Alfréd Wetzler

Alfréd Wetzler (* 10. Mai 1918 in Trnava, Tschechoslowakei; † 8. Februar 1988 in Bratislava), war ein slowakischer Jude und einer der wenigen Menschen, denen es gelang, aus dem Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau zu fliehen. Er wurde bekannt, weil er gemeinsam mit Rudolf Vrba den Vrba-Wetzler-Bericht verfasste, der als erstes die westlichen Alliierten präzise über die deutsche Vernichtungsmaschinerie informierte. Wetzler wurde 1942 nach Auschwitz-Birkenau eingeliefert und entfloh mit Vrba am 10. April 1944. 1945 publizierte er in Košice ein Buch „Auschwitz, Grab von 4 Millionen Menschen“, das auch den gesamten Vrba-Wetzler-Bericht enthält.

Nach dem Krieg trat Wetzler der Tschechoslowakischen kommunistischen Partei bei, wurde später inhaftiert und aus der Partei ausgeschlossen, dann aber wieder rehabilitiert. Er arbeitete als Redakteur bei einer slowakischen Zeitung in Bratislava. 1964 war er Zeuge im ersten Frankfurter Auschwitzprozess.

Im Jahre 2007 erhielt er postum den in Erinnerung an Milan Rastislav Štefánik gestifteten Slowakischen Orden (Kríž Milana Rastislava Štefánika).

Werke

  • Was Dante nicht sah : Roman, Aus dem Slowak. von Erich Mehnert, Überarb. Neuaufl. , Graz ; Wien : Nausner & Nausner 2007 , ISBN 3-901402-43-8 (Lánik, Jozef)
  • Escape from hell. the true story of the Auschwitz protocol , New York, NY : Berghahn, Ed. by Péter Várnai. Transl. from the Slovak by Ewald Osers ISBN 978-1-84545-183-7 (Lánik, Jozef)

Literatur

  • Ruth Linn, Escaping Auschwitz : a culture of forgetting. Ithaca ; London : Cornell Univ. Press 2004, ISBN 0-8014-4130-7 DNB
  • Martin Gilbert, Auschwitz und die Alliierten. München : C.H. Beck 1982, 1985. 482 Seiten. ISBN 3-4060-8707-8
  • Peter Petro, Zur Holocaust-Problematik in den Werken von Rudolf Vrba und Jozef Lánik, in: Ludwig Richter (Hrsg.), Slowakische Kultur und Literatur im Selbst- und Fremdverständnis, Stuttgart 2005, ISBN 3-515-08676-5

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfréd Wetzler — (May 10, 1918 [Kárný, Miroslav. The Vrba and Wetzler report, in Berenbaum, Michael Gutman, Yisrael (eds). Anatomy of the Auschwitz Death Camp , Indiana University Press and the United States Holocaust Memorial Museum, 1994, p. 553.] ndash;1988),… …   Wikipedia

  • Alfred Wetzler — (né le 10 mai 1918 en Slovaquie, mort en 1988), est un des rares évadés juifs d Auschwitz pendant la Shoah. Il écrivit plus tard sous le nom de plume de Jozef Lánik. Wetzler est connu pour le rapport que lui et son compagnon d évasion,… …   Wikipédia en Français

  • Alfred Wetzler — Alfréd Wetzler (* 10. Mai 1918 in Trnava, Tschechoslowakei; † 8. Februar 1988 in Bratislava), war ein slowakischer Jude und einer der wenigen Menschen, denen es gelang, aus dem Vernichtungslager Auschwitz Birkenau zu fliehen. Er wurde bekannt,… …   Deutsch Wikipedia

  • Wetzler — ist der Familienname folgender Personen: Alfréd Wetzler (1918–1988), Zeitzeuge KZ Auschwitz August Wetzler (1812–1881), Apotheker, Fossiliensammler und Naturforscher Hermann Hans Wetzler (1870–1943), Dirigent, Komponist Lini Wetzler (1876–1933),… …   Deutsch Wikipedia

  • Rapport Vrba-wetzler — Sang contre approvisionnement Tentatives de sauvetage des Juifs hongrois Généralités Génocide juif : Auschwitz · Holocauste Hongrie : Royaume de Hongrie (1920 1946) · État hongrois (1944 1945) ·Histoire des Juifs …   Wikipédia en Français

  • Rapport vrba-wetzler — Sang contre approvisionnement Tentatives de sauvetage des Juifs hongrois Généralités Génocide juif : Auschwitz · Holocauste Hongrie : Royaume de Hongrie (1920 1946) · État hongrois (1944 1945) ·Histoire des Juifs …   Wikipédia en Français

  • Rapport Vrba-Wetzler — Le Rapport Vrba Wetzler (ou Protocole d Auschwitz) est un document de 32 pages sur Auschwitz. Il est basé sur les informations rapportées par Rudolf Vrba et Alfred Wetzler, deux Juifs échappés du camp d Auschwitz en avril 1944. Il a été écrit en… …   Wikipédia en Français

  • Vrba-Wetzler report — The Vrba Wetzler report, also known as the Vrba Wetzler statement, the Auschwitz Protocols, and the Auschwitz notebook, is a 32 page document about the German Auschwitz concentration camp in occupied Poland during the Holocaust. It was written by …   Wikipedia

  • Informe Vrba-Wetzler — El informe Vrba Wetzler, también conocido como el Protocolo de Auschwitz, y el libro de Auschwitz, es un documento de 32 páginas acerca del campo de concentración de Auschwitz en la Polonia ocupada durante el Holocausto. Fue escrito a mano y en… …   Wikipedia Español

  • Rudolf Vrba — Rudolf Rudi Vrba, born Walter Rosenberg (September 11, 1924 ndash; March 27, 2006), was a professor of pharmacology at the University of British Columbia. He came to public attention in 1944 when, in April that year, he and a friend, Alfréd… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”