Alfred Rust

Alfred Rust (* 4. Juli 1900 in Hamburg; † 14. August 1983 in Ahrensburg) war ein deutscher Prähistoriker.

Der aus einfachen Verhältnissen stammende Alfred Rust war gelernter Elektrikermeister und kam über Vorlesungen an der Hamburger Volkshochschule zur Archäologie.

Zum besseren Verständnis der Ursprünge mitteleuropäischer paläolithischer Steinwerkzeuge reiste der Archäologiestudent Alfred Rust 1930 mit dem Fahrrad von Hamburg über den Balkan und die Türkei in den Vorderen Orient. Dort entdeckte er mit den Höhlen von Jabrud einen der wichtigen paläolithischen Fundplätze des Vorderen Orients. Die abenteuerliche Geschichte der Entdeckung und die Ergebnisse seiner in den Jahren 1931 bis 1933 in Jabrud durchgeführten Ausgrabungen veröffentlichte Rust in einem Begleitband der Zeitschrift Offa.

Rust, der später hauptberuflich in einer Elektrikfirma arbeitete und anfangs als Amateur galt, wurde von dem norddeutschen Prähistoriker Gustav Schwantes gefördert. Er bewies die Existenz von Eiszeitmenschen im Ahrensburg-Meiendorfer Tunneltal (bei Hamburg) in den 1930er Jahren durch Grabungen. Er fand Geräte aus Rentiergeweihen und Flint sowie Knochen von Opfertieren und konnte nachweisen, dass Rentierjäger der spätpaläolithischen Hamburger Kultur am Ende der Eiszeit vor etwa 15.000 Jahren in dieser Gegend gejagt haben. In einer hierauf folgenden wärmeren Klimaphase lebten hier vor etwa 13.400 Jahren die Jäger der Callenhard-Magdalenien Kultur, denen dann während des erneuten Kälterückfalls vor etwa 12.700 Jahren nochmals die Rentierjäger der Ahrensburger Kultur folgten.

In der Zeit des Nationalsozialismus war Rust Mitglied in der SS-Unterorganisation Ahnenerbe und vom Wehrdienst befreit.

Nach dem Zweiten Weltkrieg war Rust wissenschaftlicher Mitarbeiter des Landesamtes für Vor- und Frühgeschichte. Rust arbeitete unter anderem über Werkzeugformen des Paläolithikum, wobei manche seiner Aussagen von der modernen Forschung abgelehnt werden.

Für seine Mitgliedschaft im Ahnenerbe ist Rust in den letzten Jahren stark in die Kritik geraten, die Feierlichkeiten zu seinem 100. Geburtstag in Ahrensburg wurden abgesagt. Die Ehrenbürgerschaft bleibt jedoch bestehen, im September 2005 wurde der Alfred-Rust-Wanderweg (vom U-Bahnhof Ahrensburg Ost zum Gut Stellau in unmittelbaren Nähe einiger Fundstätten) eingeweiht.

Ehrungen

Rust wurde 1940 von der Universität Kiel die Ehrendoktorwürde verliehen. 1965 ernannte ihn die Stadt Ahrensburg zum Ehrenbürger.

Publikationen (Auswahl)

  • Werkzeuge des Frühmenschen in Europa, Neumünster 1971
  • Die Höhlenfunde von Jabrud (Syrien). Offa-Bücher 8, Neumünster 1950
  • Das altsteinzeitliche Rentierjägerlager Meiendorf, Neumünster 1937
  • Die alt- und mittelsteinzeitlichen Funde von Stellmoor, Neumünster 1943

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfred Rust — (4 juillet 1900 Hambourg 14 août 1983 Ahrensburg) fut un préhistorien allemand. Autodidacte, il devint un pionnier de l étude de la culture de Hambourg (culture paléolithique tardive dans la plaine du nord de l Europe), en… …   Wikipédia en Français

  • Rust — ist der Name folgender Orte: Rust (Burgenland), eine Freistadt (Stadt mit eigenem Statut) im Burgenland, Österreich Rust (Baden), eine Gemeinde im Ortenaukreis, Baden Württemberg, Deutschland Rust im Tullnerfeld, eine Katastralgemeinde der… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Ernst Rosenberg — Alfred Rosenberg (Januar 1941), Aufnahme aus dem Bundesarchiv Alfred Ernst Rosenberg (* 12. Januar 1893 in Reval, damals ein Teil von Russland, heute Tallinn, Estland; † 16. Oktober 1946 in …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred B. Greenwood — Alfred Burton Greenwood (* 11. Juli 1811 im Franklin County, Georgia; † 4. Oktober 1889 in Bentonville, Arkansas) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1853 und 1859 vertrat er den ersten Wahlbezirk des Bundesstaates Arkansas im US Rep …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred North Whitehead — OM (* 15. Februar 1861 in Ramsgate; † 30. Dezember 1947 in Cambridge (Massachusetts)) war ein britischer Philosoph und Mathematiker. Bekannt wurde Alfred Whitehead durch das Standardwerk „Principia Mathematica“ über Logik, das er zusammen mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Rosenberg — (Januar 1941), Aufnahme von Heinrich Hoffmann aus dem Bundesarchiv Alfred Ernst Rosenberg (russisch Альфред Вольдемарович Розенберг, Alfred Woldemarowitsch Rosenberg; * 31. Dezember 1892jul …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Hugenberg — Mandats Ministre du Reich à l …   Wikipédia en Français

  • Alfred Baeumler — (* 19. November 1887 in Neustadt an der Tafelfichte, Österreich Ungarn; † 19. März 1968 in Eningen unter Achalm) war ein deutscher Philosoph und Pädagoge. Er spielte eine führende Rolle bei der Gestaltung der Erziehung im Nationalsozialismus.… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Ratz — (* 5. Februar 1882 in Pöttelsdorf; † 16. August 1924 in Rust) war ein österreichischer Wirtschaftsbesitzer und Politiker (CS). Ratz war verheiratet, Abgeordneter zum Burgenländischen Landtag und Landesrat in der Burgenländischen Landesregierung.… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Rosenberg — Pour les articles homonymes, voir Rosenberg. Alfred Rosenberg …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”