Alexander Wladimirowitsch Wolkow
Alexander Wolkow Tennisspieler
Nationalität: RusslandRussland Russland
Geburtstag: 3. März 1967
Größe: 188 cm
Gewicht: 79 kg
1. Profisaison: 1988
Rücktritt: 1998
Spielhand: Links
Trainer: Valeri Chklyar
Preisgeld: 3.362.786 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 304:256
Karrieretitel: 3
Höchste Platzierung: 14 (23. August 1993)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 34:57
Höchste Platzierung: 136 (9. Oktober 1989)
Grand-Slam-Bilanz

Alexander Wladimirowitsch Wolkow (russisch Александр Владимирович Волков, wiss. Transliteration Aleksandr Vladimirovič Volkov; * 3. März 1967 in Kaliningrad) ist ein ehemaliger russischer Tennisspieler.

Wolkow wurde 1988 Profi und nahm im gleichen Jahr für die Sowjetunion an den Olympischen Sommerspielen 1988 teil. Bekannt geworden ist er 1990, als er das Halbfinale der US Open erreichte und auf dem Weg dorthin den Schweden Stefan Edberg, die damalige Nummer 1 der Tenniswelt, besiegte.

Nachdem er 1989 und 1990 insgesamt dreimal ein Finale hatte erreichen können, gewann Wolkow 1991 in Mailand sein erstes Turnier. Seinen zweiten Titel holte er 1993 in Auckland. 1993 beendete Wolkow in Moskau den Comebackversuch der Tennislegende Björn Borg, Borg trat danach auf der Herrentour nie wieder an. 1994 gewann Wolkow beim Kreml Cup sein drittes und zugleich letztes Turnier als Tennisprofi.

1994 stieß er beim Davis Cup mit der russischen Mannschaft bis ins Endspiel vor.

Alexander Wolkow trat 1998 vom aktiven Tennissport zurück. Seine höchste Weltranglistenposition hatte er im August 1993 mit Platz 14 erreicht.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander Wladimirowitsch Fadejew — Alexander Fadejew Voller Name Alexander Wladimirowitsch Fadeje …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Wladimirowitsch Jerjomenko — Russland Alexander Jerjomenko Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 10. April 1980 Geburtsort Moskau, Russische SFSR …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Wladimirowitsch Boikow — Russland Alexander Boikow Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 7. Februar 1975 Geburtsort Tscheljabinsk, Russische SFSR …   Deutsch Wikipedia

  • Igor Wladimirowitsch Wolkow — Russland Igor Wolkow Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 24. Januar 1983 Geburtsort Ufa, Russische SFSR …   Deutsch Wikipedia

  • Alexei Wladimirowitsch Wolkow — Russland Alexei Wolkow Personenbezogene Informationen Geburtsdatum 15. März 1980 Geburtsort Swerdlowsk, Russische SFSR …   Deutsch Wikipedia

  • Wolkow (Familienname) — Wolkow (russisch Волков; weibliche Form Wolkowa, (auch transliteriert Volkov, weiblich Volkova, oder Volkoff) ist ein russischer Familienname. Bedeutung Der Name ist eine Ableitung vom Tiernamen Wolf. Verbreitung Wolkow liegt in der Liste… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Volkov — Alexander Wolkow ist der Name folgender Personen: Alexander Alexandrowitsch Wolkow (* 1948), sowjetischer Kosmonaut Alexander Alexandrowitsch Wolkow (Regisseur) (1885–1942), russischer Filmregisseur Alexander Alexandrowitsch Wolkow (Politiker) (* …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Wolkow — ist der Name folgender Personen: Alexander Wolkow (Skispringer) (* 1978), russischer Skispringer Alexander Alexandrowitsch Wolkow (* 1948), sowjetischer Kosmonaut Alexander Alexandrowitsch Wolkow (Regisseur) (1885–1942), russischer Filmregisseur… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Fadejew (Eiskunstläufer) — Alexander Wladimirowitsch Fadejew (russisch Александр Владимирович Фадеев; * 4. Januar 1964 in Kasan) ist ein russischer Eiskunstläufer. Alexander Fadejew hier bei den Weltmeisterschaften 1989 in Paris Alexander Fadejew begann mit dem… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Stepanovich Viktorenko — Alexander Wiktorenko Land: UdSSR/Russland Datum der Auswahl: 23. Mai 1978 Anzahl der Raumflüge: 4 Start erster Raumflug: 22. Juli 1987 Landung letzter Raumflug: 22. März 1995 Gesamtdauer: 489 d 1 h 33 min EVA …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”