Amtsberg
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Amtsberg
Amtsberg
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Amtsberg hervorgehoben
50.73333333333313440
Basisdaten
Bundesland: Sachsen
Direktionsbezirk: Chemnitz
Landkreis: Erzgebirgskreis
Höhe: 440 m ü. NN
Fläche: 23,25 km²
Einwohner:

4.012 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 173 Einwohner je km²
Postleitzahl: 09439
Vorwahlen: Dittersdorf 037209 / Weißbach/Schlößchen 03725
Kfz-Kennzeichen: ERZ
Gemeindeschlüssel: 14 5 21 010
Gemeindegliederung: 4 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Poststraße 30
09439 Amtsberg
Webpräsenz: www.amtsberg.eu
Bürgermeister: Sylvio Krause (CDU)
Lage der Gemeinde Amtsberg im Erzgebirgskreis
Sachsen Amtsberg Annaberg-Buchholz Aue Auerbach (Erzgebirge) Bad Schlema Bärenstein (Erzgebirge) Bernsbach Bockau Börnichen/Erzgeb. Borstendorf Breitenbrunn/Erzgeb. Burkhardtsdorf Crottendorf Deutschneudorf Drebach Ehrenfriedersdorf Eibenstock Elterlein Erlbach-Kirchberg Gelenau/Erzgeb. Geyer Gornau/Erzgeb. Gornsdorf Großolbersdorf Großrückerswalde Grünhain-Beierfeld Grünhainichen Heidersdorf Hohndorf Hormersdorf Jahnsdorf/Erzgeb. Johanngeorgenstadt Jöhstadt Königswalde Lauter/Sa. Lengefeld Lößnitz (Erzgebirge) Lugau/Erzgeb. Marienberg Mildenau Neukirchen/Erzgeb. Niederdorf (Sachsen) Niederwürschnitz Oberwiesenthal Oelsnitz/Erzgeb. Olbernhau Pfaffroda Pobershau Pockau Raschau-Markersbach Scheibenberg Schlettau Schneeberg (Erzgebirge) Schönheide Schwarzenberg/Erzgeb. Sehmatal Seiffen/Erzgeb. Stollberg/Erzgeb. Stützengrün Tannenberg Thalheim/Erzgeb. Thermalbad Wiesenbad Thum Wolkenstein (Erzgebirge) Zöblitz Zschopau Zschorlau ZwönitzKarte
Über dieses Bild

Amtsberg ist eine Gemeinde im Erzgebirgskreis in Sachsen.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Lage

Die Gemeinde Amtsberg liegt zwischen den Flüssen Zwönitz und Zschopau. Der höchste Punkt des Ortes ist die Dittersdorfer Höhe mit 553 m. Der Ortsteil Dittersdorf ist ein Waldhufendorf. Es liegt in einer Südwest-Nordost-Richtung vom Zwönitztal bis zur Dittersdorfer Höhe. Der Ortsteil Weißbach (ebenfalls ein Waldhufendorf) liegt südlich von Amtsberg in west-östlicher Richtung. Östlich von Weißbach befindet sich der Ortsteil Schlößchen, ein ehemaliges Vorwerk. Der Ortsteil Wilischthal am Zusammenfluss von Zschopau und Wilisch befindet sich südlich von Weißbach und Schlößchen.

Nachbargemeinden

Im Norden grenzt die Stadt Chemnitz mit den Ortsteilen Einsiedel und Kleinolbersdorf-Altenhain an die Gemeinde, im Westen Burkhardtsdorf mit dem Ortsteil Kemtau, im Nordosten Gornau/Erzgeb., im Osten Zschopau im Süden Drebach mit dem Ortsteil Grießbach und im Südwesten Gelenau/Erzgeb.

Gliederung

Amtsberg hat folgende Ortsteile

Religionen

In den Ortsteilen von Amtsberg befinden sich evangelisch-lutherische Kirchengemeinden. In Dittersdorf und Weißbach gibt es außerdem evangelische-methodistische Kirchengemeinden.

Eingemeindungen

Am 1. Januar 1994 vereinigten sich die Gemeinden Weißbach, Dittersdorf und Schlößchen mit dem Ortsteil Wilischthal zur Gemeinde Amtsberg.

