Internationale Automobil-Ausstellung
Logo IAA
Ausstellungsgelände der IAA in Frankfurt, 2007
25+10 Pf-Sondermarke der Reichspost (1939) zur IAA Berlin
Frankfurter Messegelände während der IAA 2007

Die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main und Hannover gilt als die international bedeutendste Automobilfachmesse. Sie ist terminlich getrennt nach Fachbesucher- und Publikumstagen. Ausgerichtet wird die IAA vom Verband der Automobilindustrie (VDA).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die erste Internationale Automobilausstellung fand 1897 in Berlin im Hotel Bristol statt, wo insgesamt acht „Motorwagen" zu sehen waren. Mit der zunehmenden Mobilität stieg auch die Anzahl der Fachaussteller auf der IAA. Nach dem Ersten Weltkrieg gab es erst 1921 mit 67 Herstellern wieder eine solche Veranstaltung auf dem Messegelände in Berlin. Im Frühjahr 1939 kamen zur Vorstellung des „KdF-Wagens" (VW Käfer) 825.000 Messegäste zur Internationalen Automobil- und Motorradausstellung Berlin.

Mit der ersten IAA nach dem Zweiten Weltkrieg im Jahre 1951 wechselte der Veranstaltungsort von Berlin zur Messe Frankfurt.

Die 45. Ausstellung wurde 1971 aus wirtschaftspolitischen Gründen kurzfristig abgesagt. Dies war die Geburtsstunde der Automechanika; damit gab die Messe Frankfurt den üblicherweise auch auf der IAA vertretenen Kfz-, Ausrüstungs-, Zubehör- und ähnlichen Firmen die Gelegenheit einer entsprechenden Präsentation.

1989 fand die letzte IAA mit den gemeinsamen Sparten Personenkraftwagen und Nutzfahrzeuge in Frankfurt am Main statt und erzielte einen Besucherrekord mit 1.233.100 Messegästen. Wegen der Zunahme der präsentierenden Hersteller teilte man die Fachmesse ab 1989 im zweijährigen Rhythmus auf in Personenkraftfahrzeuge und Nutzfahrzeuge.

Im Jahr 2001 fand die IAA aufgrund der Terroranschläge am 11. September 2001 unter Trauerbeflaggung statt. Alle feierlichen Aktivitäten wurden abgesagt.

2005 standen erstmals auch chinesische Automarken auf der IAA. Die 940.000 Fachbesucher kamen aus 99 Ländern. Jeder siebte von ihnen war aus dem Ausland, über 70 Prozent aus Europa. 10 Prozent waren aus Amerika vertreten, mehr als doppelt so viele wie bei der vorangegangenen IAA. Der Anteil der Fachbesucher aus Asien stieg von 9 auf 15 Prozent.

Fast 90 Prozent der Deutschen nannten bei einer Umfrage im Jahr 2005 die IAA als Fachmesse der Automobilindustrie. Es berichteten über 14.000 Journalisten, davon 40 Prozent aus dem Ausland.

2007 waren 88 Weltpremieren (davon 46 von deutschen Herstellern) zu sehen, beispielsweise Hybridfahrzeuge.

Auf der IAA PKW 2007 waren über 1.000 Aussteller aus 40 Ländern auf 229.000 m² vertreten, darunter viele Zulieferer und Zubehörhersteller. 2009 reduzierte sich die Zahl der Aussteller auf 700 auf einer Fläche von 170.000 m².

2009 gab es insgesamt 100 Weltpremieren der Hersteller, darunter 55 aus Deutschland, sowie 87 Weltneuheiten der Zulieferer zu sehen. Im Mittelpunkt der Messe mit rund 850.000 Besuchern standen vor allen Dingen Autos mit Elektroantrieb.

Standort

Mercedes-Benz, 2005
Opel Astra TwinTop auf der IAA 2005

Insgesamt über 1.000 Aussteller bieten seit 1991 dem breiten Publikum im jährlichen Wechsel eine Messe IAA Personenkraftwagen (in ungeraden Jahren) in Frankfurt und eine Messe IAA Nutzfahrzeuge (in geraden Jahren) am Messegelände Hannover an. Die Hersteller nutzen die Messe regelmäßig, um neue Fahrzeuge und Produkte sowie Studien und Konzepte zum ersten Mal der Öffentlichkeit vorzustellen.

Termin

Die IAA PKW findet seit 1953 jedes ungerade Jahr jeweils Mitte des Monats September auf der Frankfurter Messe statt, die IAA Nutzfahrzeuge in jedem geraden Jahr, ebenfalls Mitte des Monats September auf dem Messegelände in Hannover.

