Hubert Cancik

Hubert Cancik (* 7. Dezember 1937 in Berlin-Karlshorst) ist ein deutscher Altphilologe und Religionshistoriker sowie zusammen mit Helmuth Schneider der Herausgeber des Neuen Pauly.

Hubert Cancik studierte die Fächer klassische Philologie, Altorientalistik und Theologie an den Universitäten Berlin, Münster, Manchester und Tübingen. 1964 promovierte er bei Ernst Zinn (1910–1990) mit Untersuchungen zur lyrischen Kunst des Publius Papinius Statius. Cancik wurde Wissenschaftlicher Assistent an der Tübinger Katholisch-Theologischen Fakultät im Fach Altes Testament. 1969 habilitierte er sich für Klassische Philologie mit einer Edition der Fragmente des Lucius Accius. Von 1974 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2003 war Hubert Cancik Professor für Klassische Philologie und Geschichte der antiken Religionen an der Universität in Tübingen. Er ist mit Hildegard Cancik-Lindemaier verheiratet. 2008 wurde dem Paar die Ehrendoktorwürde der Universität Basel verliehen.

Publikationen

Monographien

  • Verse und Sachen. Kulturwissenschaftliche Interpretationen römischer Dichtung. Hg. von Richard Faber und Barbara von Reibnitz, Würzburg 2003, ISBN 3-8260-2467-2.
  • Antik - modern. Beiträge zur römischen und deutschen Kulturgeschichte. Hg. von Richard Faber, Stuttgart 1998, ISBN 3-476-01572-6.
  • Grundzüge der hethitischen und alttestamentlichen Geschichtsschreibung, Wiesbaden 1976, ISBN 3-447-01657-4.

Herausgeberschaften

  • zusammen mit Helmuth Schneider: Der neue Pauly. Enzyklopädie der Antike (DNP). Metzler, Stuttgart 1996-2003, ISBN 3-476-01470-3 (16 Bände in 19 Teilbänden sowie 2 Supplementbände erschienen)
  • Zentralität und Religion. Zur Formierung urbaner Zentren im Imperium Romanum, Tübingen 2006, ISBN 3-16-149155-6.
  • zusammen mit Uwe Puschner: Antisemitismus, Paganismus, Völkische Religion, München 2004, ISBN 3-598-11458-3.
  • zusammen mit Konrad Hitzl: Die Praxis der Herrscherverehrung in Rom und seinen Provinzen, Tübingen 2003, ISBN 3-16-147895-9.
  • zusammen mit Jörg Rüpke: Römische Reichsreligion und Provinzialreligion, Tübingen 1997, ISBN 3-16-146760-4.
  • Markus-Philologie. Historische, literargeschichtliche, und stilistische Untersuchung zum 2. Evangelium, Tübingen 1984, ISBN 3-16-144725-5.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cancik — ist der Familienname folgender Personen: Eva Cancik Kirschbaum (* 1965), deutsche Altorientalistin Hildegard Cancik Lindemaier (* 1938), deutsche Altphilologin Hubert Cancik (* 1937), deutscher Altphilologe Diese Seite ist …   Deutsch Wikipedia

  • Hildegard Cancik — Lindemaier (* als Hildegard Lindemaier 1938 in Oppenheim) ist eine deutsche Klassische Philologin und Religionshistorikerin. Hildegard Cancik Lindemaier wuchs in ihrer Geburtsstadt auf und studierte zunächst Katholische Theologie, Germanistik und …   Deutsch Wikipedia

  • Hildegard Cancik-Lindemaier — (* als Hildegard Lindemaier 1938 in Oppenheim) ist eine deutsche Klassische Philologin und Religionshistorikerin. Hildegard Cancik Lindemaier wuchs in ihrer Geburtsstadt auf und studierte zunächst Katholische Theologie, Germanistik und Romanistik …   Deutsch Wikipedia

  • Hildegard Lindemaier — Hildegard Cancik Lindemaier (* als Hildegard Lindemaier 1938 in Oppenheim) ist eine deutsche Klassische Philologin und Religionshistorikerin. Hildegard Cancik Lindemaier wuchs in ihrer Geburtsstadt auf und studierte zunächst Katholische Theologie …   Deutsch Wikipedia

  • Iliade — Titelblatt der Iliasausgabe von Theodose Thiel, die in Straßburg am Ende des 16. Jahrhunderts veröffentlicht wurde …   Deutsch Wikipedia

  • Der Neue Pauly — Pauly Wissowa (abgekürzt P. W.), auch Pauly Wissowa Kroll oder meist einfach nur RE sind die gebräuchlichen Kurzbezeichnungen für Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft, einer umfangreichen und umfassenden Enzyklopädie zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Der große Pauly — Pauly Wissowa (abgekürzt P. W.), auch Pauly Wissowa Kroll oder meist einfach nur RE sind die gebräuchlichen Kurzbezeichnungen für Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft, einer umfangreichen und umfassenden Enzyklopädie zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Der kleine Pauly — Pauly Wissowa (abgekürzt P. W.), auch Pauly Wissowa Kroll oder meist einfach nur RE sind die gebräuchlichen Kurzbezeichnungen für Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft, einer umfangreichen und umfassenden Enzyklopädie zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Kleiner Pauly — Pauly Wissowa (abgekürzt P. W.), auch Pauly Wissowa Kroll oder meist einfach nur RE sind die gebräuchlichen Kurzbezeichnungen für Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft, einer umfangreichen und umfassenden Enzyklopädie zur… …   Deutsch Wikipedia

  • Kurasch — Kyros II. im Olympia Park von Sydney (Nachbildung des Originals vom Relief in Pasargadae) Kyros II. (altpersisch Kūruš, babylonisch Kuraš, elamisch Kuraš, aramäisch Kureš …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”