Einwohnerentwicklung

Folgende Einwohnerzahlen beziehen sich auf den 31. Dezember des voranstehenden Jahres mit Gebietsstand Januar 2007:

1982 bis 1988

  • 1982 − 4731
  • 1983 − 4664
  • 1984 − 4645
  • 1985 − 4536
  • 1986 − 4482
  • 1987 − 4377
  • 1988 − 4294

1989 bis 1995

  • 1989 − 4207
  • 1990 − 4181
  • 1991 − 4062
  • 1992 − 4020
  • 1993 − 4024
  • 1994 − 4047
  • 1995 − 4069

1996 bis 2002

  • 1996 − 4219
  • 1997 − 4301
  • 1998 − 4296
  • 1999 − 4289
  • 2000 − 4341
  • 2001 − 4349
  • 2002 − 4369

2003 bis 2009

  • 2003 − 4348
  • 2004 − 4291
  • 2005 − 4253
  • 2006 − 4185
  • 2007 − 4144
  • 2008 − 4117
  • 2009 − 4062
Quelle: Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen

Gedenkstätten

Gedenktafel in der Friedhofsmauer von Weißbach

Eine Gedenktafel aus dem Jahr 1978 auf dem Friedhof des Ortsteiles Weißbach erinnerte an 17 Frauen und Männer aus der Sowjetunion, Polen und Belgien, die während des Zweiten Weltkrieges nach Deutschland verschleppt und Opfer von Zwangsarbeit wurden. Die Tafel wurde 1994 durch einen Gedenkstein ersetzt.

Politik

Gemeinderat

Der 2009 gewählte Gemeinderat besteht aus 16 Gemeinderäten. Davon werden 9 von der CDU, zwei von der SPD, zwei von den Linken, zwei von der Bürgerinitiative Amtsberg und einer von der FDP gestellt.

Bürgermeister

Hauptamtlicher Bürgermeister der Gemeinde ist der 1966 geborene Sylvio Krause (CDU). Er erhielt am 10. Juni 2001 einen Stimmenanteil von 92,6%.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Amtsberg wird von der B 180 durchzogen, des Weiteren besteht in Dittersdorf Anschluss an die die B 174. In Dittersdorf befindet sich außerdem eine Haltestelle der Zwönitztalbahn.

Bildung

In Dittersdorf befindet sich eine Grundschule. Die Mittelschule Weißbach wurde Ende des Schuljahres 2005/2006 geschlossen, da sie auf Grund zu geringer Schülerzahlen von den Schließungsplänen des Freistaates Sachsen betroffen war.

Die Gemeinde besitzt drei Kindereinrichtungen. Die Einrichtungen Regenbogen in Dittersdorf und Knirpsenland in Weißbach werden kommunal betrieben. Die Einrichtung Generationenhaus Lebensbaum wird durch den freien Träger gleichen Namens geführt.

Weblinks

 Commons: Amtsberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen – Bevölkerung des Freistaates Sachsen jeweils am Monatsende ausgewählter Berichtsmonate nach Gemeinden (Hilfe dazu)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Amtsberg — Amtsberg …   Wikipédia en Français

  • Amtsberg — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = Wappen Amtsberg.png Wappengröße = 69 lat deg = 50 |lat min = 44 lon deg = 13 |lon min = 0 Lageplan = Bundesland = Sachsen Regierungsbezirk = Chemnitz Landkreis = Erzgebirgskreis Höhe = 440 Fläche …   Wikipedia

  • Amtsberg (Begriffsklärung) — Amtsberg steht für eine Gemeinde im Erzgebirgskreis in Sachsen, Deutschland, siehe Amtsberg Amtsberg ist der Familienname folgender Personen: Luise Amtsberg (* 1984), deutsche Politikerin (Bündnis 90/Die Grünen) Sven Amtsberg (* 1972), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Dittersdorf (Amtsberg) — Dittersdorf Gemeinde Amtsberg Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Schlößchen (Amtsberg) — Schlößchen Gemeinde Amtsberg Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Weißbach (Amtsberg) — Weißbach Gemeinde Amtsberg Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Sven Amtsberg — (* 1972 in Hannover) ist ein deutscher Schriftsteller und Verleger. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 3 Herausgeberschaft 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Luise Amtsberg — (2009) Luise Amtsberg (* 17. Oktober 1984 in Greifswald) ist eine Politikerin von Bündnis 90/Die Grünen. 2009 wurde sie in den Landtag von Schleswig Holstein gewählt. Amtsberg wuchs im Ostberliner Stadtteil Karlshorst auf. 2004 machte sie ihr Abi …   Deutsch Wikipedia

  • Amsberg — Wappen derer von Amsberg Amsberg ist der Name eines deutschen Adelsgeschlechts aus Niedersachsen und Mecklenburg Vorpommern. Claus von Amsberg war der Prinzgemahl von Beatrix, Königin der Niederlande. Die Nachkommen aus ihrer Ehe führen den… …   Deutsch Wikipedia

  • Gornau/Erzgeb. — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”