Alexandre Martins Costa



Alex
Spielerinformationen
Voller Name Domingos Alexandre Martins da Costa
Geburtstag 6. September 1979
Geburtsort GuimarãesPortugal
Größe 169 cm
Position Verteidiger
Rechtsverteidiger
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1998–2001
2001–2003
2003–2004
2004–2005
2005–2009

2009–
AD Fafe
Moreirense FC
Benfica Lissabon
Vitória Guimarães (Leihe)
VfL Wolfsburg
VfL Wolfsburg II
Vitória Guimarães
72 (12)
56 0(9)
14 0(0)
31 0(4)
21 0(0)
1 0(0)
22 0(0)
Nationalmannschaft
2005 Portugal 3 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Domingos Alexandre Martins da Costa (* 6. September 1979 in Guimarães), genannt Alex, ist ein portugiesischer Fußballspieler. Seit Sommer 2009 steht der Rechtsverteidiger bei Vitória Guimarães unter Vertrag.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Verein

Alex begann seine Profikarriere 1998 beim unterklassigen portugiesischen Verein AD Fafe. Nach drei Jahren wechselte der Flügelverteidiger zu Moreirense FC, mit denen er 2001/02 die Liga de Honra, also die zweite portugiesische Liga, gewinnen konnte und in die SuperLiga aufstieg. Zur Saison 2002/03 gab Alex sein Erstligadebüt und überzeugt durch gute Leistungen. Mit seinem Klub schaffte er zudem den Klassenerhalt. Inzwischen wurden jedoch auch die portugiesischen Top-Teams auf den Defensivspieler aufmerksam und so sicherte sich Benfica Lissabon im Sommer 2003 die Dienste des Verteidigers. Mit Benfica wurde Alex Vize-Meister und gewann die Taça de Portugal, den nationalen Pokal. Jedoch schaffte er es nicht sich durchzusetzen und wurde zum Folgejahr an Ligakonkurrent Vitória Guimarães verliehen. Bei VSP stieg Alex zur Stammkraft auf. Dies bemerkte auch der deutsche Klub VfL Wolfsburg, so dass diese nach Alex Rückkehr nach Lissabon mit den Benfica-Verantwortlich über einen Transfer verhandelten. So wechselte der Verteidiger für ca. 1,8 Millionen Euro zur Saison 2005/06 von Benfica Lissabon zu den Wölfen.[1][2] Im ersten Jahr kam er bei den Wölfen 17 Mal in der Bundesliga zum Einsatz.[3] Sein Debüt in der Bundesliga gab der Portugiese am 3. Spieltag, den 27. August 2006, gegen Bayer 04 Leverkusen.[4] Knapp sicherten sich die Grün-Weißen den Klassenerhalt. In den beiden folgenden Jahren standen allerdings nur noch insgesamt vier Einsätze zu Buche. Mit Beginn der Saison 2008/09 gehörte er nicht mehr dem Kader an, nachdem er von Felix Magath aussortiert wurde. Im Sommer 2009 kehrte Alex zu seinem früheren Verein Vitória Guimarães zurück.[5][6]

Nationalmannschaft

Für die portugiesische Nationalmannschaft spielte Alex dreimal. Sein Debüt für Portugal gab der Defensivspieler am 4. Juni 2005 im WM-Qualifikationsspiel gegen die Slowakei.[7]. Sein letztes Spiel bestritt er kurz darauf, am 17. August 2005, im Freundschaftsspiel gegen Ägypten. Beim 2:0-Sieg stand er in der Startformation der Auswahl.[8]. In allen drei Länderspielen für Portugal stand Alex immer in der Starformation und wurde nie ausgewechselt. Jedes der drei Begegnungen mit dem Abwehrspieler gewann die Landesauswahl.

Erfolge

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Alex nach Wolfsburg vom 19. August 2005 auf transfermarkt.de
  2. VfL Wolfsburg verpflichtet portugiesischen Verteidiger Alex vom 20. August 2005 auf shortnews.de
  3. Kader: VfL Wolfsburg auf fussballdaten.de
  4. Spielstatistik VfL Wolfsburg - Bayer Leverkusen 2:1 (1:1) auf fussballdaten.de
  5. Alex nach Guimarães vom 25. Juni 2009 auf transfermarkt.de
  6. Alex verlässt Wolfsburg in Richtung Portugal vom 26. Juni 2009 auf goal.com
  7. Spielstatisktik: Portugal - Slowakei 2:0 (2:0) auf weltfussball
  8. Spielstatistik: Portugal - Ägypten 2:0 (0:0) auf weltfussball

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Domingos Alexandre Martins Costa — Alex Personal information Full name Domingos Alexandre Martins Costa Date of birth September 6, 1979 ( …   Wikipedia

  • Domingos Alexandre Martins Costa — Domingos Alexandre Martins da Costa (* 6. September 1979 in Guimarães), genannt Alex, ist ein portugiesischer Fußballspieler. Alex wechselte für ca. 1,8 Millionen Euro zur Saison 2005/06 von Benfica Lissabon zum VfL Wolfsburg. Zuvor war er für… …   Deutsch Wikipedia

  • Domingos Alexandre Martins da Costa — Infobox Football biography playername = Alex fullname = Domingos Alexandre Martins Da Costa dateofbirth = birth date and age|1979|9|6 cityofbirth = Guimarães countryofbirth = Portugal height = Height|m=1.74 position = Defender currentclub =… …   Wikipedia

  • Costa (Familienname) — Costa ist ein italienischer, portugiesischer und spanischer Familienname folgender Personen: Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A …   Deutsch Wikipedia

  • Domingos da Costa (Begriffsklärung) — Domingos da Costa ist der Name von: Domingos da Costa († 1722), Topasse Führer und Verwalter von Portugiesisch Timor und Solor Domingos da Costa Oliveira (1873–1957), portugiesischer General und Ministerpräsident Domingos Alexandre Martins da… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Mars–Marz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Diabos Vermelhos — Dieser Artikel beschreibt den portugiesischen Fußballverein Benfica Lissabon, oft abgekürzt als Benfica. Für andere Fußballvereine mit dem Namen Benfica siehe RM Hamm Benfica aus Luxemburg und Benfica Tsumeb aus Tsumeb, Namibia. Für den… …   Deutsch Wikipedia

  • SL Benfica — Dieser Artikel beschreibt den portugiesischen Fußballverein Benfica Lissabon, oft abgekürzt als Benfica. Für andere Fußballvereine mit dem Namen Benfica siehe RM Hamm Benfica aus Luxemburg und Benfica Tsumeb aus Tsumeb, Namibia. Für den… …   Deutsch Wikipedia

  • Sport Lisboa e Benfica — Dieser Artikel beschreibt den portugiesischen Fußballverein Benfica Lissabon, oft abgekürzt als Benfica. Für andere Fußballvereine mit dem Namen Benfica siehe RM Hamm Benfica aus Luxemburg und Benfica Tsumeb aus Tsumeb, Namibia. Für den… …   Deutsch Wikipedia

  • Vitória Sport Clube — Pour les articles homonymes, voir Guimarães et Vitória. Infobox club sportif Vitória Guimarães …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”