Ali Dashti
Ali Dashti

Ali Dashti (persisch ‏علی دشتی‎ [æˈliː dæʃˈtiː]; * 1896 in Dashtestan (in der Provinz Buschehr (Iran)); † 1981) war schiitischer Gelehrter, Journalist und Mitglied der Edalat-Partei (Gerechtigkeitspartei) im Iran.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ali Dashti wurde 1896 in Dashtestan in eine schiitisch-religiöse Familie geboren. Sein Vater Scheich Abdul Hussein Dashtestani war Geistlicher und ermöglichte ihm in Kerbala und Nadschaf ein Theologie- und Geschichtsstudium an schiitisch-theologischen Theologieschulen. 1918 kehrte er in seine Heimat zurück und trug dort das Gewand eines islamischen Gelehrten, bis er sich gegen eine Karriere als Geistlicher entschied und sich dem Journalismus widmete.

Wirken

Bereits 1919 wurde er vorübergehend wegen kritischen Artikeln zum anglo-persischen Staatsvertrag inhaftiert. Dreizehn Jahre lang, von 1922 bis 1935 fungierte Ali Dashti als Herausgeber der von ihm begründeten Zeitung Shafaq-e Sorkh (Rote Dämmerung). 1927 erhielt er eine Einladung zum zehnten Jahrestag der kommunistischen Oktoberrevolution in die Sowjetunion und gewann nur ein Jahr später die Wahl zum Abgeordneten für Buschehr (in der Nähe seines Geburtsorts gelegen) in das persische Parlament. Eine erneute Festnahme 1935 führte zu weiteren vierzehn Monaten Hausarrest. Doch 1939 und von 1941-1943 wurde er abermals Abgeordneter im Parlament für Damavand (bei Teheran). 1946 handelte er sich 6 Monate Inhaftierung ein, weil er es gewagt hatte, sich gegen die Pläne von sowjetischen Öl-Konzessionen zu stellen. Es folgte ein zweijähriger Aufenthalt in Frankreich von 1946 bis 1948. Schließlich wurde er 1954 zum Senator im Iran bestimmt.

Ab März 1973 erschien das islamkritische Manuskript „23 Jahre“ und wurde in der Zeitschrift Kaweh im Feuilletonteil, beginnend mit der Nummer 45 in Fortsetzungen veröffentlicht. Dashti wandte sich in seinen später als Buch veröffentlichten Texten gegen den Wunderglauben der Muslime und bestritt, dass der Koran von Gott selbst stamme. Dashti meinte, dass der Koran nichts wirklich Neues enthalte, was nicht von anderen schon zuvor gesagt oder geschrieben worden wäre. Die im Koran enthaltenen Erzählungen stammten entweder aus Texten der Juden oder Christen, deren Geistliche Mohammad auf seinen Reisen nach Syrien mehrfach getroffen hatte, sowie aus der mündlichen Überlieferung arabische Stämme, so Dashti in "23 Jahre".

1979, im ersten Jahr der Islamischen Revolution, wurde Ali Dashti verhaftet und in ein unbekanntes Gefängnis verschleppt. An den in der Haft erlittenen Verletzungen erlag er 1981 in einem Krankenhaus.

Werke

Dashti war Autor vieler Bücher, davon nur einige:

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ali Dashti — (Persian: علی دشتی [IPA|æˈliː dæʃˈtiː] ) (born 1894 died January 16 , 1982) was an Iranian rationalist of the twentieth century. Dashti was also an Iranian senator.LifeBorn into a Persian family in Dashtestan, Iran in 1896. Ali Dashti received a… …   Wikipedia

  • Ali Dashti — (en persan: علی دشتی [æˈliː dæʃˈtiː]) (né en 1894 décédé le 16 janvier 1982) était un rationaliste iranien du XXe siècle, fortement influencé par Omar Khayyam. Biographie Né dans une famille persane au Dashtestan en Iran en 1896.… …   Wikipédia en Français

  • Dashti — Ali Dashti (persisch ‏علی دشتی‎ [æˈliː dæʃˈtiː]; * 1896 in Dashtestan (in der Provinz Buschehr (Iran)); † 1981) war schiitischer Gelehrter, Journalist und Mitglied der Edalat Partei (Gerechtigkeitspartei) im Iran. Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Dashti County — شهرستان دشتی   County   Coordinates …   Wikipedia

  • Dashti Qala District — Dashte Qala District(دشت قلعه) is a district of Takhar Province, Afghanistan. District was split off from Khwaja Ghar District. this district is one of the best of Takhar that has best location and vurdured district,and this district is so closed …   Wikipedia

  • Nad Ali District — [. Marja is in Nad Ali. References UNHCR District Profile, dated 2002 12 31, accessed 2006 08 03 (PDF). External links Map of Nad Ali district (PDF) …   Wikipedia

  • 23 Jahre — Ali Dashti (persisch ‏علی دشتی‎ [æˈliː dæʃˈtiː]; * 1896 in Dashtestan (in der Provinz Buschehr (Iran)); † 1981) war schiitischer Gelehrter, Journalist und Mitglied der Edalat Partei (Gerechtigkeitspartei) im Iran. Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • 23 Years — Infobox Book name = Twenty Three Years: A Study of the Prophetic Career of Mohammad image caption = author = Ali Dashti; Translated by F.R.C. Bagley, F. R. Bagley cover artist = country = language = Translated into English subject = genre =… …   Wikipedia

  • Islamkritik — Kritik am Islam auf politischer, ethischer, philosophischer, wissenschaftlicher oder theologischer Grundlage gibt es seit der Gründungszeit des Islam. Sie stellt eine Religionskritik dar und wird an Grundlagen, an kulturellen Traditionen und an… …   Deutsch Wikipedia

  • Monzavi — Alinaghi Monzavi (* 1921 in Samarra im Irak) und sein Bruder Ahmad Monzavi (* 20. Jahrhundert) sind bekannte Bibliographen Irans. Sie forschten noch bis vor kurzem und im hohen Alter für die Daeratol Maarefe Eslami (Islamische Enzyklopädie) in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”