Amenemhet VII.
Namen von Amenemhet VII.
Horusname
G5
Hr tp
N19
Srxtail2.svg
Heri-tep-taui
Ḥrj-tp-t3.w(j)
Oberhaupt der beiden Länder
Nebtiname
G16
nTr G30
Netjeri-baw
Nṯr.j-b3w
Göttlich an den Bas (Seelen) / an Macht
Goldname
G8
aA F9 F9
Aa-pehti
ˁ3-phtj
Groß an Stärke
Thronname
M23
X1
L2
X1
Hiero Ca1.svg
ra s D
f
A kA
Hiero Ca2.svg
Sedjefa-ka-Re
Sḏf3-k3-Rˁ
Der das Ka des Re bereichert
Eigenname
Hiero Ca1.svg
kA
i i
i mn
n
m HAt
t
Hiero Ca2.svg
Kay Amenemhet
K3jj Jmn m ḥ3.t
Das Ka des Amun ist an der Spitze
Königspapyrus Turin (Nr.VII 18)
Hiero Ca1.svg
ra s D
f
... kA Z1
Hiero Ca2.svg
Sedjefa-ka-Re
Sḏf3-k3-Rˁ
Der das Ka des Re bereichert

Amenemhet VII., auch Kay Amenemhet oder Ammenemes VII., war ein altägyptischer König (Pharao) der 13. Dynastie (Zweite Zwischenzeit), der etwa von 1731 bis 1724 v. Chr.[1] regierte. Die Länge seiner Regierungszeit ist unbekannt. Da er nur wenige Denkmäler hinterlassen hat, war sie wohl eher kurz.

Belege

Kay Amenemhet ist belegt auf einem Barkenuntersatz aus Medamud, auf der sich auch Inschriften des Wegaf befinden. Weiter kennt man einen Skarabäus, Rollsiegel für Sobek aus Gebelein und ein Graffito (feine in Metall- oder Wandflächen eingeritzte Zeichnung oder Schrift) ist an der Pyramide der Chuit (Gaugrafentochter aus Abydos und eine Gemahlin des Teti II.) in Sakkara zu finden.

In sein erstes Regierungsjahr datiert die letzte der in der Region Semna/Kumma angebrachten Nilstandsmarken. Zwischen dieser und der ersten Markierung aus dem ersten Jahr von Amenemhet III. liegen etwa 70 Jahre. Nach Jürgen von Beckerath ist er der 15. König der 13. Dynastie. Im Turiner Papyrus erscheint er an 14. Stelle in der Dynastie. Nach Kim Ryholt war „Kay“ der Name seines Vaters.[2]

Literatur

  • Jürgen von Beckerath: Untersuchungen zur politischen Geschichte der zweiten Zwischenzeit in Ägypten, Glückstadt 1964, S. 46, 235-36, (XIII 15)
  • K.S.B. Ryholt, The Political Situation in Egypt during the Second Intermediate Period (Carsten Niebuhr Institute Publications, vol. 20. Copenhagen: Museum Tusculanum Press, 1997), 341, File 13/20.

Einzelnachweise

  1. Datierung nach Thomas Schneider: Lexikon der Pharaonen.
  2. Ryholt, The Political Situation, S. 219


Vorgänger Amt Nachfolger
Hor Pharao von Ägypten
13. Dynastie
Sobekhotep II.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amenemhet — ist der Name folgender Personen: Amenemhet I. († 1947 v. Chr.), König der 12. Dynastie Amenemhet II., König der 12. Dynastie Amenemhet III., König der 12. Dynastie Amenemhet IV., König der 12. Dynastie Amenemhet V., König der 13. Dynastie… …   Deutsch Wikipedia

  • Cleopatra VII — Cleopatra redirects here. For other uses, see Cleopatra (disambiguation). Cleopatra VII Philopator …   Wikipedia

  • Lehre des Amenemhet — Papyrus Sallier II, der einen großen Teil der Lehre des Amenemhet enthält (British Museum EA 10182/2) Die Lehre des Amenemhet ist ein altägyptisches Literaturwerk, das sich nach dem Formvorbild der Lebenslehre und der privaten Autobiographie… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Pharaonen — Pharao Tutanchamun aus der 18. Dynastie. Die Liste der Pharaonen gibt einen systematischen Überblick über alle bisher bekannten Pharaonen. Sie enthält die ägyptischen Könige aus der vordynastischen Zeit bis hin zu Maximinus Daia, dem letzten… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Am — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Ameni — Ameny (oder Ameni) ist die Kurz oder Koseform des altägyptischen Namens Amenemhet (Amun ist an der Spitze). Der Name war vor allem im Mittleren Reich sehr beliebt, ist aber auch noch im Neuen Reich gut bezeugt. siehe auch: Ameny (Wesir)… …   Deutsch Wikipedia

  • Auibre Hor — Namen von Hor Holzstatue des Hor; Ägyptisches Museum, Kairo Eigenname …   Deutsch Wikipedia

  • Список фараонов — Наиболее известные «Царские списки» …   Википедия

  • Ameny — (oder Ameni) ist die Kurz oder Koseform des altägyptischen Namens Amenemhet (Amun ist an der Spitze). Der Name war vor allem im Mittleren Reich sehr beliebt, ist aber auch noch im Neuen Reich gut bezeugt. siehe auch: Ameny (Wesir) vergleiche:… …   Deutsch Wikipedia

  • Wegaf — Namen von Wegaf Horusname …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”