Herrschaft (Territorium)

Herrschaft (Territorium)

Als Herrschaft (franz. Seigneurie) oder Herrlichkeit wurde in der Feudalzeit das Territorium oder Lehen eines Herrn bezeichnet, der in diesem Gebiet die vollen Herrschaftsrechte ausübte.

„Das Werden von Landesherrschaft ist als Prozess der allmählichen Bündelung älterer Einzelrechte aufzufassen, die zu verschiedener Zeit in der Hand eines Herrn vereint, mehr aufgrund von strenger Auslese im Kampf der Nachbarn untereinander als gegen das Königtum. Die Unterlegenen wurden ganz langsam, zumal in der frühen Neuzeit, als private Grundherren aufgefasst, die Sieger klärten ihre Rechte juristisch zur Landeshoheit ab.“[1]

Lehen, die vom König oder Kaiser vergeben wurden, hatten im Heiligen Römischen Reich Reichsstandschaft. Waren sie durch Kauf oder Vererbung an Grafen oder Fürsten gelangt, so wurden diese – anders als die Reichsritter – im Reichstag auf der Grafenbank vertreten.

In der „allzeit neuesten Matrikel“ von 1521 sind folgende Reichsherrschaften aufgeführt: Heideck, Staufen, Hohkönigsburg, Vaduz, Weinsberg, Schwarzenberg, Eppstein, Nieder-Isenburg, Polheim, Rheineck, Winneburg, Arenberg, Finstingen, Oberstein-Falkenstein, Daun-Oberstein, Hoorn, Wolkenstein, Gera, Lippe, Losenstein, Steinfurt, Anholt, Spiegelberg, Reichenstein, Isselstein, Schönburg, Degenberg, Sommerau, Reifferscheid, Bergen und Walen, Hewen, Wildenfels, Kriechingen, Rogendorf (Österreich), Königsegg zu Aulendorf, Königseggerberg und Mörsberg.

Die persönliche Anrede des Fürsten von Monaco lautet heute noch Monseigneur (mein Herr).[2]

Siehe auch

Literatur

  • Hanns Hubert Hofmann: Quellen zum Verfassungsorganismus des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation 1495–1815. Darmstadt 1976.

Einzelnachweise

  1. Peter Moraw in: Otto Brunner, Werner Conze, Reinhart Koselleck (Hrsg.): Herrschaft; in Geschichtliche Grundbegriffe. Historisches Lexikon zur politisch-sozialen Sprache in Deutschland, Band 3, H–Me; Klett, 1982; ISBN 3-12-903870-1; S. 1–102
  2. So spricht Philippe Narmino, Justizminister von Monaco, in der Eigenschaft als Standesbeamter bei dessen ziviler Trauung 2011, seinen Fürsten an. Ein Video davon ist bei YouTube zu sehen: Prince Albert marries Charlene Wittstock in civil ceremony (abgerufen am 5. Juli 2011).

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Herrschaft (Begriffsklärung) — Herrschaft steht für: Herrschaft, eine institutionalisierte Form von Über und Unterordnung Bündner Herrschaft, eine Region in Graubünden Herrschaft (Territorium), ein Territorium, das einem niederadeligen Herrn, Freiherrn oder Baron zugeordnet… …   Deutsch Wikipedia

  • Herrschaft Muskau — Die Standesherrschaft Muskau war die größte der vier Oberlausitzer Freien Standesherrschaften. Geografisch gesehen deckte sie einstmals den gesamten nordöstlichen Teil der Oberlausitz ab. Die Herrschaft Muskau, Ausschnitt aus einer Karte von 1745 …   Deutsch Wikipedia

  • Territorium — Diese Seite wird derzeit im Sinne der Richtlinien für Begriffsklärungen auf der Diskussionsseite des Wikiprojektes Begriffsklärungen diskutiert. Hilf mit, die Mängel zu beseitigen, und beteilige dich an der Diskussion! Hinweise zur Überarbeitung …   Deutsch Wikipedia

  • Herrschaft In- und Kniphausen — Die Herrschaft Kniphausen, bis ins 17. Jahrhundert auch „Herrlichkeit von In und Kniphausen“ genannt, war ein Teil Frieslands und wurde von friesischen Häuptlings und Adelsfamilien regiert. Sie lag in der Östringer Marsch, am Stadtrand und zum… …   Deutsch Wikipedia

  • Herrschaft Fleckenstein — Territorium im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation Übersicht Liste der Territorien im Heiligen Römischen Reich Bezeichnung Herrschaft Fleckenstein …   Deutsch Wikipedia

  • Herrschaft Hanau — ist das Vorgänger Territorium der Grafschaft Hanau. Territorium im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation Übersicht Liste der Territorien im Heiligen Römischen Reich Bezeichnung …   Deutsch Wikipedia

  • Herrschaft Styrum — zwischen 1792 und 1795; Norden ist links Die Herrschaft Styrum wurde vom 13. Jahrhundert bis zum Jahr 1806 von der Linie der Grafen Limburg Styrum des Hauses Limburg beherrscht und hatte ihren Namen von der Siedlung Styrum.… …   Deutsch Wikipedia

  • Herrschaft Gutenberg — steht für: ein Territorium im heutigen Liechtenstein, siehe Burg Gutenberg ein Territorium im Herzogtum Steiermark, siehe Schloss Gutenberg Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit d …   Deutsch Wikipedia

  • Herrschaft Schalksburg — Spätgotisches Altarbild von 1471: Die Landschaft soll Balingen mit den Albbergen und der Schalksburg und dem gerade wieder hergestellten Hohenzollern darstellen Die Herrschaft Schalksburg war ein mittelalterliches Territorium auf dem Gebiet des… …   Deutsch Wikipedia

  • Herrschaft Breuberg — Die Herrschaft Breuberg war ein historisches Territorium im nördlichen Odenwald. Sie entstand aus dem Besitz der Reize von Breuberg, Mittelpunkt war die Burg Breuberg. Nach dem Aussterben der Breuberger im Jahr 1323 blieb die Herrschaft als… …   Deutsch Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.