Andreas C. Knigge
Andreas C. Knigge auf der Frankfurter Buchmesse 2007

Andreas C. Knigge (* 6. April 1957 in Hannover) ist ein deutscher Autor, Journalist und Lektor.

Leben

Andreas C. Knigge ist Wegbereiter einer kritischen Comic-Rezeption in Deutschland und einer deren maßgeblichen Vertreter. 1974 gründete er mit René Lehner und Thilo Rex das bis heute erscheinende Comic-Fachmagazin Comixene, das er bis 1982 herausgab. 1983 begann er als Lektor der Carlsen Comics (von 1985 bis 1998 als Cheflektor). Durch die Herausgabe vieler bedeutender Werke internationaler Comic-Kunst und -Literatur hat er den Comic-Markt in den 1980er und 1990er Jahren entscheidend geprägt und war auch einer der ersten Förderer einer Produktion deutscher Zeichner (Matthias Schultheiss, Ralf König, Isabel Kreitz u. a.). Mit der Veröffentlichung von Frank Millers Batman – Die Rückkehr des Dunklen Ritters leitete er 1989 die Renaissance der amerikanischen Superhelden-Comics ein, 1991 publizierte er mit Akira die erste Manga-Serie in Deutschland und 1997 mit Dragon Ball den ersten Manga in japanischer Leserichtung, der einen bis heute anhaltenden Nippon-Boom auslöste.

Parallel zu seiner Tätigkeit für Carlsen war Knigge 1986 Begründer und Herausgeber des „Comic-Jahrbuchs“ (bis 1991), Verfasser zahlreicher teilweise in andere Sprachen übersetzter Sachbücher zum Thema und Herausgeber mehrerer Anthologien. Darüber hinaus hat er sich mit anderen Bereichen der populären Kultur beschäftigt (u. a. Mitarbeit am „Jahrbuch der Kriminalliteratur“, Herausgeber der „Europa Filmbibliothek“) und ist Mitarbeiter an „Kindlers Neues Literaturlexikon“ und weiteren Werken zur Literaturgeschichte.

Knigge arbeitet heute als Projektentwickler, freier Journalist, Ghostwriter und Literaturagent in Hamburg und hat auch eigene Comics geschrieben (u. a. Matz & Mikke für GEOlino, Die Schlümpfe und zusammen mit Jón S. Jónsson Die verlorene Zukunft für Zeichnerin Annie Goetzinger). Als Person taucht Knigge in den Werken einiger deutscher Comic-Zeichner auf, so etwa bei Isabel Kreitz und Gerhard Seyfried. 2005 wurde er sogar zu einer regelmäßig auftretenden Comic-Figur in der französischen Humorzeitschrift Fluide Glacial.

Werke (Auswahl)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • C. C. Beck — (1982) Charles Clarence Beck (* 8. Juni 1910 in Zumbrota, Minnesota; † 22. November 1989 in Gainesville, Florida) war ein US amerikanischer Comiczeichner. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Knigge — ist der Name von Andreas C. Knigge (* 1957), deutscher Autor, Comic Experte Arnold Knigge (* 1948), Jurist und Staatsrat Jobst Knigge (* 1944), deutscher Journalist und Historiker Volkhard Knigge (* 1954), deutscher Historiker und… …   Deutsch Wikipedia

  • C. W. Kahles — Charles William Kahles (* 12. Januar 1878 in Lengfurt; † 21. Januar 1931) war ein US amerikanischer Comiczeichner und autor deutscher Herkunft. Als Kahles sechs Jahre alt war, emigrierte seine Familie in die Vereinigten Staaten, wo er in Brooklyn …   Deutsch Wikipedia

  • Caniff — Milton Caniff 1982 Milton Arthur Paul Caniff (* 28. Februar 1907 in Hillsboro, Ohio; † 3. April 1988 in New York[1]) war ein US amerikanischer Comiczeichner und autor. Zu seinen bekanntesten Werken gehören die Abenteuerstrips Terry and the …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kn — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Terry and the Pirates — Terry und die Piraten (englisch Terry and the Pirates) ist der bekannteste[1] Comicstrip des US amerikanischen Comiczeichners Milton Caniff. Inhaltsverzeichnis 1 Entstehung und Handlungsrahmen 2 Erscheinen 3 Rezeption 4 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Terry und die Piraten — (englisch Terry and the Pirates) ist der bekannteste[1] Comicstrip des US amerikanischen Comiczeichners Milton Caniff. Die Geschichten um einen Jungen und seinen erwachsenen Begleiter erschienen von 1934 bis 1973 in zahlreichen amerikanischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Milton Caniff — 1982 Milton Arthur Paul Caniff (* 28. Februar 1907 in Hillsboro, Ohio; † 3. April 1988 in New York[1]) war ein US amerikanischer Comiczeichner und autor. Zu seinen bekanntesten Werken gehören die Abenteuerstrips …   Deutsch Wikipedia

  • Barbarella (Comic) — Barbarella ist der bekannteste[1][2] Comic des französischen Comiczeichners und autor Jean Claude Forest. Inhaltsverzeichnis 1 Handlung 2 Veröffentlichung 3 Wirku …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Nikopol — ist die Hauptfigur der gleichnamigen Comic Trilogie von Enki Bilal und gleichzeitig seine bekannteste Comicfigur. Diese Science Fiction Reihe, die das Aufeinandertreffen von ägyptischen Göttern mit einer postapokalyptischen Gesellschaft zum Thema …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”