Ants Piip
Ants Piip

Ants Piip (* 28. Februar 1884 in Tuhalaane, heute Gemeinde Karksi, Kreis Viljandi; † 1. Oktober 1942 in Solikamsk, Oblast Perm) war ein estnischer Politiker und Diplomat. Er war mehrmals estnischer Außenminister sowie von 1920-1921 Staatsoberhaupt der Republik Estland.

Inhaltsverzeichnis

Studium

Ants Piip studierte zunächst am Lehrerseminar von Kuldīga. 1903-1905 war er Lehrer in Alūksne, anschließend an der orthodoxen Kirchspielschule von Kuressaare. 1906-1912 unterrichtete Ants Piip an der Seeschifffahrtsschule von Kuressaare, 1913-1915 an einer Handelsschule in Sankt Petersburg. Er studierte gleichzeitig von 1908-1913 Rechtswissenschaft an der Universität von Sankt Petersburg und 1913 in Berlin. 1917 war er Privatdozent an der Universität von Sankt Petersburg und Beamter des russischen Innen- und Justizministeriums.

Politiker

1917-1919 war Ants Piip Mitglied der estnischen Delegation bei der Pariser Friedenskonferenz. Es folgte 1919 eine Verwendung als persönlicher Referent des estnischen Außenministers und 1919-1920 die Teilnahme an den Verhandlungen zum Friedensvertrag von Tartu. 1920 wurde Ants Piip estnischer Vertreter im Vereinigten Königreich. 1920-1921 war er als Ministerpräsident und anschließend als Staatsältester Staatsoberhaupt der Republik Estland und Kriegsminister. 1921-22, 1925-1926, 1933 und 1939-1940 war Ants Piip estnischer Außenminister. Seine diplomatische Karriere führte ihn 1923-1925 als estnischer Gesandter in die Vereinigten Staaten.

Jurist

1914-1940 war Ants Piip als Anwalt tätig. 1919-1924 fungierte er als Lehrstuhlvertreter für Völkerrecht an der Universität Tartu, danach bis 1940 als ordentlicher Professor. Von 1932 bis 1940 war er Mitglied der Akademischen Rechtswissenschaftlichen Vereinigung und 1929-1940 Vorsitzender der estnischen Paneuropa-Union.

Verhaftung und Tod

Nach der sowjetischen Besetzung Estlands wurde Ants Piip am 30. Juni 1941 vom NKWD verhaftet. Er starb 1942 in einem sowjetischen Gefangenenlager.

Weblinks

  • Biographie der Estnischen Präsidialkanzlei (englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ants Piip — VR III/1 (February 28, 1884, Tuhalaane Parish, Estonia – October 1, 1942, Nyrybi camp, Perm Oblast, Soviet Union (see Gulag)) was an Estonian lawyer, diplomat and politician.Piip studied at the Teachers Seminar in Kuldīga (formerly Goldingen),… …   Wikipedia

  • Piip — Ants Piip Ants Piip (* 28. Februar 1884 in Tuhalaane, heute Gemeinde Karksi, Kreis Viljandi; † 1. Oktober 1942 in Solikamsk, Oblast Perm) war ein estnischer Politiker und Diplomat. Er war mehrmals estnischer Außenminister sowie von 1920 1921… …   Deutsch Wikipedia

  • Kabinett Piip I — Anton (Ants) Piip, hier in einer Aufnahme von 1926 Regierung der Republik Estland unter Ministerpräsident Anton Piip (Kabinett Piip). Amtszeit: 26. Oktober 1920 bis 25. Januar 1921. Inhaltsverzeichnis 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Ado Birk — Aadu Birk (auch Ado Birk, Aado Birk, russisch orthodoxer Taufname Awdei oder Awdi) (* 14. November 1883 in Tarvastu, Landkreis Viljandi/Estland; † 2. Februar 1942 im Gefangenenlager Soswa, Oblast Swerdlowsk/Sowjetunion) war ein estnischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Akel — (hinten, Mitte) mit dem litauischen Außenminister Stasys Lozoraitis (links) und dem lettischen Außenminister Vilhelms Munters (rechts) in Tallin (Dezember 1937) Friedrich Karl Akel (* 5. September 1871 in der Gemeinde Kaubi, Kirchspiel …   Deutsch Wikipedia

  • Friedrich Akel — Akel (hinten, Mitte) mit dem litauischen Außenminister Stasys Lozoraitis (links) und dem lettischen Außenminister Vilhelms Munters (rechts) in Tallin (Dezember 1937) Friedrich Karl Akel (* 5. September 1871 in der Gemeinde Kaubi, Kirchspiel …   Deutsch Wikipedia

  • Jaan Tonisson — Jaan Tõnisson (1928) Jaan Tõnisson (* 22. Dezember 1868 im Dorf Tänassilma, heute Landgemeinde Viiratsi/Kreis Viljandi; † nach 1940, vermutlich Juli 1941) war ein estnischer Verleger, Politiker, Ministerpräsident und Staatsoberhaupt der Republik… …   Deutsch Wikipedia

  • Otto Strandman — Otto August Strandman (* 30. November 1875 im Dorf Vandu, Gemeinde Undla, Kreis Virumaa; † 5. Februar 1941 in Kadrina) war ein estnischer Politiker und Diplomat. Er war Minister, Ministerpräsident und von 1929 bis 1931 Staatsoberhaupt der… …   Deutsch Wikipedia

  • Strandman — Otto August Strandman (* 30. November 1875 im Dorf Vandu, Gemeinde Undla, Kreis Virumaa; † 5. Februar 1941 in Kadrina) war ein estnischer Politiker und Diplomat. Er war Minister, Ministerpräsident und von 1929 bis 1931 Staatsoberhaupt der… …   Deutsch Wikipedia

  • Ago Liigolta — August Koern (* 27. April 1900 auf dem Hof Liigu im Dorf Uue Võidu, heute Karula, Landgemeinde Saarepeedi, Kreis Viljandi, Estland; † 11. Januar 1989 in Kopenhagen/Dänemark) war ein estnischer Diplomat. Er war vom 1. März 1964 bis 3. Juni 1982… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”