Amazja
Darstellung Amazjas in "Promptuarii Iconum Insigniorum" (1553), von Guillaume Rouille (~1518-1589)

Amazja (hebr.אמציה‎, Stark ist JHWH) war König von Juda. Seine Regierungszeit wird auf die Jahre 800-783 v. Chr. (Albright) bzw. 796-767 v. Chr. (Thiele) datiert.

Amazja war Sohn und Nachfolger des Joas, der durch eine Verschwörung gestürzt worden war. Der alttestamentliche Bericht in 2. Chronik 15 schildert, wie Amazja die Mörder seines Vaters hinrichtete. Später berief Amazja ein Heer von angeblich 100.000 Mann Stärke, wurde aber dafür von einem Propheten zurechtgewiesen, der erklärte, Amazja solle sich lieber auf die Kraft JHWHs verlassen. Amazja zog gegen die Edomiter und besiegte sie. Als er jedoch einige erbeutete Götterstatuen der Edomiter anbetete, rief er damit erneut den Zorn der JHWH-Priester hervor. Es folgte ein Krieg gegen das Nordreich Israel unter Joasch, der für Juda und seinen König, der bei Bet Schemesch in Gefangenschaft geriet, katastrophal verlief. Jerusalem wurde erobert, seine Mauern eingerissen, die Stadt geplündert; für die JHWH-Propheten eine Strafe für Amazja Abfall vom alten Glauben. Bald darauf kam Amazja offenbar wieder frei, wurde aber, wie sein Vater, das Opfer einer Verschwörung. Er konnte zwar noch bis Lachisch fliehen, wurde dort aber von seinen Widersachern eingeholt und getötet. Sein Nachfolger als König von Juda wurde sein Sohn Asarja (auch Usia genannt).

Literatur


Vorgänger Amt Nachfolger
Joas König von Juda
800-783 v. Chr.
Asarja

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amazja — Amạzja,   A. T.: König von Juda (801 773 v. Chr.); Sohn des Joas. Er verlor einen Krieg mit dem Nordreich Israel, in dessen Folge Jerusalem erobert und geplündert wurde. Wegen dieser Niederlage wurde er von Verschwörern an seinem Zufluchtsort… …   Universal-Lexikon

  • 2. Könige — Das 2. Buch der Könige ist ein Buch des (jüdischen) Tanach bzw. des (christlichen) Alten Testamentes. Seit dem Mittelalter wird es in 25 Kapitel unterteilt. In der Septuaginta (und in Folge dessen in den christlichen Ostkirchen) heißt es das 4.… …   Deutsch Wikipedia

  • 2 Kön — Das 2. Buch der Könige ist ein Buch des (jüdischen) Tanach bzw. des (christlichen) Alten Testamentes. Seit dem Mittelalter wird es in 25 Kapitel unterteilt. In der Septuaginta (und in Folge dessen in den christlichen Ostkirchen) heißt es das 4.… …   Deutsch Wikipedia

  • Omriden — Die Liste der Könige Israels führt die Könige Gesamtisraels, dann die Könige des Nordreichs Israel und die Könige des Südreichs Juda getrennt auf, wie sie aus den chronologischen Büchern Könige und Chronik bekannt sind. Die Liste folgt der dort… …   Deutsch Wikipedia

  • Usija — Asarja (hebr. עוזיהו‎) im Buch 2.Könige, Usija im Buch 2.Chronik; war König von Juda. Seine Regierungszeit wird auf die Jahre 783 742 v. Chr. (Albright) bzw. 767 740 v. Chr. (Thiele) datiert. Inhaltsverzeichnis 1 Der biblische Asarja/Usija 1.1… …   Deutsch Wikipedia

  • Joas — Joas, hebr. ‏יואש‎‎, († 800[1] oder 796[2] oder 797 v. Chr.[3]) war König von Juda. Seine Regierungszeit wird auf die Jahre 837–800 v. Chr. (Albright) oder 835–796 v. Chr. (Thiele) oder 836–797 v. Chr. (Bautz, Kirchenlexikon) datiert. Joas war… …   Deutsch Wikipedia

  • Juda (Reich) — Juda (hebräisch יְהוּדָה Jehūdāh) war ein eisenzeitliches Königtum in den Judäischen Bergen um Jerusalem. Seine Gründung geht nach biblischer Darstellung auf König David zurück. Da über weite Strecken die biblischen Texte die einzigen Quellen… …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Könige — Das 1. Buch der Könige (abgekürzt 1 Kön) ist ein Buch des (jüdischen) Tanach und des (christlichen) Alten Testamentes. Ursprünglich, in der wechselvollen Geschichte seiner Entstehung mit seinen mehrfachen Überarbeitungen, bilden das 1. und das 2 …   Deutsch Wikipedia

  • 1 Kön — Das 1. Buch der Könige (abgekürzt 1 Kön) ist ein Buch des (jüdischen) Tanach und des (christlichen) Alten Testamentes. Ursprünglich, in der wechselvollen Geschichte seiner Entstehung mit seinen mehrfachen Überarbeitungen, bilden das 1. und das 2 …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Buch der Könige — Das 2. Buch der Könige ist ein Buch des jüdischen Tanach bzw. des christlichen Alten Testaments. Seit dem Mittelalter wird es in 25 Kapitel unterteilt. In der Septuaginta (und in Folge dessen in den christlichen Ostkirchen) heißt es das 4. Buch… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”