Aleksander Hellat
Aleksander Hellat

Aleksander Hellat (* 20. August 1881 in Tartu; † 28. November 1943 in der Oblast Kemerowo, Sowjetunion) war ein estnischer Jurist und Diplomat. Er war 1922/23 und 1927 Außenminister der Republik Estland.

Inhaltsverzeichnis

Ausbildung

Aleksander Hellat ging von 1890 bis 1896 in Tartu und von 1896 bis 1900 in Sankt Petersburg zur Schule. Von 1900 bis 1903 studierte er an der Akademie für Kriegsmedizin in Sankt Petersburg und später von 1903 bis 1909 Rechtswissenschaft an der Petersburger Universität.

Jurist

Von 1909 bis 1914 war Aleksander Hellat Assistent des Anwalts und späteren estnischen Staatsoberhaupts Jüri Jaakson. 1914/15 war Hellat als zugelassener Anwalt in Riga, 1915/16 in Narva und 1916-1918 in Tallinn tätig. 1918 wurde er kurzzeitig Oberbürgermeister von Tallinn, 1919 Staatsanwalt am estnischen Staatsgerichtshof und 1919/20 Innenminister der neu gegründeten Republik Estland.

Diplomatie

Danach widmete sich Aleksander Hellat der Diplomatie. Von 1920 bis 1922 war er estnischer Gesandter in Lettland. 1921/22 war er gleichzeitig als estnischer diplomatischer Vertreter für Polen, Rumänien, Ungarn und Griechenland mit Sitz in Warschau akkreditiert. 1922 entsandte ihn Estland als Delegierten zum Völkerbund.

Vom 29. November 1922 bis 2. August 1923 war Aleksander Hellat Außenminister der Republik Estland. Danach, von 1923 bis 1927, diente er als estnischer Gesandter für Finnland und Ungarn mit Dienstsitz in Helsinki, bevor er vom 11. November bis 9. Dezember 1927 erneut das Amt des estnischen Außenministers übernahm. Anschließend kehrte er bis 1931 auf den Gesandten-Posten in Helsinki zurück. Von 1931 bis 1933 war Hellat im estnischen Außenministerium in Tallinn Berater des estnischen Außenministers. Von 1933 bis 1940 war er Richter am estnischen Staatsgerichtshof (Riigikohtu).

Deportation

Nach der Besetzung Estlands durch die Sowjetunion wurde Aleksander Hellat am 24. September 1940 verhaftet und ins Innere Russlands deportiert. Er starb dort in einem Gefangenenlager.

Familie

Aleksander Hellat war verheiratet mit Ida-Marie Hellat, geborene Tofer (1880-1939). Das Paar hatte vier Kinder: Helene (1904–1944), Aleksander (1913), Liidia (1915–1944?) und Toomas (1920–1987).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aleksander Hellat — was an Estonian politician and a former Minister of Foreign Affairs of Estonia …   Wikipedia

  • Hellat — ist der Familienname von: Aleksander Hellat (1881 1943), estnischer Politiker und Diplomat Georg Hellat (1870 1943), estnischer Architekt Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bez …   Deutsch Wikipedia

  • Ado Birk — Aadu Birk (auch Ado Birk, Aado Birk, russisch orthodoxer Taufname Awdei oder Awdi) (* 14. November 1883 in Tarvastu, Landkreis Viljandi/Estland; † 2. Februar 1942 im Gefangenenlager Soswa, Oblast Swerdlowsk/Sowjetunion) war ein estnischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Akel — (hinten, Mitte) mit dem litauischen Außenminister Stasys Lozoraitis (links) und dem lettischen Außenminister Vilhelms Munters (rechts) in Tallin (Dezember 1937) Friedrich Karl Akel (* 5. September 1871 in der Gemeinde Kaubi, Kirchspiel …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Akel — Akel (hinten, Mitte) mit dem litauischen Außenminister Stasys Lozoraitis (links) und dem lettischen Außenminister Vilhelms Munters (rechts) in Tallin (Dezember 1937) Friedrich Karl Akel (* 5. September 1871 in der Gemeinde Kaubi, Kirchspiel …   Deutsch Wikipedia

  • Jaan Tonisson — Jaan Tõnisson (1928) Jaan Tõnisson (* 22. Dezember 1868 im Dorf Tänassilma, heute Landgemeinde Viiratsi/Kreis Viljandi; † nach 1940, vermutlich Juli 1941) war ein estnischer Verleger, Politiker, Ministerpräsident und Staatsoberhaupt der Republik… …   Deutsch Wikipedia

  • Otto Strandman — Otto August Strandman (* 30. November 1875 im Dorf Vandu, Gemeinde Undla, Kreis Virumaa; † 5. Februar 1941 in Kadrina) war ein estnischer Politiker und Diplomat. Er war Minister, Ministerpräsident und von 1929 bis 1931 Staatsoberhaupt der… …   Deutsch Wikipedia

  • Piip — Ants Piip Ants Piip (* 28. Februar 1884 in Tuhalaane, heute Gemeinde Karksi, Kreis Viljandi; † 1. Oktober 1942 in Solikamsk, Oblast Perm) war ein estnischer Politiker und Diplomat. Er war mehrmals estnischer Außenminister sowie von 1920 1921… …   Deutsch Wikipedia

  • Strandman — Otto August Strandman (* 30. November 1875 im Dorf Vandu, Gemeinde Undla, Kreis Virumaa; † 5. Februar 1941 in Kadrina) war ein estnischer Politiker und Diplomat. Er war Minister, Ministerpräsident und von 1929 bis 1931 Staatsoberhaupt der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ago Liigolta — August Koern (* 27. April 1900 auf dem Hof Liigu im Dorf Uue Võidu, heute Karula, Landgemeinde Saarepeedi, Kreis Viljandi, Estland; † 11. Januar 1989 in Kopenhagen/Dänemark) war ein estnischer Diplomat. Er war vom 1. März 1964 bis 3. Juni 1982… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”