Horace Greeley
Horace Greeley

Horace Greeley (* 3. Februar 1811 in Amherst, Hillsborough County, New Hampshire; † 29. November 1872 in Pleasantville, New York) war ein US-amerikanischer Zeitungsverleger, Politiker und Gegner der Sklaverei.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Nach dem Schulbesuch ging Horace Greeley von 1826 bis 1830 bei einem Drucker in East Poultney (Vermont) in die Lehre. Ab 1831 übte er diesen Beruf zunächst in Erie und später in New York City aus. Er gab ab dem 1. Januar 1833 die „Morning Post“ heraus, die jedoch schon bald wieder eingestellt wurde; von 1834 bis 1841 verlegte er dann den „New Yorker“. Außerdem war er im Jahr 1840 als Redakteur der „Log Cabin“ tätig.

1841 gründete Greeley die New York Tribune, die mit ihrer seriösen Berichterstattung neue Maßstäbe im amerikanischen Journalismus setzte. Sie galt als führendes Blatt der Whig Party in New York und war dank Greeley eines der einflussreichsten Sprachrohre der Anti-Sklaverei-Bewegung. Er war selbst auch als Politiker aktiv und wurde als Whig 1848 ins US-Repräsentantenhaus gewählt, dem er bis zum folgenden Jahr angehörte. Später wechselte er zu den Republikanern.

Als einer der führenden Abolitionisten trat Greeley vor und während des Bürgerkrieges für die Abschaffung der Sklaverei im Süden der Vereinigten Staaten ein. Er war ein kritischer Unterstützer der Politik Abraham Lincolns, griff den Präsidenten aber mehrfach publizistisch wegen des in seinen Augen zu zögerlichen Vorgehens in der Sklavenfrage an.

Im August 1862 schrieb Greeley einen Brief an Lincoln, in dem er sich enttäuscht von Lincolns Politik zur Sklaverei, die am Anfang des Bürgerkrieges keine Befreiung vorsah, zeigte. Er versuchte Lincoln mit dem Argument zu überzeugen, dass die Schwarzen als Pfadfinder, Kundschafter und Spione entscheidend für den Krieg gegen die Südstaaten sein könnten.[1] Aus einem offenen Antwortbrief, den Lincoln am 22. August 1862 an Greeley in dessen Eigenschaft als Herausgeber der Tribune schrieb, stammen die bis heute viel zitierten Sätze zu den Kriegszielen des Präsidenten[1]:

„Mein oberstes Ziel in diesem Krieg ist es, die Union zu retten; es ist nicht, die Sklaverei zu retten oder zu zerstören. Könnte ich die Union retten, ohne auch nur einen Sklaven zu befreien, so würde ich es tun; könnte ich sie retten, indem ich alle Sklaven befreite, so würde ich es tun; und könnte ich die Union retten, indem ich einige Sklaven befreite und andere nicht, so würde ich auch das tun. Alles, was ich in Bezug auf die Sklaverei und die Schwarzen tue, geschieht, weil ich glaube, dass es hilft, die Union zu retten.“

1872 kandidierte Greeley selbst für die Präsidentschaft. Er trat als Kandidat der Demokraten und einer Abspaltung der Republikaner, der Liberal Republican Party, gegen den amtierenden republikanischen Präsidenten Ulysses S. Grant an, nachdem er sich mit dem radikalen Flügel der Partei über die Frage der Reconstruction entzweit hatte; sein Running mate als Anwärter auf die Vizepräsidentschaft war B. Gratz Brown. Die Demokratische Partei nominierte ihn, da ihre führenden Mitglieder fürchteten, ein eigener Kandidat würde die Gegnerschaft von Präsident Grant spalten, womit das Ziel, diesen abzulösen, nicht erreicht werden könnte. Die Delegierten der Democratic National Convention in Baltimore schlossen sich dieser Ansicht an und gaben ihm 686 von 724 Stimmen, waren insgesamt aber wenig begeistert, Greeley zu nominieren, der ihre Partei in den Jahren zuvor publizistisch stets hart attackiert hatte.