IAA Personenkraftwagen/Motorräder

Die Messe hat vor der Eröffnung am Donnerstag zwei Tage nur für die Presse geöffnet, anschließend darf zwei Tage lang (Donnerstag und Freitag) nur das Fachpublikum die Messe besuchen. Ab Samstag ist die Messe für die Allgemeinheit zugänglich. Einzelne Messen stehen unter besonderen Themen:

  • Die 59. IAA PKW 2001 (11. bis 23. September 2001) stand unter dem Motto Auto: Treffpunkt Zukunft
  • Die 60. IAA PKW 2003 (11. bis 21. September 2003) stand unter dem Motto Faszination Auto
  • Die 61. IAA PKW 2005 (15. bis 25. September 2005) stand ebenfalls unter dem Motto Faszination Auto
  • Die 62. IAA PKW 2007 (13. bis 23. September 2007) stand unter dem Motto Sehen, was morgen bewegt
  • Die 63. IAA PKW 2009 (17. bis 27. September 2009) stand unter dem Motto Erleben, was bewegt
  • Die 64. IAA PKW 2011 (15. bis 25. September 2011) steht unter dem Motto Zukunft serienmäßig

IAA Nutzfahrzeuge

Ausnahmsweise fand die in Hannover beheimatete IAA Nutzfahrzeuge im Jahr 2000 in Frankfurt statt, da in Hannover die EXPO 2000 stattfand. Auch hier waren die ersten beiden Tage nur für die Presse reserviert. Es stehen auch hier einige Messen unter besonderen Themen:

  • Die 58. IAA Nutzfahrzeuge 2000 (23. bis 30. September 2000) stand unter dem Motto Nutzfahrzeuge: Für alle auf Achse
  • Die 59. IAA Nutzfahrzeuge 2002 (12. bis 19. September 2002) stand unter dem Motto Nutzfahrzeuge: Die bessere Lösung
  • Die 60. IAA Nutzfahrzeuge 2004 (23. bis 30. September 2004) stand unter dem Motto Nutzfahrzeuge: Mobile Zukunft
  • Die 61. IAA Nutzfahrzeuge 2006 (21. bis 28. September 2006) stand unter dem Motto Nutzfahrzeuge: Für uns alle unterwegs
  • Die 62. IAA Nutzfahrzeuge 2008 (25. September bis 2. Oktober 2008) stand unter dem Motto Nutzfahrzeuge: Für alle unterwegs
  • Die 63. IAA Nutzfahrzeuge 2010 (23. bis 30. September 2010) stand unter dem Motto Nutzfahrzeuge: Effizient, Flexibel, Zukunftssicher.
  • Die 64. IAA Nutzfahrzeuge 2012 (20. bis 27. September 2012).

Literatur

  • 2005: IAA-Abschluss-Pressekonferenz

Weblinks

 Commons: Internationale Automobil-Ausstellung – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • III. Internationale Automobil Ausstellung in Wien 1903 — Ettore Bugatti samt Chauffeur trifft mit seinem Dietrich Bugatti Wagen bei der Ausstellung in Wien ein …   Deutsch Wikipedia

  • Internationale Automobilausstellung — Ausstellungsgelände der IAA in Frankfurt (2007) Die Internationale Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main und Hannover gilt als die international bedeutendste Automobilfachmesse. Sie ist terminlich getrennt nach Fachbesucher und… …   Deutsch Wikipedia

  • Automobil International — Gumpert Apollo auf der AMI Die Auto Mobil International (AMI) ist eine von der Leipziger Messe jährlich veranstaltete Automobil Messe, die auch für Nicht Fachbesucher geöffnet ist. Neben der IAA in Frankfurt/Main, welche im zweijährigen Turnus… …   Deutsch Wikipedia

  • Automobil — Benz Patent Motorwagen Nummer 1 aus dem Jahr 1886 …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichischer Automobil-Club — Dokumentation einer Autoreise aus „Allgemeine Automobil Zeitung“ vom 24. Oktober 1900. Der Österreichische Automobil Club (ÖAC) wurde am 6. Februar 1898 als erste Interessensvertretung der frühen Automobilisten gegründet und verfolgte das Ziel,… …   Deutsch Wikipedia

  • Glas (Automobil) — Das Glas Logo Die Hans Glas GmbH in Dingolfing war ein deutscher Landmaschinen und Kraftfahrzeughersteller. Inhaltsverzeichnis 1 Die Umorientierung 2 Goggomobil …   Deutsch Wikipedia

  • Organisation Internationale des Constructeurs d'Automobiles — Contents 1 UNECE 2 Auto shows 3 See also 4 References …   Wikipedia

  • Organisation Internationale des Constructeurs d'Automobiles — La Organisation Internationale des Constructeurs d Automobiles (en español: Organización Internacional de Fabricantes de Automóviles), comúnmente llamada la OICA, es una federación de fabricantes de automóviles con sede en París, Francia.… …   Wikipedia Español

  • Exposition Internationale du Surréalisme — Titelseite des Katalogs zur Ausstellung in der Galerie Beaux Arts, Paris 1938 Die Exposition Internationale du Surréalisme war eine Ausstellung von Künstlern des Surrealismus, die vom 17. Januar bis zum 24. Februar des Jahres 1938 in… …   Deutsch Wikipedia

  • Allgemeine Deutsche Automobil-Club — Allgemeiner Deutscher Automobil Club (ADAC) Zweck: Wahrnehmung und Förderung der Interessen des Kraftfahrzeugwesens und des Motorsports Vorsitz: Peter Meyer Gründungsdatum: 24. Mai 1903 als Deutsche Motorradfahrer Vereinigung Mitglie …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”