliothek des Börsenvereins der Deutschen Buchhändler und leitete ihren Ausbau zur Fachbibliothek durch wissenschaftlich-systematische Neuordnung des Bestandes ein.

In Vorbereitung der Geschichte des Deutschen Buchhandels veröffentlichte Kirchhoff 1878 bis 1898 das Archiv für Geschichte des Deutschen Buchhandels.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albrecht Schönhals — Albrecht Moritz James Karl Schoenhals (* 7. März 1888 in Mannheim; † 4. Dezember 1978 in Baden Baden) war ein deutscher Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Arbeit 2 Filmografie 2.1 Bis 1945 2.2 …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht Schoenhals — Albrecht Moritz James Karl Schoenhals (* 7. März 1888 in Mannheim; † 4. Dezember 1978 in Baden Baden) war ein deutscher Schauspieler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Arbeit 2 Filmografie 2.1 Bis 1945 …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht Becker — en 1930. Albrecht Becker (Thale, 14 de noviembre de 1906 Hamburgo, 22 de abril de 2002; nacido Walter Albrecht Becker) fue un diseñador de producción alemán. Contenido …   Wikipedia Español

  • Kirchhoff — Kirchhoff, 1) Gustav Robert, Physiker, geb. 12. März 1824 in Königsberg, gest. 17. Okt. 1887 in Berlin, studierte in Königsberg seit 1842 Mathematik und Physik, habilitierte sich 1848 an der Berliner Universität, ging 1850 als außerordentlicher… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kirchhoff — Kirchhoff, Adolf, Philolog, geb. 6. Jan. 1826 zu Berlin, seit 1865 Prof. das., gab »Die umbrischen Sprachdenkmäler« (mit Aufrecht, 1848 51), das »Corpus inscriptionum Atticarum« (1873 fg.) heraus; schrieb: »Studien zur Geschichte des griech.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Albrecht Becker — Szenenbildner Albrecht Becker, Würzburg, um 1930 Albrecht Becker (* 14. November 1906 in Thale; † 22. April 2002 in Hamburg; gebürtig Walter Albrecht Becker) war ein deutscher Szenenbildner …   Deutsch Wikipedia

  • Albrecht Becker — Pour les articles homonymes, voir Becker. Walter Albrecht Becker (né le 14 novembre 1906 à Thale am Harz; mort le 22 avril 2002 à Hambourg), était un décorateur allemand. Après avoir suivi une formation commerciale entre 1921 et 1924 à… …   Wikipédia en Français

  • Adolf Kirchhoff — Johann Wilhelm Adolf Kirchhoff (* 6. Januar 1826 in Berlin; † 27. Februar 1908 ebenda) war deutscher Philologe und Altertumsforscher. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Laurentius Kirchhoff — (auch: Kerkhof; Kirchof, Kirchov Coementerius; * um 1528 in Rostock; † 15. Oktober 1580 ebenda) war ein deutscher Rechtswissenschaftler Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Wilhelm Kirchhoff — Hans Wilhelm Kirchhof(f) (* 1525 in Kassel?; † 30. September 1605, frühere Annahmen 1602 oder 1603 auf Schloss Spangenberg) war ein deutscher Landsknecht, Burggraf, Forstmann, barocker Dichter und Übersetzer. Inhaltsverzeichnis 1 Eltern und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”