Greeley erhielt 44 % der Wählerstimmen (Grant: 56 %), doch starb er schon vor dem Zusammentreten des Wahlmännerkollegiums, so dass er lediglich drei ungültige Stimmen erhielt, während sich „seine“ Wahlmänner auf vier andere Politiker der Demokraten verteilten. Rechnerisch hätte er ein Ergebnis von 66 von 352 erwarten können; er hätte also sicher verloren.

Wirkung

Der noch heute berühmte Slogan Go West, Young Man!, der zur Besiedelung des amerikanischen Westens aufrief, wird gemeinhin Horace Greeley zugeschrieben, so z. B. im Vorspann des Marx-Brothers-Films Go West (dort zitiert mit dem Jahr 1851).

Greeley taucht als Comic-Figur in dem Lucky-Luke-Band 45 Der Daily Star und im Die-blauen-Boys-Band 28 Aufruhr in New York auf. Im Western Der Mann, der Liberty Valance erschoß, beruft sich der von James Stewart gespielte Anwalt Ransom Stoddard auf Greeley und dessen auffordernden Ratschlag „Go West, Young Man!“, den ihm dieser persönlich erteilt habe.

Die Eltern des späteren deutschen Reichsbankpräsidenten und Angeklagten des Internationalen Nürnberger Militärtribunals (IMT), Hjalmar Schacht (1877–1970), gaben ihrem Sohn die Namen „Horace Greeley“ als ersten und zweiten Vornamen.

Einzelnachweise

  1. a b Howard Zinn: A People’s History of the United States, Harper Perennial, 2005, S. 190-191 ISBN 0-06-083865-5

Weblinks

 Commons: Horace Greeley – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikiquote: Horace Greeley – Zitate (Englisch)
 Wikisource: Horace Greeley – Quellen und Volltexte (Englisch)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Horace Greeley — (3 février 1811 29 novembre 1872) est éditeur d un important journal américain, l un des fondateurs du Parti républicain, un réformateur et un homme politique. Son New York Tribune a été le journal le plus influent des années 1840 1870. Il a… …   Wikipédia en Français

  • Horace Greeley — Infobox Congressman name=Horace Greeley width=220px state=New York district=6th party=Whig, Democrat, Republican term=December 4, 1848 ndash; March 3, 1849 preceded=David S. Jackson succeeded=James Brooks party election2 = Democratic/Liberal… …   Wikipedia

  • Horace Greeley — Personal del periódico New York Tribune. Horace Greeley es el tercero en la línea de enfrente Horace Greeley (3 de febrero de 1811 – 29 de noviembre de 1872), periodista y político estadounidense. Fue uno de los fundadores del Partido Re …   Wikipedia Español

  • Horace Greeley — noun United States journalist with political ambitions (1811 1872) • Syn: ↑Greeley • Instance Hypernyms: ↑journalist …   Useful english dictionary

  • Horace Greeley — Personalidad La fama es un efluvio; la popularidad, un accidente; las riquezas, efímeras. Sólo una cosa perdura: el carácter …   Diccionario de citas

  • Horace Greeley House — (Саус Лэйк Тахо,США) Категория отеля: 5 звездочный отель Адрес: 1512 Horace Greeley, Саус Лэйк Тахо, CA 96150, США Описание: Heavenly Ski Resort is 35 minutes drive from t …   Каталог отелей

  • Horace Greeley High School — Infobox School2 name = Horace Greeley High School established = 1928 type = Public head name = Principal head = Andrew Selesnick head name2 = Assistant Principals head2 = Mark Bayer, Michele Glenn, and Michael Taylor city = Chappaqua state = New… …   Wikipedia

  • Horace Greeley Award — The Horace Greeley Award is a prestigious regional American journalism award that recognizes excellence in the print media of New England. It is administered by the New England Press Association in Boston, Massachusetts.Horace Greeley was an… …   Wikipedia

  • Hjalmar Horace Greeley Schacht — Hjalmar Schacht Pour les articles homonymes, voir Schacht. Hjalmar Schacht …   Wikipédia en Français

  • Schacht, (Horace Greeley) Hjalmar — born Jan. 22, 1877, Tinglev, Ger. died June 4, 1970, Munich, W.Ger. German financier. He served as vice director of the Dresdner Bank and director of the German National Bank before becoming a commissioner in the finance ministry (1923), where he …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”