Aleksandrovac
Александровац
Aleksandrovac
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Aleksandrovac (Serbien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Serbien
Okrug: Rasina
Opština: Aleksandrovac
Koordinaten: 43° 43′ N, 21° 28′ O43.71666666666721.463888888889350Koordinaten: 43° 43′ 0″ N, 21° 27′ 50″ O
Höhe: 350 m. i. J.
Einwohner: 6.476 (2002)
Telefonvorwahl: (+381) 037
Postleitzahl: 37 230
Kfz-Kennzeichen:
Struktur und Verwaltung
Bürgermeister: Jugoslav Stajkovac
Webpräsenz:
Sonstiges
Schutzpatron: Sankt Triphun (Saint Triphon fr., Sveti Trifun srb.)
Stadtfest: Zupska Berba (Weinbau-Festival), seit 1963

Aleksandrovac (kyrillisch Александровац Zum Anhören bitte klicken! [alɛkˈsandrɔvat͡s]) ist eine Stadt im engeren Serbien mit etwa 6.476 Einwohnern. Sie ist Sitz der Opština Aleksandrovac im Okrug Rasina. Die Stadt ist administratives, industrielles und kulturelles Zentrum des als Zupa Aleksandrovacka bekannten Gebietes.

Archäologische Ausgrabungen datieren die erste Ansiedlung auf das 4. Jahrhundert vor Christus. Die erste Erwähnung des Namens stammt aus dem Jahre 1196, damals noch als Kožetin. 1882 beantragten die Bewohner bei König Milan I. eine Namensänderung in Aleksandrovac.

Aleksandrovac ist vor allem durch lange Tradition in Weinbau und Obstbau landesweit berühmt. Seit 1963 findet jedes Jahr am Ende September das Festival Zupska Berba statt, das dem Weinbau gewidmet ist. Eine der ersten serbischen für Wein- und Obstbau spezialisierten Mittelschulen wurde im Jahr 1927 in Aleksandrovac gegründet und hatte schon damals hohe Ausbildungs- und Innovationsstandards.

Die Industrie der Stadt ist auch von Wein- und Obstbau geprägt. So ist Vino Zupa heute eine der größten und erfolgreichsten serbischen Firmen im Bereich der Herstellung von verschiedenen Weinen und Fruchtsäfte.

Der serbische Tennisspieler Ilija Bozoljac wurde in Aleksandrovac geboren.

Weblinks

Website


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aleksandrovac — Pour les articles homonymes, voir Aleksandrovac (homonymie). Aleksandrovac Александровац …   Wikipédia en Français

  • Aleksandrovac — Infobox Serbia municipality native name = Александровац|official name=Aleksandrovac image shield = district = Rasina mayor = Jugoslav Stajkovac (independent) area km2 = 387 population total = 6476 | mpop=29389 latd = 43| latm = 43|longd = 21|… …   Wikipedia

  • Aleksandrovac — Original name in latin Aleksandrovac Name in other language Aleksandrovac, alyksandrwfats, alyksandrwwach, ya li shan de luo wa ci, Александровац State code RS Continent/City Europe/Belgrade longitude 43.45861 latitude 21.0525 altitude 352… …   Cities with a population over 1000 database

  • Aleksandrovac — Sp Aleksandròvacas Ap Александровац/Aleksandrovac L Serbija …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Aleksandrovac (Zabari) — Aleksandrovac (Žabari) Pour les articles homonymes, voir Aleksandrovac (homonymie). Aleksandrovac Александровац [[Image:|100px|center|Blason]] [[Image:|100px|center|Drapaeau]] …   Wikipédia en Français

  • Aleksandrovac (Babusnica) — Aleksandrovac (Babušnica) Pour les articles homonymes, voir Aleksandrovac (homonymie). Aleksandrovac Александровац [[Image:|100px|center|Blason]] [[Image:|100px|center|Drapaeau]] …   Wikipédia en Français

  • Aleksandrovac (Begriffsklärung) — Aleksandrovac bezeichnet eine Ortschaft in Serbien: Bezirk Bor, Gemeinde Negotin, siehe Aleksandrovac (Negotin) Bezirk Braničevo, Gemeinde Žabari, siehe Aleksandrovac (Žabari) Bezirk Pirot, Gemeinde Babušnica, siehe Aleksandrovac (Babušnica)… …   Deutsch Wikipedia

  • Aleksandrovac (Homonymie) —  Cette page d’homonymie répertorie les différentes localités partageant un même nom. Aleksandrovac est un toponyme qui peut désigner : Aleksandrovac, une ville et une municipalité de Serbie situées dans le district de Rasina ;… …   Wikipédia en Français

  • Aleksandrovac (Negotin) — Александровац Aleksandrovac Zlocutea …   Deutsch Wikipedia

  • Aleksandrovac (Žabari) — Pour les articles homonymes, voir Aleksandrovac (homonymie). Aleksandrovac Александровац Administration …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”